Wirtschaft & Finanzen

Sind Kryptowährungen eine gute Investition?

25. September 2021

Mit Investitionen in Kryptowährungen kann man im Jahr 2021 reich werden. Der Nachteil ist, dass Sie Ihr gesamtes investiertes Geld verlieren können. Beides ist richtig, Investitionen in Krypto Assets können riskant, aber auch äußerst lukrativ sein.

Wenn Sie die Nachfrage nach digitaler Währung direkt nutzen möchten, sind Kryptowährungen eine gute Investition. Aktien von Unternehmen, die in Kryptowährungen engagiert sind, stellen sich als eine sicherere Alternative dar, sind dafür aber wahrscheinlich weniger lukrativ. Werfen Sie einen Blick auf die Vor- und Nachteile von Investitionen in Kryptowährungen.

Risiken im Zusammenhang mit Kryptowährungen

Im Gegensatz zu Aktienbörsen sind Kryptowährungsbörsen anfälliger für Hackerangriffe und werden zu Zielen für andere kriminelle Aktivitäten. Anleger, denen ihre digitalen Währungen gestohlen wurden, haben aufgrund dieser Sicherheitsverletzungen erhebliche Verluste erlitten. Kryptowährungen erfordern bei ihrer Lagerung mehr Sicherheit als Aktien oder Anleihen.

Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) können an Kryptowährungsbörsen wie Coinbase (NASDAQ: COIN) gekauft und verkauft werden.

Viele Menschen ziehen es vor, ihre Kryptowährungen nicht an Börsen zu lagern. Immer häufiger entscheiden sich Nutzer von Kryptowährungen für offline Aufbewahrungss-Optionen wie Papier- oder Hardware-Wallets. Im Grunde genommen ist es unmöglich, ohne Ihren privaten Schlüssel auf Ihre Kryptowährung zuzugreifen, was das größte Risiko darstellt.

Was ist eine Hardware-Wallet?

Hardware-Wallets oder Hardware-Brieftaschen sind spezielle physische Geräte, die den privaten Schlüssel sicher speichern. Damit es nicht gehackt werden kann. In der Regel handelt es sich bei Hardware-Geldbörsen um USB-Geräte, die Sie an Ihren Computer anschließen, um mit ihm zu kommunizieren.

Hardware-Geldbörsen sind speziell für den Schutz Ihres privaten Schlüssels konzipiert. Selbst wenn das Gerät, an das sie angeschlossen sind, von Viren befallen ist. Sie können sie sogar auf einem öffentlichen Computer verwenden, dem Sie nicht vertrauen.

Um Bitcoins an jemanden zu senden, der eine Hardware-Wallet verwendet, müssen man diese mit einem Computer verbinden. Hardware-Geldbörsen bieten die optimale Kombination aus Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit. Die einzige Einschränkung ist, dass Sie Ihre Hardware-Wallet immer bei sich haben müssen, um Ihre Bitcoins zu übertragen.

Eine Investition in ein Krypto-Projekt ist keine Erfolgsgarantie

Kryptowährungsprojekte sind hart umkämpft und es gibt auch unzählige betrügerische Projekte in der Branche. Kryptowährungsprojekte werden letztlich nur in begrenzter Zahl erfolgreich sein. Kryptowährungen könnten auch von Regulierungsbehörden durchgesetzt werden, insbesondere wenn Regierungen sie eher als Bedrohung denn als Innovation ansehen.

Außerdem befindet sich die Kryptowährungstechnologie auf dem neuesten Stand, was das Risiko für die Anleger erhöht. Es befindet sich noch in der Entwicklung und wurde noch nicht gründlich in realen Umgebungen getestet.

Einführung von Kryptowährungen in unseren Alltag

Obwohl Kryptowährungen und die Blockchain-Branche inhärente Risiken aufweisen, haben sie sich im Laufe der Zeit erheblich weiterentwickelt. Dank des Aufbaus einer dringend benötigten Finanzinfrastruktur haben Anleger zunehmend Zugang zu Verwahrungsdienstleistungen auf institutioneller Ebene.

Krypto Assets werden sowohl für Privatpersonen als auch für Profis immer erschwinglicher. Mehrere Unternehmen beteiligen sich direkt am Kryptowährungssektor, indem sie Futures-Märkte für Kryptowährungen einrichten.

Mehrere Finanzriesen, darunter Square und PayPal, erleichtern den An- und Verkauf von Kryptowährungen auf ihren Plattformen. Während andere, darunter Square, kollektiv Hunderte von Millionen Dollar in Bitcoin und andere digitale Vermögenswerte investiert haben.

Obwohl es noch immer Faktoren gibt, die das Risiko von Kryptowährungen beeinflussen, ist die zunehmende Akzeptanz ein Zeichen dafür, dass die Branche reift. Kryptowährungen werden sowohl bei Privatanlegern als auch bei Unternehmen immer beliebter, da mehrere große Unternehmen ihr Geld in sie investieren.

Langfristige Investition in Bitcoin

Aufgrund seiner großen Beliebtheit ist Bitcoin die beliebteste Kryptowährung und profitiert vom Netzwerkeffekt. Einige Anleger betrachten Bitcoin als „digitales Gold“, doch kann er auch als digitale Währung verwendet werden. Es wird angenommen, dass Bitcoin aufgrund des festen Angebots im Gegensatz zu Fiat-Währungen wie dem US-Dollar und dem japanischen Yen langfristig an Wert gewonnen hat.

Es wird geschätzt, dass das Angebot an Bitcoin im Vergleich zu den von den Zentralbanken kontrollierten Währungen niemals 21 Millionen Münzen überschreiten wird. Fiat-Währungen verlieren weiter an Wert, was den Wert von Bitcoin erhöhen wird. Viele Bitcoin-Befürworter glauben, dass Bitcoin langfristig als digitales Bargeld verwendet werden kann und sich daher zu einer wirklich globalen Währung entwickeln wird.

Bitcoin hat folgenden wesentlichen Merkmale:

  • Die Blockchain-Technologie, die hinter Kryptowährungen wie Bitcoin steht, ermöglicht die sichere Übermittlung von Daten im Cyberspace über die Zahlungsmethode.
  • Für jede Bitcoin gibt es einen Mining-Prozess.
  • Die Gesamtzahl der Bitcoins, die abgebaut werden können, beläuft sich auf 21 Millionen.
  • Da Kryptowährungen nicht von zentralisierten Behörden wie Regierungen oder Zentralbanken reguliert werden können, sind sie „dezentralisiert“.

Kryptowährungen: Sind sie eine Investition wert?

Eine Investition in Bitcoin kann die Diversifizierung Ihres Portfolios erhöhen, da der Preis von Kryptowährungen selten mit dem Wert von US-Aktien korreliert. Da die Verwendung von Kryptowährungen in Zukunft wahrscheinlich noch weiter verbreitet sein wird, könnten Sie erwägen, einige Kryptowährungen als Teil einer diversifizierten Anlagestrategie in Ihr Portfolio aufzunehmen. Wenn Sie in Kryptowährungen investieren, stellen Sie eine Investitionshypothese auf, die erklärt, warum die Währung Bestand haben wird.

Kryptowährungen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, doch ihr Kauf kann riskant sein. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Lernen und Investieren in Kryptowährungen im Laufe der Jahre sehr profitabel sein kann. Der Markt wächst von Tag zu Tag und immer mehr Menschen glauben daran, dass Bitcoin als die Währung der Zukunft sein könnte.