Wurden der Dop­pel­agent Skripal und seine Tochter getötet und die Leichen beseitigt?

Der ehe­malige Dop­pel­agent und seine Tochter sind wie vom Erd­boden ver­schluckt. Haben die Briten die beiden ein­zigen Zeugen des insze­nierten Gift­an­schlag in Salisbury schon längst getötet und beseitigt? Unter dem Hashtag #FreeYu­li­a­Skripal fordern auf Twitter bereits Tau­sende User ein Lebens­zeichen und die Frei­lassung aus der bri­ti­schen Geiselhaft.
Der letzte Bericht über den Skripal-Vorfall, der aus England kam geht auf den 10. April zurück. Der Bericht sagt, dass Sergei Skripals Gesund­heits­zu­stand sich angeblich ver­bessert habe und er sich nicht mehr in einem kri­ti­schen Zustand befindet. Später wurde dann behauptet, dass sich die Skripals niemals erholen würden und mög­li­cher­weise einen lebens­langen Hirn­schaden erlitten hätten. Fakt ist, dass weder er und seine Tochter seitdem weder gesehen wurden, noch gibt es andere Lebenszeichen.
Russland wurde sogar jeder Kontakt zur rus­si­schen Staats­an­ge­hö­rigen Julia Skripal ver­weigert. Von ihr gab es das letzte Lebens­zeichen am 5. April als sie tele­fo­nisch mit einer Ver­wandten in Russland gesprochen haben soll. Experten wollen her­aus­ge­funden haben, dass Julia Skripal offenbar zum Tele­fonat gezwungen wurde und ihre Stimme ver­ängstigt geklungen habe.
Ihre Schwester ver­suchte sie mehrmals über ver­schiedene Kanäle zu kon­tak­tieren, dar­unter auch offi­zielle, und dann, in völ­liger Ver­zweiflung, schrieb sie die fol­gende Nach­richt auf Facebook: “Meine süsse Schwester, Julia! Du kom­mu­ni­zierst nicht mit uns und wir wissen nichts über dich und Sergei Vic­to­rivich. Ich weiss, dass ich kein Recht habe, mich in deine Ange­le­gen­heiten ein­zu­mi­schen, ohne deine Erlaubnis zu erbitten, aber ich mache mir zu viele Sorgen. Ich mache mir Sorgen um dich und deinen Vater. Ich mache mir auch Sorgen um Nuar. (Nuar ist Julia Skripals Hund, den sie in einem Zwinger-Zentrum zurück­liess, als sie nach Gross­bri­tannien reiste.) Er ist jetzt im Hun­de­hotel, und sie wollen bezahlt werden. Wir müssen etwas ent­scheiden, was wir mit ihm machen sollen. Ich bin bereit, ihn zu nehmen und auf ihn auf­zu­passen, bis du nach Hause kommst. Neben Nuar mache ich mir Sorgen um deine Wohnung und dein Auto. Wir können dabei helfen, aber ich brauche eine Voll­macht auf Namen oder Schwester Lena. Wenn du denkst, dass all dies wichtig ist, erstelle ein Voll­machts­for­mular in einem rus­si­schen Kon­sulat in jedem Land. Wenn du das nicht machst, werden wir ver­stehen und uns nicht in deine Ange­le­gen­heiten einmischen.”
Morde aus poli­ti­schen Beweg­gründen sind auch bei den Briten nichts unge­wöhn­liches. So wird häufig ver­mutet, dass bri­tische Geheim­dienste in die Tötung einiger rus­si­scher Regie­rungs­kri­tiker und Jour­na­listen in Russland ver­wi­ckelt sein könnten, um anschliessend Putin dafür zu beschul­digen und ihn zu diskreditieren.
Immer noch keine unab­hän­gigen Laborergebnisse
Die bri­tische Pre­mier­mi­nis­terin Theresa May hat bisher noch keine unab­hän­gigen Labor­er­geb­nisse vor­weisen können, wie:
1.) den Blut­proben von den Skripals
2.) den Gift­proben an der Haustür der Skripals
3.) den Gift­proben im Koffer von Julia Skripal
4.) den Gift­proben im Auto von Skripal
5.) Boden­proben im Bereich der Parkbank
6.)  Ana­lysen vom Gift im Restaurant und im Pub
Nach wie vor sind die Briten jeden Beweis schuldig geblieben, dass der Gift­an­schlag jemals statt­ge­funden hat.
https://dieunbestechlichen.com/2018/05/fake-news-statt-fakten-bundesregierung-verweigert-parlament-einsicht-in-skripal-geheimbericht/
https://dieunbestechlichen.com/2018/04/fall-skripal-nervengift-wurde-nicht-in-russland-hergestellt-video/
https://dieunbestechlichen.com/2018/03/false-flag-operation-skripal-so-sehen-die-laecherlichen-beweise-tatsaechlich-aus/
https://dieunbestechlichen.com/2018/03/fall-skripal-giftbefehl-von-theresa-may/

Quelle: Schweizer Mor­genpost