By Breakthrough breast cancer - Template:Breakthrough breast cancer, CC BY 3.0, Link
Gesundheit, Natur & Spiritualität

Forscher weisen Verbindung zwischen Fracking und Brustkrebs nach

18. Februar 2018

Es gibt eine Verbindung zwischen Fracking und der Entstehung von Brustkrebs, berichtet die Zeitschrift Endocrinology.

Forscher der Universität von Massachusetts hatten einer von vier schwangeren Mäusen Dosen mit 23 Chemikalien ausgesetzt, die üblicherweise beim Fracking verwendet werden. Diese Chemikalien wurden dem Trinkwasser der Nagetiere hinzugefügt.

Sie analysierten dann das Brustgewebe der Jungtiere im Alter von 21 Tagen sowie kurz vor der Pubertät und im Alter von 85 Tagen, was bei Mäusen als frühes Erwachsenenalter gilt.

Die Chemikalien, die bei der Hochdruckextraktion von Öl und Gas verwendet werden, verursachten eine unkontrollierte Zellteilung in den Brustdrüsenzellen der erwachsenen Mäuse, hat die Studie herausgefunden.

Frühere Forschungen zeigen, dass Krebs durch unkontrolliertes Zellwachstum verursacht wird, das zu Tumoren führt. Diese Zellteilung tritt auf, wenn Mäuse dem äquivalenten Gehalt an Chemikalien ausgesetzt werden, die im Trinkwasser von Gebieten gefunden werden, die von Fracking betroffen sind, fügten die Forscher hinzu.

Fracking ist wegen der potentiell krebserzeugenden Chemikalien umstritten, die zur Gewinnung von Öl und Gas verwendet werden,  die dann die lokale Wasserversorgung kontaminieren könnten.

 


Ein Beitrag von der Schweizer Morgenpost


Ad
Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad