Politik & Aktuelles

„Wer schützt unsere Kinder vor solchen Politikern?“ – SPD-Justizministerin sieht Kindesmissbrauch nicht als Verbrechen an, sondern als Vergehen! (+Videos)

17. Juni 2020

Es ist unfassbar! Es ist schäbig! Es ist kaum auszuhalten! Selbst nach den abartigen Kindesmissbrauchfällen in Lüdge und Münster versagt die Regierung bei der Bestrafung von Pädokriminalität!

Kindesmissbrauch gilt juristisch immer noch als „Vergehen“ und NICHT als „Verbrechen!“ Das ist Verrat an den Schutzsuchenden, an den Kindern – und an den Opfern!

NEU!!! Hier bestellen!

Deshalb fordert Niedersachsens CDU-Justizministerin Barbara Havliza nun in der BILD „eine umfassende Reform“: Missbrauch dürfe nicht wie bisher als Vergehen, sondern müsse als Verbrechen eingestuft werden. Bedeutet: Zwölf statt sechs Monate Mindeststrafe.

Seit mindestens einem Jahr fordern auch die Innenminister der Bundesländer von SPD-Bundesjustizministerin Christine Lambrecht, dass der Besitz von Kinderpornos härter bestraft werden muss! Doch bislang – Fehlanzeige.

Noch schlimmer: Bundesjustizministerin Lambrecht lässt die Forderung, Missbrauch nicht mehr als „Vergehen“ zu sehen, sondern zum „Verbrechen“ heraufzustufen, ZURÜCKWEISEN!

Ein Sprecher ihres Ministeriums erklärte, dass Kindesmissbrauch schon jetzt zu den „schwersten“ Straftaten gehöre.

Quelle: https://m.bild.de/politik/inland/politik-inland/kindesmissbrauch-ist-vergehen-fuer-die-justizministerin-kein-verbrechen-71167332.bildMobile.html

Doch wir alle werden immer wieder Zeugen davon, dass Steuerhinterziehung oftmals stärker bestraft wird, als Pädokriminalität. Dass Täter nach „guter“ Führung frühzeitig entlassen und oft wieder rückfällig werden.

Dabei ist JEDES einzelne Kinderleben wichtig! Jedes EINZELNE!

Kinderschützer sind empört über die politische Praxis. So erklärt beispielsweise Julia von Weiler, Vorsitzende von Innocence in Danger e.V.:

„Einfacher sexueller Missbrauch muss genauso hart bestraft werden wie schwerer sexueller Missbrauch. Auch einfacher Missbrauch ist ein Verbrechen – und kein Vergehen!“

Quelle: https://m.bild.de/politik/inland/politik-inland/kinderschuetzer-fordern-auch-einfacher-missbrauch-ist-ein-verbrechen-71167966.bildMobile.html

Schätzungen der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs gehen davon aus (basierend auf einer WHO-Statistik), dass hierzulande rund eine Million Mädchen und Jungen Opfer sexueller Übergriffe sind.

„Das bedeutet, dass etwa ein bis zwei Schüler in jeder Klasse von sexueller Gewalt durch Erwachsene betroffen sind“, so die Berliner Kommission.

Quelle: https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Eine-Million-Kinder-in-Deutschland-sind-Opfer-sexueller-Gewalt-id51890871.html

Dabei ist die Dunkelziffer sicher noch viel höher!

Und dennoch lächeln viele Politiker in die Kameras, erzählen davon, wie WICHTIG der Schutz von Kindern ist und gleichzeitig  wird Pädokriminalität immer noch als  Vergehen und nicht als Verbrechen angesehen!

Es ist so widerlich!

Schon das Wort „Vergehen“ ist bei dieser Art von grausamen Verbrechen an unseren Kleinsten grausam und zynisch!

WER WÄHLT DIESE POLITIKER ÜBERHAUPT NOCH???

Schützt unsere Kinder vor ihnen!


Guido Grandt – Dieser Beitrag erschien zuerst auf dem Blog des Autors www.guidograndt.de