Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
300 x 250 (Medium Rectangle)Gold und Silber zu gün
Ad
Ad
Ad
Ad
Verschwörungen, Enthüllungen & Unglaubliches

Es ist Krieg! Wacht auf! Steht auf!

19. November 2021

Die sogenannte „Corona-Impfung“ ist keine Impfung, sondern ein Bio-Waffe, die über 30 Jahre hinweg entwickelt wurde. Im Jahr 2021 musste weltweit von allen zuständigen Behörden die Definition des Begriffes „Impfung“ geändert werden, um dieses gentechnisch manipulierte Pathogen in menschliche Körper spritzen zu dürfen, was bis dahin undenkbar war. Seitdem muss eine Impfung plötzlich nicht mehr immunisieren.

Dieses Zeug wurde nicht innerhalb weniger Monate entwickelt, inspiriert durch eine epidemische Notlage. Dieses Märchen ist einfach nur lächerlich. Pfizer hatte das erste Patent für eine „Corona-Impfung“ bereits im Jahr 2000 eingereicht und danach stetig um neue Patente erweitert. Nicht der „Impfstoff“ wurde zur P(l)andemie erschaffen, sondern umgekehrt! Man hat eine nicht existente Pandemie erfunden, um diese Biowaffe spritzen zu können!

Die „Corona-Impfung“ ist weder eine Impfung, noch geht es dabei um ein Virus. Es geht um das Einbringen künstlicher Spike-Proteine, die dem Körper ein Virus vortäuschen und sich an den ACE-2-Rezeptoren festsetzen, die in allen unseren wichtigen Organe vorkommen und eine entscheidende Rolle für unseren Blutdruck und unsere Gesundheit spielen. Kurz gesagt täuschen diese Spike-Proteine dem Körper einen fiktiven Virus-Angriff vor, was zu einer übertriebenen Immunabwehr, zu einer permanenten Schwächung des Immunsystems und somit zu Krankheit oder dem Tod führt. Dieses Zeug ist sogar nachweislich dazu im Stande, das angeborene Immunsystem gänzlich auszuschalten. Es gibt keine gefährlichen Corona-Mutationen, weil das Virus in all dem keine Rolle spielt. Die „Impfung“ ist die vierte und die fünfte und die sechste Welle!

Das Heimtückische an dieser Biowaffe ist, dass sie keine bestimmte „Krankheit“ hervorruft, sondern jeden an seiner persönlichen Schwachstelle trifft, da sie das Immunsystem lahmlegt. Deswegen sterben die einen plötzlich an Herzinfarkten, die anderen an multiplem Organversagen und wiederum andere an Blutgerinnseln. Niemand stirbt an „Covid-19“, weil „Covid“ keine Krankheit ist, sondern eine Auflistung von grippeähnlichen Symptomen, die durch alles mögliche hervorgerufen werden können.

Es gibt keine „Pandemie der Ungeimpften“, auch keine „Pandemie der Geimpften“. Aber es gibt einen global angelegten terroristischen Anschlag, der sehr lange und gut vorbereitet wurde und uns alle gleichermaßen betrifft, denn wir sitzen alle im selben Boot.

Österreich ist seit 18 Monaten das Versuchslabor in dieser grausamen Inszenierung. Die Alpenrepublik hatte bislang alle neuen Eskalationsstufen in diesem Krieg als erste verhängen müssen, damit alle anderen zusehen konnten, ob die Bevölkerung stillhalten oder aufbegehren würde. Ein bis zwei Wochen später haben Deutschland und alle anderen wichtigen Schlüsselstaaten immer nachgezogen. Eine Impfpflicht wird also nicht nur Österreich, sondern bald auch die gesamte westliche Welt betreffen. Die Österreicher sind also in zweifacher Hinsicht Versuchskaninchen. Es gibt viele mutige Frauen und Männer, die in den letzten Monaten ihre Stimme gegen den gegenwärtigen Irrsinn erhoben haben, auch in Österreich, aber sie brauchen breitere Unterstützung, um der dunklen Seite der Macht etwas entgegensetzen zu können! 

Wacht auf! Steht auf! Wehrt euch endlich!

Am Samstag den 20. November 2021 finden in Wien mehrere Großdemonstrationen gegen die neuen staatlich verordneten Eskalationsstufen und gegen eine allgemeine Impfpflicht statt. Ich bitte euch alle, die ihr in der Nähe seid: Geht hin! Erhebt eure Stimme gegen dieses Verbrechen gegen die Menschheit! Lasst euch nicht von den Machthabern spalten und gegeneinander ausspielen! Aber auch in den USA, in den Niederlanden und in zahlreichen weiteren Ländern werden Menschen auf die Straßen gehen, um Solidarität mit den Österreichern zu zeigen.

Ich bitte jeden von euch, der noch stehen kann, sich am Samstag einem dieser Demonstrationszüge in Wien anzuschließen. Um 11.30 Uhr ist Treffpunkt und um 12 Uhr Abmarsch:

  1. Vom Westbahnhof über die Mariahilfer Straße, Babenbergerstraße und den Ring zum Heldenplatz
  2. Vom Getreidemarkt über Friedrichstraße, Kärntner Straße, Ringstraße zum Josef Meinrad-Platz
  3. Vom Heldenplatz über die Ringstraße und Löwelstraße zum Ballhausplatz

Es geht nun wirklich um alles. Es geht um Selbstbestimmung, Solidarität, Freiheit und das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Ich bitte euch, wenn ihr in der Nähe seid, erhebt eure Stimme! Steht auf, für euch selbst und für eure Kinder und Kindeskinder! Dies ist vielleicht die letzte Chance!

Möge die Macht mit uns sein!


Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad