By Haeferl (Own work) [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons
Politik

Angela Merkel alias die „blöde Kuh mit einem Wiedergutmachungskomplex“ fordert: „Null Toleranz gegen Rassismus und Hass!“

12. September 2019

Die Generalaussprache im Bundestag ist immer eine wunderbare Gelegenheit für die Politiker, bühnenreife Auftritte hinzulegen, dass sie in Gänze mitgefilmt und ins Internet gestellt werden. Alice Weidel von der AfD legte zum Auftakt einen verbalen Chuck-Norris-Roundhouse-Kick hin und schlug Frau Bundeskanzlerin Dr. Andrea Merkel die desaströsen Folgen ihrer Politik um die Ohren. Vom Klimaschutzwahn, der Zerstörung der Wirtschaft, der sich ausbreitenden Armut, der unkontrollierten Massenzuwanderung, der wuchernden Kriminalität, der flächendeckenden Arbeitsplatzvernichtung bis zur „Ermunterung“ der Schlepper auf ihren Seenotrettungsschiffen im Mittelmeer.

Nach Frau Weidel ergriff gleich die Bundeskanzlerin das Wort. Sie fühlte sich berufen, wortgewaltig die Menschenrechte in Hongkong einzufordern und China scharf zu kritisieren. Irgendwie müssen ihr da die Verwundeten, Verstümmelten und Verletzten unter den Gelbwesten in Frankreich entfallen sein. Und wo sie gerade beim Levitenlesen war, durfte natürlich ein flammender Appell an die Bürger nicht fehlen, „null Toleranz“ gegenüber „Rassismus, Hass und Abneigung gegen andere Menschen“ zu zeigen:

„Wenn nicht klar ist, dass es in diesem Land null Toleranz gegen Rassismus, Hass und Abneigung gegen andere Menschen gibt, dann wird das Zusammenleben nicht gelingen. (…) Das, was wir täglich erleben an Angriffen auf Juden, Angriffen auf Ausländer, Gewalt und auch verhasste Sprache – das müssen wir bekämpfen.“

Von den brutalen Angriffen auf deutsche Bürger, den vielen vergewaltigten Mädchen und Frauen, von wöchentlichen Messermorden und totgetretenen jungen Männern und mit Schwertern und Messern hingerichteten Vätern sprach sie nicht. Böse Zungen behaupten, schutzwürdig und Opfer seien ja auch nur die „anderen Menschen“ und nicht die Deutschen. Aber natürlich behaupten so etwas nur dumpf-völkische Nazis.

Oder doch nicht?

Erinnert sich noch jemand an die von WikiLeaks veröffentlichten Podesta-E-Mails?

John Podesta, der Wahlkampfchef von Frau Hillary Rodham Clinton und einst Stabschef von Ex-US-Präsident Bill Clinton hat 2016 eine E-Mail von einem „orca100@upcmail.nl“ erhalten, in der die Auswirkungen der offenen Grenzen sehr drastisch und ohne jede politische Korrektheit geschildert werden. Die Mail ist hier im Original auf WikiLeaks einsehbar. Wir möchten betonen, dass es sich hier nur um eine Übersetzung des englischsprachigen Originals und nicht um die Meinung des Verfassers oder der „Unbestechlichen“ handelt. Diese E-Mails sind historische Dokumente. Man muss ja so etwas heute klarstellen, damit die Stasi 2.0 nicht deswegen vor der Tür steht und die Handschellen klicken.

Im Kopf der Mail steht bereits:

„Germany’s Übergutmenschen get their death wish: Over 7 million lumpen migrants — incl. uncounted family members — have already received a meal ticket for life, and that’s just for starters“

Heißt:
„Deutschlands Übergutmenschen kriegen ihren Todeswunsch erfüllt. Über 7 Millionen Lumpen-Migranten – inklusive unzähliger Familienmitglieder – haben bereits einen Essensgutschein auf Lebenszeit bekommen und das ist erst die Vorspeise.“

In der Mail selbst zieht jener „Orca“, der Killerwal, dann vom Leder. Hier die ersten Absätze aus der sehr langen Mail.

Gleich zu Anfang:

„‚Unsere multikulturelle Gesellschaft ist ein kolossaler Misserfolg‘ Das kam 2004 aus dem Mund von Angela Merkel.Und jetzt preist sie die nächste Flutwelle von Nullnummer-Muslimen als das Beste seit geschnitten Brot an … Es ist schwer, sich Merkel NICHT in der Gummizelle eines Irrenhauses unter schwerster Sedierung in einer hochstrapazierfähigen Zwangsjacke vorzustellen. Einst brauchte man eine stattliche Anzahl Atombomben, um Europa auszulöschen. Alles was man jetzt braucht, ist eine „Blöde Kuh“ (wörtlich in Deutsch!) mit Wiedergutmachungs-Komplex.“

Weiter in der WikiLeaks E-Mail: (Over 7 million Muslim misfit migrants …)

„Über 7 Millionen muslimische Außenseiter-Migranten – darunter meist übersehene, verstreute Familienangehörige – haben sich bereits einen Platz am deutschen Sozialhilfetrog geschnappt und das ist erst der Anfang vom Ende. Das jedenfalls besagt eine gut vertuschte Schätzung der Regierung. Obendrauf kommt die engelsgleiche Türkei, deren Bürger bald schon Deutschland überschwemmen werden – erst als Visa-Inhaber und dann als EU-Bürger. Deutschlands idiotische Satellitenstaaten werden dabei als Überlaufbecken fungieren, wenn sie erst einmal Teil des (pilzgleich) wuchernden Merkelistan geworden sind. Die deutschen Regierungsstatistiken machen mehr als deutlich klar, dass die muslimischen Neuankömmlinge ach-so-so gar nicht eingestellt werden können (unbrauchbar für den Arbeitsmarkt sind), auch wenn sie sich in einem (bestimmten) Berufsfeld sicherlich prächtig entwickeln werden, (Hier hat der E-Mail Verfasser diesen Link hinzugesetzt: https://www.bild.de/video/clip/organisiertes-verbrechen/clans-beherrschen-berlins-unterwelt-42903890,auto=true.bild.html)

Nichts von all dem vorgenannten und noch mehr macht auch nur den geringsten Eindruck auf Mama Merkel. Mit der gelassenen Attitüde von Jemandem, der gerade vom Kreuze heruntergenommen, erinnert mich Mutter Angela an (Es folgt ein Youtube-Link, der aber nicht mehr verfügbar ist).

Ihre Herde wird jedoch unruhig. Tatsächlich ist eine wachsende Mehrheit der Gutdeutschen (wörtlich auf Deutsch) inzwischen von ‚himmelhoch jauchzend‘ auf ‚zu Tode betrübt‘ (wörtlich auf Deutsch) übergegangen. Und man darf nicht vergessen, dass die Medien die deutsche Öffentlichkeit im Dunkeln darüber ließen, wie groß der Migranten-Tsunami wirklich ist und darüber, von welch niedrigem Kaliber (Qualifikation) die Neuankömmlinge sind … Mehr noch, die geradezu ulkig naiven Deutschen wollen einfach nicht wahrhaben, was im seit langem existierenden deutschen Ghettostan vor sich geht, weil sie der jahrzehntelangen alles durchdringenden PC-Propaganda (politische Korrektheit) auf den Leim gegangen sind … So haben wir jetzt schrecklich turbulente Zeiten vor uns. Europa ist Toast (verbrannt) und genauso die Multikulti-Schweinerei (wörtlich auf Deutsch!).

Dann wendet sich der Mailschreiber ein paar damals (2016) bekannten Zahlen zu (*Berlin’s on-welfare Arabs – who currently make up only 2.3 percent of the local population – commit almost 25 percent of organized crime in the German capital):

„Berlins Sozialhilfe-Araber – die gegenwärtig nur 2,3 Prozent der dortigen Bevölkerung ausmachen – begehen fast 25 Prozent aller organisierten Verbrechen in der deutschen Hauptstadt, was die Einheimischen jetzt schon so ängstigt, dass sie sich in die Hosen scheißen. Spulen wir den Film mal um ein Jahrzehnt nach vorn und stellen uns ein Berlin vor, dominiert von Arabern und anderen Muslimen …  Die Parallelen zwischen Europas „Arabern“ – um den Sammelbegriff mal leger zu gebrauchen – und den Schwarzen Amerikas sind frappierend. Im Grunde ist die HÄLFTE der jungen, männlichen Afroamerikaner auf dem Weg ins Gefängnis, im Gefängnis, oder auf dem Weg raus aus dem Gefängnis. In NYC machen gerade einmal 20 Prozent der männlichen Schwarzen einen ‚Mickey-Maus‘-artigen Schulabschluss – und das trotz erheblicher Bevorzugung und viel Schwindelei mit den Zahlen (Statistiken). Ein Hauptunterschied liegt in der Höhe der Todesrate. Jedes Jahr ermorden Afroamerikaner um die 6.000 andere Schwarze – ohne die Opfer anderer Rassen (mit eingerechnet).

Um den stalinistischen Schreibtischtäter Bertold Brecht falsch zu zitieren: „Erst kommt die Moralreiterei, dann wirst du aufgefressen.“ (Wörtlich auf Deutsch. Im Original lautet das Zitat: „Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral“).
Wenn man einen Deutschen finden will, der einen vergleichbaren monumentalen Einfluss auf Europas Schicksal hat, wie ihn Merkel jetzt hat, dann muss man schon zurück zum Zweiten Weltkrieg (Hitler), zum Ersten Weltkrieg (Kaiser Wilhelm II), zum deutsch-französischen Krieg (Otto von Bismarck), zum Proto-Marxismus (Karl Marx), zur Protestantischen Reformation (Martin Luther), oder zur Schlacht im Teutoburger Wald.“

Zu den langfristigen Folgen der Politik Frau Merkels für Europa schreibt „Orca“:

Hier bestellen!

„Merkel (…) ist die Mama aller Multikulti-Narren. Es ist unmöglich, den irreparablen Schaden zu überschätzen, den sie Europa angetan hat mit ihren sturen Äußerungen und Taten. Es stimmt schon, die Neuköllnisierung (wörtlich in Deutsch) des Alten Kontinents war schon lange im Gange, aber dieser unerbittliche Prozess der von Sozialhilfe gestützten, von Verbrechen heimgesuchten Ghettoisierung wurde nun um mindestens ein halbes Jahrhundert beschleunigt. Die deutsche Kanzlerin hat die Fluttore für die Migranten weit geöffnet, meint aber nun, der daraus resultierende muslimische Tsunami sei eine unaufhaltbare Kraft der Natur. Zum ersten Mal in der Geschichte haben Länder jetzt offenbar keine verteidigbaren Grenzen mehr und sind nichts weiter als Treibgut, das lose auf den Wellen der Geschichte herumdümpelt. Europa hat vielleicht den Nazismus und den Kommunismus überlebt, aber es scheint ganz so, als werde der Multikulturalismus – der dritte Stamm des westlichen Extremismus – der Tod des Kontinents. Aus Abendland wird Morgenland (wörtlich auf Deutsch).“

Der Schreiber dieser Mail scheint aus den Niederlanden zu sein und zumindest recht gut mit den deutschen Sprachgewohnheiten vertraut zu sein und überdies zu wissen, dass John Podesta (mittlerweile) ebenso vertraut ist mit den Ausdrücken, wie „Übergutmenschen“, „blöde Kuh“, „Wiedergutmachungskomplex“, „Multikultischweinerei“.

Letztendlich kann man aus den Beschreibungen des Verfassers der Mail nur entnehmen, dass er jedenfalls Angela Merkel und auch in gewissem Maße die Deutschen verachtet. Ob er allerdings selber so naiv ist zu glauben, dass Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel aus purer Dummheit und „Wiedergutmachungskomplexen“ Europa ruiniert, ist unklar. In jedem Falle dürfte aber ein Insider aus der direkten Umgebung der Clintons, wie Empfänger Podesta, sehr genau wissen, dass die Zerstörung der Völker, Nationen und Kulturen Europas (und der Welt) ein Plan ist, der durchgezogen werden muss, um eine „Neue Weltordnung“ zu implementieren. Podesta, die Clintons und Leute wie Bill Gates und George Soros sind sicher Bauleiter und Aufseher dieser Abrissarbeiten. Die wahren Herren sind sie aber auch nicht.

Insofern sind diese Lageeinschätzungen also nur ein Zeugnis davon, dass man sehr genau weiß, was Frau Bundeskanzlerin Merkel macht und die Zerstörung Europas gewollt ist. Erstaunlich ist nur, dass Frau Bundeskanzlerin Dr. Merkel angesichts ihres Zerstörungswerkes, der Erosion der alten Parteien, des Niedergangs der deutschen und europäischen Wirtschaft, des Zusammenbruches der Gesellschaften und der zerfallenden Staaten die Nerven hat, dennoch unverdrossen und „flammend“ den Deutschen noch mehr Unterwerfung und Duldsamkeit für all die schrecklichen Dinge abverlangt, die durch ihre Politik entstanden sind.


Ad
Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad