Bill Gates, OnInnovation.com Interview, Bildquelle: Flickr.com, Bildlizenz: CC BY-ND 2.0
Politik & Aktuelles

Fast 600.000 Menschen wollen, dass Gates angeklagt wird…

28. Juli 2020

In den USA gibt es eine Petition, nach der Bill Gates aufgrund „medizinischer Verfehlungen“ sowie wg. „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ angeklagt werden soll. Um eine Antwort vom Weißen Haus zu erhalten, benötigt eine solche Petition 100.000 Unterschriften. Eingegangen sind 603.767 Unterschrifte. Dies können Sie auf dieser Website selbst kontrollieren:

https://petitions.whitehouse.gov/petition/we-call-investigations-bill-melinda-gates-foundation-medical-malpractice-crimes-against-humanity

 

Wir hatten bereits darüber berichtet, dass und wie eine italienische Abgeordnete eine Klage gegen Gates formulierte. Gates propagiert unter anderem die Nutzung des Corona-Impfstoffs. An Unternehmen, die den Impfstoff derzeit entwickeln, ist er beteiligt.

 

Hier bestellen!

Die italienische Abgeordnete Sara Cunial hat bei ihrer Rede vor dem nationalen Parlament Bill Gates als einen Verbrecher bezeichnet. Sie forderte, dass Gates vor dem Internationalen Strafgerichtshof wegen „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ angeklagt werden müsse. Sie warf dem italienischen Ministerpräsidenten Conte vor, gemeinsame Sache mit Bill Gates zu machen und bezichtige Conte der Zusammenarbeit mit Gates in einem „globalen Putsch“.

Cunial sagte: „Wir, das Volk, werden das Feuer des Widerstandes so weit entfachen, dass es nicht möglich sein wird, uns alle zu unterdrücken. Ich bitte Sie, Herr Vorsitzender (des Parlaments), unser Sprecher zu sein, der Präsident Conte in unserem Namen berät. Wenn sie das nächste Mal einen Anruf des „Philanthropen“ Bill Gates erhalten, leiten Sie ihn direkt an den Internationalen Strafgerichtshof für Verbrechen gegen die Menschlichkeit weiter.“

„Wenn Sie das nicht für uns tun wollen, sagen Sie uns, wie wir Sie definieren sollen, den ‚freundlichen Anwalt‘, der Befehle von einem Kriminellen entgegennimmt“, so Cunial. Cunial ist nicht die erste Abgeordnete, die Gates beschuldigt, der Welt seine „Gesundheitspolitik“ aufzuzwingen. Laut Robert F. Kennedy Jr. hat Bill Gates „den Auftrag erhalten, die „Weltgesundheitspolitik“ zu diktieren, ohne dass er jemals von jemanden ernannt oder gewählt worden ist und ohne jegliche Rechenschaftspflicht“.

Kennedy Jr. schreibt auf seinem Instagram-Profil, dass „Impfstoffe für Bill Gates eine strategische Maßnahme sind, die seine vielen mit Impfstoffen verbundenen Geschäfte (einschließlich Microsoft) nähren und ihm die diktatorische Kontrolle über die globale, neoimperialistische ‚Gesundheitspolitik‘ geben. Gates Besessenheit von Impfstoffen scheint von der messianischen Überzeugung angetrieben sein, dass er dazu bestimmt ist, die Welt mit einer Technologie zu ‚retten‘, und von einer gottähnlichen Bereitschaft, mit dem Leben ‚geringwertiger‘ Menschen zu experimentieren“.


Quelle: watergate.tv