screenshot youtube
Politik & Aktuelles

US-Wahlen: China und Iran sollen auch am Staatsstreich gegen Trump beteiligt gewesen sein

4. Dezember 2020

Sidney Powell deckt auf: China, Iran, Serbien und die Obama nahe Gruppierung ACORN haben auf den Wahlbetrug im US-Bundestaat Georgia Einfluss genommen.

In einer 104-Seiten langen Klage hat Anwältin Sidney Powell zig Beweise für Wahlbetrug im US-Bundesstaat Georgia vorgelegt. Die Anwältin Abigail Frye twitterte dies am Abend von Thanksgiving.

»Die Krake kam an diesem Thanksgiving in Form einer 104 Seiten starken BOMBEN-Klage nach Georgia, in der massiver Wahlbetrug aufgedeckt wurde, der die Wahlen 2020 in Georgia überwältigte. Georgia, unsere Gedanken sind bei euch. Links zur Klage werden gepostet, bleiben Sie dran! @SidneyPowell1@LLinHolz.«

In ihrer Klage belegt Powell, dass China und der Iran Einfluss auf die Wahlergebnisse genommen haben, wie The Gateway Pundit berichtet.

»Wie in dem anliegenden zusammengefassten Dokument eines ehemaligen Geheimdienst-Analytikers der 305. Militär Intelligence mit Erfahrung in SAM Raketensystemen, erklärt und demonstriert wird, wurde die Dominion Software durch Agenten für China und dem Iran benutzt, um Wahlen zu verfolgen und manipulieren, auch die jüngste allgemeine Wahl 2020 in den USA.« so der Bericht.

Besonders China ist an einem Sieg von Joe Biden interessiert. Biden ist nach Aussagen der chinesischen kommunistischen Zeitung »The Global Times« der Favorit, schon weil er ein berechenbarerer Kandidat als Trump sein werde. Bereits mehrmals wurde berichtet, dass Biden von der kommunistischen Partei »gekauft« ist, nachzulesen hier und hier und hier.

Auch konnte Powell belegen, dass die Dominion Übernahme durch eine Obama geförderte Gruppe stattgefunden hat.

Nicht nur China und der Iran, sondern auch Serbien und ACORN sollen durch Dominion auf die Wahl eingewirkt haben.

Auf Seite 8 kann man lesen, dass Dominion durch die Association of Community Organizations for Reform Now [Vereinigung gesellschaftlicher Organisationen für Reformen Jetzt] manipuliert wurde. ACORN ist ein in den 70ern gegründeter Dachverband. 2009 wurde ACORN aufgelöst, nachdem ein Aufdeckungsjournalist belegt hatte, wie ACORN Berater Tipps geben, wie man das Prostitutionsverbot umgehen, Steuern hinterziehen und Frauenhandel betreiben kann. Nach diesen Aufdeckungen wurde ACORN bei der Hilfe der Volkszählung 2010 ausgeschlossen.

Dennoch zeichneten sich im Bericht von Powell Beziehungen zu der als insolvent angemeldeten Gruppierung ab. ACORN habe Wählerregister zur Verfügung gestellt, die zum Wahlbetrug ausgenutzt wurden, so The Gateway Pundit.

In den kommenden Wochen werden weitere Anklagen von Powell erwartet.


Quelle: freiewelt.net