screenshot ServusTV

Corona – auf der Suche nach der Wahrheit — Teil 2 (+Video)

Noch immer bestimmen die Maß­nahmen zur Ein­dämmung des Coro­na­virus unser Leben. Doch welche Stra­tegien machen Sinn und wie handeln andere Länder? Warum haben viele US-Bun­des­staaten kaum noch Ein­schrän­kungen? Liegt es an der hohen Impfrate? Oder haben sie ein bes­seres Kri­sen­ma­nagement? Wie berechtigt sind die Bedenken vor den Impf-Neben­wir­kungen? Und macht es Sinn, Kinder zu impfen? Virologe Prof. Martin Haditsch trifft weltweit füh­rende Wis­sen­schaftler und kri­tische Ärzte und fragt konkret nach.

Im Frühjahr 2021 schreiben Zei­tungen, ein Laborarzt hätte eine eigene Impfung gegen Covid-19 ent­wi­ckelt und diese an sich und seiner Familie getestet. Nur wenige Tage später laufen gegen den Mann zahl­reiche Ermitt­lungs­ver­fahren. Was nach einem gefähr­lichen Versuch eines ein­zelnen Arztes klingt, ist jedoch die Ent­wicklung eines Medi­zin­pro­fessors, der sein letztes Biotech-Unter­nehmen für mehr als eine Mil­liarde Euro ver­kauft hat. Nur wenige Medien berichten von dem Erfolg, den Prof. Stöcker in kür­zester Zeit erreicht hat. Stöcker behauptet, er könne innerhalb weniger Monate ganz Deutschland mit Impf­stoffen ver­sorgen. Doch das Rennen um die Impf­stoffe machen andere Unter­nehmen, die zumeist mit M‑RNA Tech­no­logie arbeiten. Prof. Martin Haditsch besucht den Impf­stoff­ent­wickler genauso wie Prof. Martin Kremsner, der als Leiter der kli­ni­schen Studie die Ent­wicklung des Impf­stoffes der Firma Curevac maß­geblich vor­an­ge­trieben hat — ein neu­ar­tiger Impf­stoff auf M‑RNA Basis. Auch wenn Curevac sein Wirk­sam­keitsziel letzt­endlich ver­fehlt hat, gilt Peter Kremsner als füh­render Experte für die Ent­wicklung von Impf­stoffen. Welche Mög­lich­keiten sieht der Tübinger Wis­sen­schaftler in der neuen Tech­no­logie? Und wie schätzt er die Kritik von Medi­zinern ein, die vor Gefahren durch diese Impf­tech­no­logie warnen? Prof. Martin Haditsch besucht Ent­wickler von Impf­stoffen genauso wie Kri­tiker der umfas­senden Impf­ak­tionen. Kri­tiker wie Michael Yeadon, der als ehe­ma­liger Vice Pre­sident und Ent­wick­lungschef des Phar­ma­riesen Pfizer zu einem vehe­menten Gegner dieser Tech­no­logie geworden ist. Außerdem trifft er in Stanford Pro­fessor Jay Bhat­tacharya, der schon früh für den Schutz der vul­nerablen Gruppen plä­dierte. Und er spricht mit dem deut­schen Toxi­ko­logen und Phar­ma­ko­logen Stefan Hockertz.

Hier geht es zum Video:

https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa-28a3dbyxh1w11/