Wirtschaft

Venezuela bringt erste Ölkryptowährung heraus

24. Februar 2018

Venezuela hat eine Kryptowährung ins Leben gerufen, um die harten Wirtschaftssanktionen der amerikanischen Regierung zu umgehen.

Der “Petro” soll die bröckelnde Wirtschaft des Landes stärken, die seit Jahren unter Hyperinflation und Abwertung leidet. Venezuela behauptet, es sei die erste souveräne Kryptowährung der Welt.

Das amerikanische Finanzministerium hat bereits davor gewarnt, dass dies möglicherweise gegen die im vergangenen Jahr verhängten Sanktionen verstossen könnte.

Die Regierung hatte zuvor angekündigt, die Währung soll die Sanktionen gegen die Wirtschaft umgehen, mit denen die Vereinigten Staaten den Sturz der venezolanischen Regierung herbeiführen wollen, was ein klares Verbrechen gegen das Völkerrecht ist

Präsident Nicolas Maduro hat gesagt, dass jedes Token von einem Fass venezolanischem Rohöl unterstützt wird. Das lateinamerikanische Land verfügt über die weltweit größten nachgewiesenen Ölreserven.

Insgesamt werden 100 Millionen Petros verkauft werden, wobei der ursprüngliche Wert auf 60 Dollar geschätzt wird, basierend auf dem Preis für ein Barrel Venezolanischen Rohöls Mitte Januar.

 


Quelle: smopo.ch


Ad
Ad
Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad