Islamismus & Terror

Nach Schüssen in Utrecht: Polizei nimmt Hauptverdächtigen fest – war es ein Ehrenmord?

18. März 2019
Neu!!! Hier bestellen!

Utrecht – Die niederländische Polizei hat nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht den gesuchten Hauptverdächtigen festgenommen. „Der Beschuldigte wurde bei einer Razzia in der Altstadt verhaftet“, teilte die Polizei über Twitter mit. Auch ein zweiter Verdächtiger wurde festgenommen.

Laut Netzinformationen soll es sich bei dem Schützen um den 37-jährigen Gökman Tanis handeln. Er habe in der Straßenbahn gezielt seiner Ex-Freundin aufgelauert um sie zu erschießen und dabei mehrere, der Frau zur Hilfe eilende Personen getötet oder verletzt. Der Täter soll seine Fluch vorbereitet haben, dazu soll er im Vorfeld ein Auto geklaut und dies mit laufendem Motor in der Nähe des Tatorts abgestellt haben.

Offiziell heißt es: Am Morgen gegen 10:45 Uhr hatte ein gebürtiger Türke in einer Straßenbahn in Utrecht das Feuer eröffnet. Dabei starben drei Menschen, fünf weitere wurden nach Polizeiangaben verletzt. In der Stadt wurde die höchste Terrorwarnstufe ausgerufen. Schulen wurden geschlossen und Antiterroreinheiten nahmen die Suche nach dem Verdächtigen auf. Das Motiv des Täters gilt bislang offiziell als unbekannt. Die Polizei hält neben einem terroristischen Hintergrund auch eine Beziehungstat für möglich.

 


Hanno Vollenweider & dts Nachrichtenagentur – Foto: Utrecht, über dts Nachrichtenagentur


Ad
Ad
Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad