screenshot youtube
Politik & Aktuelles

Sensationelle Corona-Enthüllungen in den Mainstream-Medien – …die ich bereits vor Monaten enthüllt hatte!

21. September 2020

In den letzten Tagen berichteten Medien rund um den Globus sehr kontrovers über die Behauptungen der Hongkonger Virologin Dr. Li-Meng Yan, dass das Corona-Virus SARS-COV-2, das unser aller Leben nachhaltig veränderte, im Labor in Wuhan künstlich hergestellt und von dort aus freigesetzt worden war. Mann, was für ein Knaller! Diese vermeintlich „spektakuläre These“ finde ich deshalb so bemerkenswert, weil ich genau das in meinen im Juni 2020 erschienen Buch LOCKDOWN nicht nur ausführlich beschrieben, sondern auch hinreichend belegt habe. Die liberalen westlichen Medienvertreter beharren aber weiterhin auf der lächerlichen Geschichte vom Virus, das nur einen Steinwurf von besagtem Labor entfernt auf ganz natürliche Weise entstand. Nun muss man sich also die Frage stellen, wie kann es sein, dass die liberalen westlichen Medien alle auf den selben Blödsinn beharren, und wie kann es sein, dass so viele Menschen diesen Quatsch immer noch glauben?

(von Michael Morris)

Hier bestellen!

Die Virologin Dr. Li-Meng Yan, war in China damit beauftragt gewesen, den Ausbruch von SARS-COV-2 zu erforschen, doch da dem KP-Regime die Ergebnisse ihrer investigativ-wissenschaftlichen Arbeit nicht gefielen, musste sie Ende April 2020 in die USA fliehen. Nachdem sie mehrfach öffentlich kundgetan hatte, dass sie beweisen könne, dass das neue Corona-Virus im Labor in Wuhan entstanden sei und auch von dort in die Welt entlassen worden ist, wurde sie unter Druck gesetzt, und fürchtet nun um ihr Leben. Man sollte meinen, dass all das eine gute Story sein müsste, auf die jeder Journalist sofort anspringt. Doch die meisten westlichen Medien wollten Dr. Yans Aussagen genauso wenig hören wie die chinesischen. Seitdem haben ausschließlich die konservativen Nachrichtensender FOX und NEWSMAX in den USA und der Privatsender ITV in England Videointerviews mit der Virologin geführt. Das liegt daran, dass wir es hier nicht nur mit wissenschaftlichen, sondern im höchsten Maße politischen Manövern zu tun haben. Verkürzt gesagt: Alle linken und liberalen Kräfte im Westen verteidigen Bill Gates und das Narrativ vom natürlich entstandenen Virus, während die konservativen Kräfte die Meinung vertreten, dass es sich hier um eine Verschwörung handelt, die dringend aufgeklärt werden sollte.

Ebenso wie Dr. Li-Meng Yan erachte ich es auch als erwiesen, dass das neue Corona-Virus im Labor in Wuhan hergestellt und gezielt freigesetzt worden ist. Bereits im Jahr 2015 arbeiteten amerikanische und chinesische Wissenschaftler in China gemeinsam daran. Im März 2016 veröffentlichten diese Wissenschaftler dann im »Journal of Virology« mit großer Begeisterung ein Papier, in dem sie ihre wunderbaren Ergebnisse darlegten. Andere Virologen aber waren davon weniger angetan. Richard Ebright, Molekularbiologe an der Rutgers University, war sogar besorgt über diese Entwicklung: „Die einzige Errungenschaft, die sich aus dieser Studie ableitet, ist die Fähigkeit zur Erzeugung eines neuen, nicht natürlichen Risiken unterliegenden Virus, das in einem Labor kreiert wurde.“

SARS-CoV-2 ist ein Virus, das ursprünglich von chinesischen Hufeisennasen-Fledermäusen stammt. In einem Hochsicherheitslabor (Level 4-Lab) in Wuhan wurden den Fledermäusen u.a. Corona-Viren entnommen und genetisch so weiter verändert, dass sie ohne Zwischenwirt Menschen infizieren können. Dafür wurden ihre Gensequenzen manipuliert, das haben mehrere Spezialisten mittlerweile zweifelsfrei nachgewiesen. Daraus entstand etwas, was auf natürlichem Wege nicht entstehen kann. Doch das sind nicht die einzigen Beweise dafür, dass SARS-CoV-2 künstlich im Level 4-Lab in Wuhan als Biologische Waffe hergestellt wurde. Denn obwohl solche Aktivitäten eigentlich äußerst geheim sein sollten, veröffentlichten die beteiligten Wissenschaftler aus Sorge im März 2019 einen wissenschaftlichen Bericht, in dem sie davor warnten, dass in naher Zukunft ein neues gefährliches Corona-Virus auftauchen könnte, das ursprünglich von Fledermäusen stammte, aber dazu in der Lage sei, direkt auf Menschen überzuspringen. Ich habe das alles als Erster und scheinbar bislang auch als Einziger in Buchform ausgeführt. Falls Sie sich nun fragen, wie es sein kann, dass niemand im Mainstream dieses heiße Thema anfasst, und sich ernsthaft mit dem größten Thema der letzten Jahrzehnte investigativ auseinandersetzt, so dürfte die Erklärung einfach sein.

Die wenigen Wissenschaftler, die über das, was in Wuhan passierte, Bescheid wissen, halten den Mund, weil sie selbst an solchen oder ähnlichen Projekten arbeiten. Zum einen, weil sie Verschwiegenheitsklauseln in ihren Verträgen unterschrieben haben, zum anderen, weil sie sich nicht selbst in Bedrängnis bringen und ihren Arbeitsplatz gefährden wollen. Derzeit gibt es weltweit offiziell nur einige Dutzend Hochsicherheitslabore, auch BSL-4- oder P4-Labore genannt, davon befinden sich mindestens 8 in den USA, mindestens 5 in Großbritannien, 4 in Deutschland, jeweils 3 in Indien, Frankreich und der Schweiz, jeweils 2 in China, Russland, Australien und in Italien, und je eines in Argentinien, Gabun, Japan, Kanada, Schweden, Südafrika, Taiwan, Tschechien, Ungarn, England und Belarus. In solchen Laboren der „Risikogruppe 4“ wird mit Biostoffen hantiert, die für die Bevölkerung eine große Gefahr bedeuten können. In solchen Laboren wird ausschließlich an Viren geforscht, auch zum Zwecke der Herstellung biologischer Kampfstoffe, darunter auch biologische Massenvernichtungswaffen. Daher gilt in diesen Laboren die höchst mögliche Sicherheitsstufe, „Schutzstufe 4“. Solche Labore sind also zumindest teilweise mit geheimen militärischen Einrichtungen zu vergleichen, an den neue konventionelle und experimentelle Waffen entwickelt und getestet werden.

Wenn man also bedenkt, dass diese hoch gefährlichen Einrichtungen in Großstädten wie Berlin oder London angesiedelt sind, dann ist es verständlich, dass keiner der Beteiligten möchte, dass in der Öffentlichkeit viel Aufsehen davon gemacht wird. Denn wenn die Bevölkerung erst einmal für dieses Thema sensibilisiert ist, könnte dies für alle Beteiligten zumindest unangenehm werden. Also wird nie ein Wissenschaftler den ersten Stein werfen und darüber sprechen, denn die Konsequenz wäre nicht nur der Verlust seines Arbeitsplatzes und des sozialen Status. Wer einen Vertrag über Geheimhaltung mit einer Regierungseinrichtung bricht, hat noch ganz andere Probleme.

Ich habe in meinem Buch auch klar beschrieben, dass Professor Dr. George Gao, oberster Chef über die Viren-Forschung in China und über das besagte BSL-4-Labor in Wuhan, bei Bill Gates’ Lockdown-WarmUp-Party „Event-201“ am 18. Oktober 2019 dabei war, ebenso wie Vertreter der Bill & Melinda Gates Stiftung, der Johns Hopkins Universität der WHO und des CDC. Nur einen Monat später brach SARS-CoV-2 dann in Wuhan aus. Wenn man weiß, dass Bill Gates und seine Stiftung nicht nur Forschungseinrichtungen und vermeintlich staatliche Institutionen wie das Robert Koch-Institut und die Robert Koch-Stiftung oder die Charité unterstützen, sondern auch die meisten Elite-Unis und die wichtigen Magazine und Zeitungen, dann muss man sich nicht wundern, dass alle gemeinsam an einem Strang ziehen und der Bevölkerung weiterhin die haarsträubende Horror-Geschichte unterjubeln, der zufolge das neue Corona-Virus auf einem Markt in Wuhan, zufällig nur einen Steinwurf vom BSL-4-Labor entfernt, auf natürlichem Wege ausbrach.

Die Gates-Stiftung hat ihre Finger nicht nur in allen Bereichen im Gesundheits- und Impfwesen im Spiel, sondern sie finanziert auch die wichtigsten meinungsbildenden Medien, wie etwa den Spiegel, BBC, NBC, Al Jazeera, The Guardian, The Financial Times, The Atlantic, The Texas Tribune, Washington Monthly, Le Monde oder NPR, den wichtigsten liberalen Radiosender in den USA um nur einige wenige zu nennen. Aber Gates setzt noch viel weitreichender an, denn er unterstützt auch die meisten journalistischen Organisationen, in denen freie Journalisten eingegliedert sind und die finanzielle Unterstützungen gewähren, wie dem Center for Investigative Reporting oder dem International Center for Journalists. Darüber hinaus finanziert Gates vermeintlich unabhängige Bildungsplattformen, wie die deutsche Video-Youtube-Serie „Kurzgesagt“ („In a Nutshell“) oder vermeintlich unabhängige Organisationen wie Transparency International, die von seiner Stiftung Millionen dafür bekommen, genau nicht das zu tun, was sie behaupten: Korruption aufzudecken. Wenn Gates sagt, er wolle die gesamte Weltbevölkerung impfen, dann stehen die meisten Politiker, Wissenschaftler und Medienvertreter stramm und bescheinigen ihm hehre Motive. Die wenigen, vorwiegend konservativen Organisationen und Medienvertreter, die nicht von ihm gekauft sind, sehen sich extremen Anfeindungen und massiver Gewalt ausgesetzt. All das dürfte sich auf Grund der US-Präsidentenwahl in den kommenden Wochen und Monaten noch deutlich zuspitzen, doch der Widerstand in der Bevölkerung gegen Gates und seine Schergen nimmt nicht nur in den USA, sondern auch in Europa merklich zu. Darüber werde ich in meinem nächsten Artikel mehr berichten. 

Es ist unwahrscheinlich, dass die vorwiegend liberal ausgerichteten, systemtreuen Mainstream-Medien sich ändern werden, denn sie dienen alle demselben Herrn. Die Aufklärung der Bevölkerung zu deren eigenem Schutz kann nur über alternative Kanäle und Eigeninitiativen mutiger Mitmenschen stattfinden. In dem Zusammenhang möchte ich darauf hinweisen, dass mein Buch LOCKDOWN auch auf Englisch verfügbar ist.

Niemand sollte sich der Illusion hingeben, dass das Gröbste bereits hinter uns läge. Das Bisherige war noch gar nichts im Vergleich zu dem, was noch kommt. Ein Land nach dem nächsten zieht bereits wieder die Daumenschrauben an. In Israel gibt es bereits den nächsten kompletten Lockdown, in England dürfen sich von nun bis zum Frühjahr nur noch maximal 6 Personen zusammenfinden, und auch in Österreich und Deutschland werden die Einschränkungen der Bevölkerung wieder verschärft.

Teilen Sie Ihre Informationen mit jenen, die es wert sind, die offen für Wissen sind, und verschwenden Sie Ihre Energie nicht an die mutlosen Systemerhalter. Die nächsten Wochen und Monate werden sehr herausfordernd. Seien Sie wachsam und zuversichtlich. Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht.