Gesundheit, Natur & Spiritualität

Dreikönigstag, die Feier der drei energetischen Geschenke

6. Januar 2021

Liebe Lichtgeschwister,

drei Weise oder Könige sind vor 2007 Jahren mit ihren wertvollen Geschenken zur Geburt des Heilands geführt worden und haben damit auch das Fische-Zeitalter begrüßt, in dem uns das „Christusbewusstsein“ vorgestellt wurde.

Jetzt ist unser Sonnensystem in das nachfolgende Wassermann-Zeitalter mit seinem „Göttlichen Geistausgießen“ eingetreten und ein zunehmender Bewusstseinswandel wird jetzt für fast alle Menschen möglich. Die Immer-höher-Schwingungen lassen uns dann bald immer mehr Frieden und unsere innere Göttlichkeit spüren, welche uns schließlich das „Goldene Zeitalter“ erschaffen lassen.

Und dazu bekommen auch wir zurzeit drei geistige Geschenke:

  1. einen „Plan Gottes“ mit seinem Licht und seiner grenzenlosen Liebe, den er uns in seiner Neujahrsbotschaft erklärt klick mich
  2. Licht und Liebe von mächtigen Raumgeschwistern, die uns zur höheren Bewusstwerdung helfen, um uns aus der jahrtausendelangen dunklen Matrix zu befreien (siehe die Anhänge dieses Rundbriefes) und
  3. die Kraft unserer Herzen, die jetzt in der extremen Vereinzelung der Angst-Pandemie uns weltweit einmalig verbinden und vereinen wird. Die Wahrheiten, die in den nächsten Wochen um die Welt gehen werden, sind dann keine Wecker, sondern ein unüberhörbarer Glockensturm, und es wird dann kein Halten mehr geben.

Ein großartiges Beispiel dafür haben wieder einmal wir Deutschen geliefert, als sich im vergangenen Jahr unsere Mutigsten zweimal zu Hunderttausenden in Berlin trafen und Bilder dieser friedlichen Demo dann rund um die Welt gingen (mit viel mehr Wahrheit als in der deutschen Berichterstattung).

Michael Morris, der Autor seines Bestsellers »Lockdown«, schrieb dem Verleger Jan zu der Demo vom 1. August das Folgende, das womöglich in seinem Nachfolgebuch »Lockdown 2«, an dem er gerade schreibt, auch zu finden sein wird:

„Mehrere hunderttausend Menschen unterschiedlicher sozialer, beruflicher und politischer Herkunft feierten zusammen ein großes Fest für Freiheit und Frieden. Da waren Lehrer und Hausfrauen ebenso vertreten wie Anwälte und Ärzte. Da waren Alt-Hippies neben streng gläubigen Christen, und Bohemiens neben Fabrikarbeitern. Das war ein bunter Querschnitt durch die Zivilgesellschaft, der friedlich ein gemeinsames Ziel verfolgte. Da wurde meditiert und getanzt und gesungen, und es wurden Ansprachen gehalten. Ich war beeindruckt davon, wie diszipliniert die Menschen waren, obwohl die Polizei teilweise eskalierte, und den Menschen in brütender Hitze den Nachschub von Trinkwasser untersagte. Ich habe das nicht nur im Live-Stream stundenlang mitverfolgt, sondern auch direkt im Anschluss mit Bekannten telefoniert, die dabei waren, und alle schienen glücklich über den positiven Geist dieser Veranstaltung zu sein. In einer Zeit verordneter Distanz und Einsamkeit waren offenbar alle, die dort waren, beseelt vom Gefühl der Gemeinsamkeit.“ 

Und das werden wir demnächst in ganz Deutschland, in ganz Europa und auf der ganzen Welt erleben ― wohl zuerst ausgelöst in den USA. Auch wenn wir uns heute noch gesichtslos hinter Masken verstecken (müssen), wird ruck-zuck aus der Berlin-Demo eine überwältigende Volks-Demo entstehen und sicherlich dem Ruf gerecht werden: „Wenn die Deutschen etwas machen, dann machen sie es gründlich.“ 

Und wir werden dabei auch wieder lernen, zu beten, denn unser „neues,  erwachendes Bewusstsein“ hat uns inzwischen von vielen Geistlos-Materiellem, primitiv Eigensüchtigem, erzwungen NOT-wendigem und gezielt Ablenkendem befreit ― und die Wahrheiten, die die Völker dabei ab jetzt erfahren werden, können sie schrittweise freimachen (Joh. 8:32).

Dabei werden wir auch daran erinnert, dass wir mit den mitgebrachten Aufträgen der jetzigen Inkarnationen uns und viele Seelen der schwachsinnigen Anhänger der satanischen Dunkelmächte befreien können.

In der Neujahrsbotschaft, die ich durch ein österreichisches Medium sehr, sehr dankbar erhielt, erklärt uns GOTT:

„Auch wenn ihr euch nicht daran erinnern könnt, ihr alle, die ihr inkarniert seid, habt ihr an dem Zukunftsplan mitgewirkt und jeder für sich einen Part auserkoren, den es zu erfüllen gibt.“ 

Wir können annehmen, dass es dazu jetzt erst richtig ernst wird und die Initiative dazu wird sicherlich dieser Tage zuerst in den USA gelegt.

Das traditionelle christliche Brauchtum gedenkt mit dem „Dreikönigsfest“ vielfältig der Begleitung von „Geistigen Kräften“ unseres Erdenlebens. Und wenn wir mutig die eigene Göttlichkeit unserer Seelen und unserer ICH-BIN-Kräfte annehmen, uns der oben erwähnten drei „Geistigen Geschenke“ bewusstwerden und das befreiende Geschehen der nächsten Wochen mit als unseren Auftrag der diesmaligen Inkarnation erkennen und versuchen umzusetzen,

dann erleben und gestalten wir den neuen Zeitgeist mit. 

Dringend sollte jemand den brav Maskierten erklären,

dass sie auch Göttinnen und Götter sein könnten,

denn die satanisch orientierte Unterwelt

der irdischen Astralzone hat jetzt ausgespielt

und das in uns erwachende Licht

wird siegen!

 

Dazu sollten wir schon heute beten

und uns in Gedanken und Gefühlen

umorientieren.

 

Euer JOH

www.bewusstseins-erweiterungen.de

 

Anhang:

Botschaft der Mitglieder der galaktischen Konföderation vom 4

Matthew-Botschaft vom 4.1.2021

Robert Kluge Tränen-Song

US-Prof. William Toel in Deutschland