Hands of man using application on smartphone in his hands
Politik & Aktuelles

Die 5 besten Ideen für mobile Anwendungen im Jahr 2022

14. Januar 2022

Mobile Apps befinden sich stets im Wandel, weshalb ein erfolgreicher App-Entwickler immer über die neuesten Trends Bescheid wissen muss. Zudem sollte er auch die technologischen Fortschritte und die Nachfragen der Verbraucher im Auge behalten. Gleichzeitig müssen auch die App-Stores auf die neuesten Entwicklungen reagieren und die Kundenwünsche berücksichtigen. Nur so können sie die Verbraucher bestens bedienen. Schon in diesem Jahr gab es zahlreiche App-Trends, die sich auch im nächsten Jahr fortsetzen werden.

Blockchain Apps

Auch wenn es die Blockchain Technologie schon länger gibt und sie vor allem bei digitalen Währungen zu finden ist, wird sie auch außerhalb dieser Zone geschätzt. Dies liegt daran, dass sie besonders sicher ist. Daher wird auch sie in der Zukunft eine große Rolle bei App-Entwicklungen spielen. Dabei gibt es sehr viele Verwendungsmöglichkeiten für Blockchain Apps. Gerätehersteller wie HTC oder Samsung arbeiten schon an Smartphones, die komplett auf der Blockchain Technologie basieren. Mit der richtigen App Agentur an seiner Seite können so auch die entsprechenden Apps auf den Markt gebracht werden.

Künstliche Intelligenz

Die künstliche Intelligenz wird immer wichtiger und schon heute basieren viele Apps auf KI. Nicht nur Siri oder Alexa sind dabei zu nennen. Auch Anwendungen von KI-basierten Kameras, Chatbots oder Gesichtserkennung und Nutzerprognosen werden die Zukunft sein und müssen stets verbessert werden. Dies bedeutet für die App-Entwickler, dass die mobilen Anwendungen entsprechend angepasst werden müssen, da sie durch die künstliche Intelligenz beeinflusst werden.

Internet of Things

Das Internet of Things, kurz IoT genannt, beschreibt das Netz von Geräten, die mit dem World Wide Web verbunden sind. Somit wird den Nutzern eine sehr komfortable Bedienung ermöglicht. Zudem hat die Technologie noch weitere Vorteile, da sie unter anderem gewährleistet, dass der heimische Computer mit den Haushaltsgeräten verbunden werden kann. Somit können nicht nur Lampen oder Kaffeemaschinen, sondern auch Markisen oder Haustüren bequem per App gesteuert werden. Dabei verfügt im Internet of Things jedes System oder Gerät über eine einige Kennung. Nur mit dieser ist es dann möglich, die Nachrichten von Haushaltsgeräten zu senden oder zu empfangen. Auch wenn das IoT keine neue Technologie ist, spielt es eine wichtige Rolle in der Entwicklung der Apps. Denn gerade in Zukunft werden mit Sicherheit noch viele weitere Möglichkeiten geboten, dass die Steuerung verschiedener Geräte deutlich vereinfacht.

Beacons

Auch die Beacons Technologie gibt es schon länger, doch auch sie wird in den kommen Jahren immer mehr an Bedeutung gewinnen. Bei der Beacons Technologie wird eine Verbindung zwischen der Offline- und Online-Welt hergestellt. Dies bedeutet, dass die Interaktion zwischen physischen Geschäften und App-Nutzern hergestellt wird. Mit dieser Technologie erhalten beispielsweise Unternehmer wichtige Informationen von den Kunden. Somit können sie diese besser verstehen und viel besser auf ihre Wünsche und Bedürfnisse eingehen. Die Interaktion zwischen der Online- und Offline-Welt ist somit verbessert.

Mobile Commerce

In der heutigen Zeit werden immer mehr Onlinekäufe getätigt. Die Pandemie hat dies noch deutlich verstärkt. Dabei sollte M-Commerce nicht mit E-Commerce verwechselt werden. Beim Mobile Commerce handelt es sich um Online-Transaktionen, die beispielsweise über das Smartphone oder das Tablet abgewickelt werden. Immer mehr Nutzer ziehen es vor, mit dem Smartphone zu zahlen, was zu einer Expansion des M-Commerce geführt hat. Deshalb wird auch dieser Bereich in der Zukunft eine große Rolle bei der App-Entwicklung spielen.

Wer ein erfolgreicher App-Entwickler sein möchte, muss somit die Trends kennen. Nur so kann er die Entwicklung der Apps auf das Nutzerverhalten und auch die Technologie entsprechend anpassen. Denn an der mobilen Technologie geht mittlerweile kein Weg mehr vorbei.

 


Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad