screenshot youtube
Gesundheit, Natur & Spiritualität

Die schmutzigen Machenschaften – Gigantische Plünderung der Erde wegen Rohstoff Holz! (+Videos)

2. Juli 2021

Das passiert gerade auf Vancouver Island. Der Baum brauchte Jahrhunderte, um so riesig zu werden. Jetzt hat man ihn einfach gefällt. In der Region gibt es 265.000 Hektar unberührten Urwald und nicht nur der Amazonas wird abgeholzt, auch in Kanada findet ein Kahlschlag statt:

Sie stehen seit Tausenden von Jahren und ragen über 30 Meter in den Himmel. Ein Baum wächst in der Natur ohne menschliche Eingriffe, genährt von der Energie der Sonne und des Regens. Holz wird als ein natürlicher und nachwachsender Rohstoff bezeichnet und ist schon längst, wie Wasser oder Ackerflächen, in den Händen von Spekulanten. Jährlich werden rund 15 Milliarden Bäume gefällt, Tendenz steigend. Die größten Exportländer von Holz sind Kanada, Russland, Schweden, USA und Deutschland. Während die größten Importländer von Holz China, USA und Japan sind. Genau wie der Amazonas ist die gestresste Taiga, aber auch die Wälder in Kanada  einer Vielzahl von Bedrohungen ausgesetzt. Nicht zuletzt wegen illegalen Holzeinschlag, getrieben von der Nachfrage des weltweit größten Holzimporteurs: China. Und während Kanada der größte Exporteur von Holz ist, importiert Kanada Holz aus der ganzen Welt, auch  aus Afrika. Es ist ein Zahlenspiel: Je mehr wir die Lebensräume der Wälder degradieren und abholzen, desto wahrscheinlicher ist es, dass wir uns in diesen Situationen wiederfinden, in denen Epidemien von Infektionskrankheiten auftreten. Wenn die Rohstoffe in den Händen von einigen wenigen ist, wie zum Beispiel die fossile Brennstoffe oder Holz, dann erwarten die Profiteure von den jeweiligen Ländern, dass harte Strafen verabschiedet werden, sollten Menschen für ihre Umwelt protestieren. So auch in Kanada, es ist nicht das erste mal, dass Menschen, die für den Erhalt ihres Lebensraumes kämpfen, verhaftet werden. Es sind genau die Länder, die die Umwelt zerstören, die behaupten, etwas für das Klima zutun. Plötzlich wird alles als nachhaltig bezeichnet, was gar nicht nachhaltig ist. Die Behauptung der Holzkonzerne, Kahlschlag sei keine Abholzung, weil Bäume nachwachsen, ist genauso, als wenn jemand sagen würde, dass es kein Mord ist, jemanden zu töten, weil ihre Kinder wachsen werden. In Kanada werden große uralte Bäume gefällt, die normalerweise unter Schutz stehen. Doch wie bei den Tieren, die vom Aussterben bedroht sind, sind auch bei uralten Bäumen, die Kunden bereit, viel zu zahlen. Die Menschheit führt einen Krieg gegen die Natur. Das ist selbstmörderisch. Die Natur schlägt immer zurück – und sie tut es bereits mit wachsender Kraft und Wut.

Gigantische Plünderung der Erde wegen Rohstoff Holz!

In Kanada sind die Menschen zunehmend frustriert über das Fehlen von Maßnahmen der Provinz zum Schutz der alten Wälder und greifen daher zunehmend auf Blockaden oder Proteste zurück. Sie wollen die alten Wälder schützen.

 

„Alte Bäume, viele, viele hundert Jahre alt, werden auf Vancouver Island abgeholzt. Das ist mehr als widerlich. Dieser Baum war schon riesig, als Captain Cook hier ankam. Wir sollten niemals solche gesunden Bäume fällen“, so die Empörung auf Vancouver Island. Vancouver Island ist die größte Insel der Provinz British Columbia. 

Ein uralter Baum wurde gefällt und weggebracht

In Kanada kämpfen Indigene Völker zusammen mit vielen Unterstützern gegen Pipelines und die Zerstörung ihrer Umwelt.

Noch immer kämpfen die Secwepemc, eine First Nation im Süden der kanadischen Provinz British Columbia gegen das Kinder Morgan Trans Mountain Pipeline Project.

Immer wieder kommt es bei den Protesten zu einem Überfall der schwer bewaffneten Polizei gegen Indigene Protestierende, die verhaftet werden.

„Kanadas Umwelt zu schützen ist es definitiv wert, zu protestieren, egal ,wie hart die Betten sind  oder wie schrecklich das Essen, wenn wir verhaftet werden“, sagen die inhaftierten Demonstranten.

Doch jetzt protestieren die First Nationen mit ihren Anhängern nicht gegen eine Pipeline, sondern für uralte Bäume, die gefällt werden sollen. Und wieder kommt es zu Verhaftungen, durch schwer bewaffnete Polizei.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Mounties haben eine Zone mit eingeschränktem Zugang eingerichtet, da sie damit beginnen, eine einstweilige Verfügung gegen Demonstranten durchzusetzen, die die Abholzungsaktivitäten in der Wasserscheide Fairy Creek im Südwesten von Vancouver Island blockieren. Der Oberste Gerichtshof von BC erteilte dem Forstunternehmen Teal-Jones am 1. April 2021 die einstweilige Verfügung . Demonstranten blockieren seit letztem Sommer Holzfällerstraßen in der Wasserscheide in der Nähe von Port Renfrew, um alte Wälder zu schützen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Der BC RCMP sagte in einer Erklärung am 17.Mai 2021, dass er die Vollstreckung der einstweiligen Verfügung seit Erteilung des Beschlusses im letzten Monat geplant habe. Der Zugang zum Gebiet wird eingeschränkt, während Teal-Jones mit den Rodungen beginnt.

Mehr als 80 Prozent von British Columbia (BC) sind mit Wald bedeckt, oder waren mit Wald bedeckt. Es gibt mehr Waldarten in BC als irgendwo sonst in Kanada, von nördlichen borealen Wäldern bis hin zu den Küstenregenwäldern. Seit Tausenden von Jahren bieten diese Wälder den Ureinwohnern von BC die Lebensgrundlage. Und sie haben den Pflanzen, Tieren und Pilzen einen Lebensraum geboten. Aber heute stellen wir fest, dass die Wälder stark abgeholzt wurden. BC holzt jedes Jahr erheblich mehr Wald ab als jede andere Provinz in Kanada.

Für den „Hunger nach Holz“ werden nachwachsende Wälder gerodet, die unterscheiden sich aber von den Wäldern, die seit Jahrhunderten, wenn nicht sogar seit Jahrtausenden  den vielen Arten Schutz bieten, die sich über Jahrtausende an das Leben in den  altbewachsenen Wäldern angepasst haben. Wie in BC, denn diese Region hat mehr bedrohte und gefährdete Arten als jede andere Provinz oder jedes andere Territorium in Kanada.

Ein Bereich, in dem BC Kanada nicht führt, ist der Schutz von Wäldern und gefährdeten Arten mit altem Wachstum. BC ist eine Provinz ohne eine Gesetzgebung für gefährdete Arten. Von den Urwäldern mit sehr großen Altbäumen sind etwa  35.000 Hektar außerhalb von Schutzgebieten.

canadawood.org

Während Kanada selbst reich an Wäldern und Natur ist, wird der größte Teil des im Land produzierten kanadischen Holzes in andere Länder exportiert und Kanada importiert Edelholzarten aus Ländern wie Afrika.

„Die kanadische Umweltwoche feiert die Maßnahmen, die wir zum Schutz und Erhalt unserer Umwelt ergreifen. Dieses Jahr findet sie vom 30. Mai bis 5. Juni statt , “ so die Regierung Kanadas. „Die kanadische Umweltwoche ist auch die Gelegenheit, Kanadas Tag der sauberen Luft am 2. Juni zu feiern und anzuerkennen, wie wichtig eine gute Luftqualität für unsere Gesundheit, unsere Umwelt und die Wirtschaft ist. Indem wir uns zusammenschließen, um die Umwelt und unsere Ökosysteme zu schützen, können wir ein stabiles Klima, saubere Luft und positive Naturerlebnisse für alle gewährleisten.“

Paradox, zur gleichen Zeit wurden die Menschen verhaftet, die die Umwelt schützen wollen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

China ebnet seinen „ Belt and road“ nach British Columbia

Eines derzeit im Bau befindlichen Lager- und Handelszentrums in Surrey. Das World Commodity Trade Center wird von der Kommunistischen Partei Chinas im Rahmen ihrer Belt and Road Initiative, einer globalen Handelsinitiative Chinas, unterstützt. Foto von navcglobal.com

Der riesige 190 Millionen US-Dollar teure und 470.000 Quadratmeter große Komplex, der als „World Commodity Trade Center“ bezeichnet wird, ist ein Joint Venture zwischen einem chinesischen staatlich geförderten Unternehmen und einer lokalen Entwicklungsfirma. Das zuerst in Peking konzipierte Zentrum verfügt über vier Lagerhallen und zwei große Ausstellungshallen – die mit chinesischen und kanadischen Flaggen gesäumt werden – strategisch günstig im Industriegebiet Campbell Heights zwischen dem internationalen Flughafen Vancouver und der Grenze zu den Vereinigten Staaten gelegen. Eine Absichtserklärung (MOU) zur Belt and Road Initiative (BRI) zwischen der Regierung von BC und der Provinz Guangdong aus dem Jahr 2016 geht dem Projekt voraus. Diese Absichtserklärung, unterzeichnet von der ehemaligen liberalen Premierministerin von BC, Christy Clark, ist die einzige solche in Nordamerika, da die anderen Kanadischen Staaten über Xis Bestrebungen, Chinas nationale und wirtschaftliche Interessen auf globaler Ebene durch ausländische Infrastrukturinvestitionen der BRI und ausländische Finanz-, Sozial- und Kulturprogramme zu stärken, besorgt waren.

 

Das Diagramm der Yanjiao International Trade City zeigt das Import-Export-„Mutterzentrum“ der Region Peking und die ausländischen Drehkreuzstädte, einschließlich Surrey, BC, die es bedienen werden. Foto von World Commerce Valley, nacvglobal.com

Welchen Preis die Länder zahlen, die Chinas „Hilfe“ annehmen, erlebt zur Zeit Sierra Leone. Sierra Leone musste seinen Regenwald und Strände für einen chinesischen Hafen verkaufen.

Um Chinas Hunger nach Holz zu stillen, werden auf der ganzen Welt Wälder geplündert! 2022 finden in Peking die Olympischen Winterspiele statt.

Für das Olympiastadion wurde das benötigte Holz aus den Regenwäldern der Salomonen nach Peking geholt. Siehe Um Chinas Hunger nach Holz zu stillen, werden Regenwälder der Salomonen geplündert! – Solomon Island in danger- Chinese demand wiping out forests in the Solomon Islands!

Chinas Vorstoß nach Kanada sollte genauer überwacht werden, sagen Experten.  

Die Holzpreise sind in etwas mehr als einem Jahr um 188 Prozent gestiegen.

Spekulanten, die in Holz investieren, können sich freuen. Denn wenn Anleger in Holz investieren möchten, gibt es verschiedene Strategien. Der Investor benötigt nicht einmal einen Wald , sondern sogar große Pensionsfonds oder Stiftungen können direkter Besitzer von Wäldern sein, indem dann Anleger sich finanziell einbringen können. Abgesehen von den hohen Kosten für den direkten Waldbesitz und den damit verbundenen Verwaltungsaufgaben und Risiken gibt es auch Nachteile. Direktinvestitionen in Waldland erfordern, dass Ihr Geld aufgrund der Wachstums- und Reifungszyklen einer natürlichen Ressource für lange Zeiträume nicht zur Verfügung stehen, so ein Beispiel aus „Wie man in Holz investiert“. 

Wissenschaftler sagen, dass die letzten alten Bäume in British Columbia bald verschwunden sein werden,

Weniger als 1% des in der Provinz verbliebenen Waldes besteht aus dem produktiven Boden, auf dem massive alte Bäume wachsen, von denen einige mehr als 1.000 Jahre alt sind, darunter die gemäßigten Küstenregenwälder auf Vancouver Island und ein schnell verschwindender alter gemäßigter Regenwald im Landesinneren. Sie sind einzigartig in der Welt.

Der größte Teil dieses Waldes ist ungeschützt, und wenn sich an der Politik von BC nichts ändert, werden drei Viertel davon innerhalb von 12 Jahren abgeholzt, so eine aktuelle Studie. 

Große Bäume enthalten 50% der oberirdischen Biomasse in einem Wald und ihre Fähigkeit, Kohlenstoff zu speichern, ist unübertroffen. Um die Auswirkungen des Klimawandels abzumildern, müssen Förster die größten Bäume behalten und mehr rekrutieren, indem sie Wälder wachsen lassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Netzfrau Doro Schreier


Quelle: netzfrauen.org