Michael Stür­zen­berger: “Wir sind noch mehr — Deutschland in Aufruhr” auf knapp 500 Seiten

Von Michael Stür­zen­bergerBereits über 15.000 Bestel­lungen des ersten Buches der Freien Medien
Seit dem 1. Dezember ist das erste gemeinsame Buch von Autoren der Freien Medien mit dem Titel „Wir sind noch mehr – Deutschland in Aufruhr“ erhältlich. Der Zuspruch über­trifft bereits jetzt alle Erwar­tungen: Bisher sind über 15.000 Bestel­lungen ein­ge­gangen, die zweite Auflage wird ab 14. Dezember aus­ge­liefert. Und das, obwohl die Repres­sionen des poli­tisch kor­rekten Kar­tells unmit­telbar nach Bekannt­werden des Pro­jektes star­teten. So löschte Facebook Ankün­di­gungen bereits vor der Buch-Ver­öf­fent­li­chung mit dem Hinweis auf einen ver­meint­lichen „Verstoß gegen die Gemein­schafts­stan­dards“. Wohl­ge­merkt, bevor über­haupt Inhalte bekannt waren.
Ramin Peymani, Grün­dungs­mit­glied der Ver­ei­nigung der Freien Medien e.V., wurde Ende November vom SAT 1‑Frühstücksfernsehen kurz­fristig wieder aus­ge­laden, obwohl er als Stu­diogast über seine Recherchen zu dem umstrit­tenen Verein „Deutsche Umwelt­hilfe e.V.“ berichten sollte. Nachdem bereits alles über Anreise, Unter­bringung und Gesprächs­verlauf geklärt war, bekam er die äußerst faden­scheinige wie auch pein­liche Begründung mit­ge­teilt, dass man jetzt doch „genügend Gäste“ habe. Ganz offen­sichtlich war Peymani durch seine Mit­wirkung an diesem Buch ins Visier der poli­tisch kor­rekten Zen­sur­wächter geraten.
Autor und Her­aus­geber Hanno Vol­l­enweider bemerkt völlig richtig, dass auf­grund des phä­no­me­nalen Startes der Spiegel dieses Buch eigentlich in seine Best­sel­ler­liste auf­nehmen müsste.
Der „Deutschland Kurier“ druckt in seiner Ausgabe nächste Woche eine Rezension des Buches. Der Chef­re­dakteur möchte hierzu auch David Berger inter­viewen. Der AfD-Bun­des­tags­ab­ge­ordnete Petr Bystron hat ange­kündigt, das Buch auf seinen sozialen Medien zu emp­fehlen. Thomas Bach­heimer war am Don­nerstag bei „Frank & Frei“ und gab dort ein Interview über den Verein und das Buch. Für Januar/Februar plant er eine Buch­vor­stellung und eine Vor­trags­runde in Wien.
Bei die­Un­be­stech­lichen ist das Werk für 24,90 Euro zu haben. Dort ist es als „Aufruf zur Ver­tei­digung der Demo­kratie und Mei­nungs­freiheit“ bezeichnet:
Die bekann­testen Autoren der Freien Medien bilden mit diesem Buch zum ersten Mal ein gemein­sames Bündnis für eine unab­hängige und freie Mei­nungs­bildung fernab von jour­na­lis­ti­schem Ein­heitsbrei, staat­licher Deu­tungs­hoheit, Zensur oder erzwun­gener Poli­tical Cor­rectness. Unsere Autoren, Blogger und Akti­visten liefern Ihnen stich­haltige und knall­harte Fakten zu aktu­ellen Themen, durch die Sie sich nun endlich frei und unab­hängig eine eigene Meinung bilden können.
Mit dabei sind: Hanno Vol­l­enweider (Hrsg.), Vera Lengsfeld, Petra Paulsen, Heiko Schrang, David Berger, Jürgen Fritz, Michael Stür­zen­berger, Ramin Peymani, Imad Karim, Thomas Bach­heimer, Marcus Franz, Thomas Böhm, Roger Letsch, Peter Helmes, Niki Vogt, Charles Krüger, Christian Jung, Wolfgang van de Rydt, John James, Naomi Seibt und Frie­demann Wehr.
Bei Amazon und Co. gibt es das Werk zudem für 19.99 als ebook. Als ich vor drei Wochen in Berlin bei einer Ver­sammlung der Ver­ei­nigung der Freien Medien e.V. war, hat Wolfgang van de Rydt ein Interview mit mir über dieses neue Buch­projekt, den 14. Geburtstag von PI-NEWS, und die Ent­wicklung der freien Medien geführt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die beiden Autoren Heiko Schrang und Petra Paulsen unter­hielten sich am Dienstag über das Buchprojekt:
https://youtu.be/7b848cbWrXQ
Heiko Schrang ver­öf­fent­lichte Mitte November dieses Video über das Buch, worüber auch epochtimes einen Artikel brachte:
https://youtu.be/25tAYwij36g
Die beiden Autoren Charles Krüger und Wolfgang van de Rydt im Gespräch:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Inhalts­angabe:




Ange­sichts der The­men­vielfalt dürfte für jeden etwas dabei sein. Bei einer jet­zigen Bestellung landet es auch sicher auf dem Gaben­tisch zu Weihnachten.


Michael Stürzenberger
Michael Stür­zen­berger

PI-NEWS-Autor Michael Stür­zen­berger arbeitete als Jour­nalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim isla­mi­schen Ter­ror­an­schlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pres­se­sprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohl­meier und von 2014 bis 2016 Bun­des­vor­sit­zender der Partei „Die Freiheit“. Seine fun­da­mentale Islam­kritik muss er seit 2013 in vielen Pro­zessen vor Gericht ver­tei­digen. Unter­stützung hierfür ist über diese Bank­ver­bindung möglich: Michael Stür­zen­berger, IBAN: CZ5406000000000216176056, BIC: AGBACZPP. Oder bei Patreon.