Politik & Aktuelles

Erneute „deutsche Schuld“?

22. April 2019

Was vor wenigen Jahren noch vollkommene Verschwörungstheorie war und von der allgemeinen Presse auch noch immer als solche tituliert wird, wird derzeit konsequent umgesetzt: der offiziell empfohlene Bevölkerungsaustausch der Deutschen (und anderer Europäer). In einer Studie der UN wird eine „Replacement Migration“ empfohlen, damit die rückläufigen Bevölkerungszahlen ausgeglichen werden können. Der Begriff „Replacement Migration“ bedeutet in seiner exakten Übersetzung jedoch „austauschende“ bzw. „ersetzende Migration“ und wird deshalb von der allgemeinen Presse mittlerweile vermieden oder eben in die Verschwörungsecke geschoben. Dass es sich nicht um Verschwörung, sondern um Realität handelt, sehen Sie daran, dass sich sogar die „Bundeszentrale für politische Bildung“ mit dieser Thematik auseinandersetzt und genau diesen Begriff verwendet[1]. Es handelt sich demnach bei der derzeitigen Zuwanderung nicht nur um Asylsuchende, deren Leib und Leben in ihrer Heimat gefährdet sind, sondern um eine gewünschte Migration. Diese Menschen werden in ihren Herkunftsländern durch verschiedene Maßnahmen angeworben.

Hier bestellen!

Die Bundeskanzlerin der BRD forciert die Zuwanderung mit ausgiebiger finanzieller Unterstützung und plädiert für Familiennachzug. Es scheint, dass sie von den im Hintergrund agierenden Weltmächtigen auserkoren wurde, um den Plan der UN (Replacement Migration) umzusetzen. Es hat allerdings eine besondere Tragweite, dass sich ausgerechnet eine Deutsche so sehr für die Zuwanderung einsetzt. Denn wenn eine spätere Generation von (übrig gebliebenen) Europäern eines Tages feststellt, dass diese Zuwanderung einen nicht mehr wieder gut zu machenden Schaden verursacht hat, dann sucht man natürlich nach einem Schuldigen. Und die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß, dass man dann sagen würde, dass eine Deutsche diese Situation verursacht habe. Man wird sagen, dass es ihre „Politik der offenen Grenzen“ war, die für die massive Zuwanderung gesorgt hat. Denn es geht hierbei nicht nur um asylberechtigte Flüchtlinge oder um eine legale Migration, sondern in vielen Fällen um eine illegale Migration. Wer tatsächlich um sein Leben bangt und sein Heimatland verlässt, wird wohl kaum dorthin zurückfliegen, um seinen Urlaub dort zu verbringen, wie Recherchen der „Welt am Sonntag“ aufgedeckt haben[2].

Die Tatsache, dass ausgerechnet eine deutsche Kanzlerin diese Migrationswelle gefördert hat, hätte vermutlich zur Folge, dass man erneut sagen würde: „Die Deutschen haben Unglück über Europa gebracht. Rottet sie jetzt endlich vollständig aus!“ Doch das würde natürlich nicht der Wahrheit entsprechen, denn die Wirklichkeit sieht so aus, dass es die einsame Entscheidung einer Kanzlerin war, die Grenzen für jeden zu öffnen. Das Volk steht zu einem großen Teil nicht hinter dieser Entscheidung, die von „oben“ getroffen wurde. Die ganz normale Bevölkerung ist zu einem Großteil mit dieser „austauschenden Zuwanderung“ absolut nicht einverstanden. Doch diejenigen, die sich auch nur kritisch zu dieser Thematik äußern, werden aufs Übelste beschimpft und müssen mit beruflichen Nachteilen rechnen. Das bedeutet, man bedroht sie mit der Zerstörung ihrer Existenz. Nur durch diesen Druck ist es möglich, dass die meisten Kritiker stillhalten.

Später wird man vielleicht sagen, dass man doch hätte sehen müssen, wohin das führt und: „Die ‚Deutschen‘ hätten sich wehren müssen!“. Da sie das nicht getan haben, dürften sie alle als schuldig bezeichnet werden. Stattdessen ist es in der Realität so, dass sie nur durch diesen existentiellen Druck dazu gezwungen werden konnten, stillzuhalten. Diejenigen hingegen, die sich für die Auflösung Deutschlands einsetzen, die sich selbst zerstören möchten, üben noch zusätzlichen Druck aus und dürfen ungestraft mit Ausdrücken gegen jeden Kritiker hetzen, was ich hier im Detail nicht wiedergeben möchte.

Hier bestellen!

Man könnte sich ernsthaft fragen, ob es bei diesen extremen „Deutschenhassern“ aus den eigenen Reihen vielleicht gar nicht um „echte“ Menschen handelt. Denn kein echter „menschlicher“ Mensch kann wirklich wollen, dass sein eigenes Volk ausgetauscht und schlussendlich ausgerottet wird. Diese Wesen haben jedoch offensichtlich die Aufgabe, die Denkweise des gesamten deutschen und des ganzen europäischen Volkes dahingehend umzuprogrammieren, dass es edel und gut sei, fremden Völkern sein Land zu überlassen und freiwillig das Feld zu räumen! Jedes Lebewesen, das so denken würde, wäre binnen weniger Generationen ausgestorben.  Und auch wenn Goethe einst schrieb: „Edel sei der Mensch, hilfreich und gut“[3], so beinhaltet dieser Satz nicht automatisch, dass sich ein Volk dafür selbst opfern soll. Auch der heilige St. Martin hat nur seinen halben Mantel hergegeben, nicht den ganzen.

Und man sollte sich ferner die Frage stellen, warum die meisten Spitzenpolitiker bzw. Parteien ebenfalls die Meinung vertreten, dass wir der ganzen Welt helfen müssten, während gleichzeitig jedoch unser eigenes Volk kaum Hilfe erhält, wenn es diese benötigt, sondern in so einem Fall geradezu im Stich gelassen wird. Wessen Interessen vertreten diese Politiker? Wer ist „ihr“ Volk? Sind wir das oder wer ist damit gemeint? Welche der deutschen Politiker denken noch im Sinne unseres Volkes? Eine weitere, ebenso denkbare Variante wäre, dass bei uns bereits reine Roboter mit künstlicher Intelligenz im Einsatz sind, die so perfekt sind, dass man sie nicht von echten Menschen unterscheiden kann. Vielleicht weilen sie schon längst unter uns und wir bemerken es noch nicht einmal. Denken Sie einmal darüber nach.

Sollte es so sein, hilft uns nur, uns auf unsere höchste Quelle, die Heimat unserer Seelen, zu besinnen und uns durch ein hohes Bewusstsein und eine hohe Schwingung von den herrschenden Wesenheiten und Dunkelmächten abzugrenzen. Denn die Entscheidung, wie es weitergehen wird, wird energetisch getroffen, auch wenn wir den Wandel zunächst vor allem in physischer Art und Weise spüren werden. Wir alle sind mit verantwortlich dafür, in welche Richtung unsere Zukunft nach dem Wandel gehen wird.

(Etwas abgewandelter Auszug aus meinem Buch „Sklavenplanet Erde“).

 

Machen Sie’s gut

Ihre Gabriele Schuster-Haslinger

 

 


[1] Bundeszentrale für politische Bildung [Online] 28.01.2014 [Zitat vom 14.04.2019]  https://www.bpb.de/gesellschaft/migration/kurzdossiers/176233/wanderungspolitik

[2] Welt. Flüchtlinge machen Urlaub, wo sie angeblich verfolgt werden [Online] 11.09.2016 [Zitat vom 12.03.2018] www.welt.de/politik/deutschland/article158049400/Fluechtlinge-machen-Urlaub-wo-sie-angeblichverfolgt-

werden.html

[3] Gut zitiert [Online] ohne Datumsangabe [Zitat vom 28.02.2018] https://www.gutzitiert.de/zitat_autor_johann_wolfgang_von_goethe_thema_edelmut_zitat_6539.html