Zeit­ma­schine sagt: Atom­krieg steht bevor! – Teil 2

UPDATE: Die GUAR­DIANS OF THE LOOKING GLASS ver­öf­fent­lichen Video 4, in dem sie bestä­tigen, dass wir gemeinsam Ereignis 1 gestoppt haben – den geplanten Atom­schlag am 18. April 2022. Sie beschreiben dennoch einige gefähr­liche Ent­wick­lungen, dar­unter ein bevor­ste­hendes Ereignis nach dem geplanten Attentat auf Dr. Winston Wu am 20. Mai. Diese Infor­ma­tionen sind eine Her­aus­for­derung für viele Men­schen, sie können aber auch Code­breaker sein. 

Seit wir vor etwas mehr als drei Wochen über diese Geschichte berichtet haben, ist viel passiert.

Für die­je­nigen, die meinen ersten Artikel darüber ver­passt haben: Eine Gruppe „ehe­ma­liger Geheim­dienstler und Militärs, die sich zusam­men­getan haben, um geheime Infor­ma­tionen über künftige Ereig­nisse zu ver­öf­fent­lichen“, hat unglaub­liche neue Infor­ma­tionen über ein Gerät – ein „Looking Glass“ – ans Licht gebracht, das von Geheim­ge­sell­schaften benutzt wurde, um „in die Zeit zu schauen“. In erster Linie taten sie das, um sicher­zu­stellen, dass eine bestimmte gewünschte Zeit­linie in der Zukunft ver­festigt wird. Diese Zeit­linie ist die­jenige, die sich jetzt ein­deutig her­aus­bildet und die den maxi­malen Über­wa­chungs­staat, den digi­talen Ausweis, Pflicht­imp­fungen und die Art von kon­trol­lierter Gesell­schaft reprä­sen­tiert, die in diesem Augen­blick in Israel und China ein­ge­führt wird.

Ab dem 11. März 2022 haben die „Looking Glass Guar­dians“ eine Reihe von Videos ver­öf­fent­licht, um den Ausgang poten­ziell kata­stro­phaler Ereig­nisse „passiv“ zu ver­ändern, insze­nierte Ereig­nisse, die, wenn sie erfolg­reich abge­schlossen werden, zu einer 100-pro­zen­tigen Wahr­schein­lichkeit der Mani­fes­tation dieser („ihrer“) Zeit­linie führen werden.

Die andere Zeit­linie – die­jenige, in der die Menschheit „auf­wacht“ und kol­lektive Maß­nahmen ergreift, um die Neue Welt­ordnung zu stoppen, die derzeit vom WEF, Klaus Schwab und aus­ge­dehnten NGOs auf der ganzen Welt aktiv mani­fes­tiert wird – hat eine viel geringere Wahr­schein­lichkeit, in Erfüllung zu gehen. So schrecklich das auch klingt, warum sollte es anders sein? Die dis­zi­pli­nierte Kon­zen­tration auf die Schaffung der lieb­vollen und schönen Welt, die man haben möchte, erfordert Anstrengung. Es erfordert auch eine Vision. Wie viele Men­schen haben aktiv darüber nach­ge­dacht? Wie viele hatten tat­sächlich eine solche Vision? Jetzt, nach der Ver­öf­fent­li­chung des ersten Artikels und der anschlie­ßenden viralen Explosion der Online-Dis­kussion, ist klar, dass wir das Ergebnis kol­lektiv ver­ändert haben. Innerhalb von nur zwei Wochen, nachdem die Geschichte weltweit bekannt wurde, wurden weit über 500.000 Men­schen auf das Thema auf­merksam und begannen eine ange­regte Diskussion.

Unab­hängig von den Zweifeln einiger Men­schen, ob diese Gruppe „echt“ ist oder nur ein Wer­begag, haben wir die Dis­kussion aktiv in Bereiche gelenkt, mit denen selbst die­je­nigen, die die Videos ver­öf­fent­licht haben, wahr­scheinlich nicht gerechnet haben: das mensch­liche kol­lektive Bewusstsein und seine Aus­wir­kungen auf die Welt. So ist die Tat­sache, ob sie echt sind oder nicht, weniger wichtig geworden als die Tat­sache, dass Men­schen auf der ganzen Welt jetzt über Welt­ereig­nisse und zukünftige Wahr­schein­lich­keiten nach­denken. Das wäre nie pas­siert, wenn wir nicht über die Geschichte berichtet hätten.

Eine Woche vor dem für den 18. April pro­gnos­ti­zierten „Event 1“, bei dem eine Bombe im Times Sqaure gezündet werden sollte, kam es in New York zu Explo­sionen und einem ver­suchten Bom­ben­an­schlag sowie einer Schie­ßerei. Nach Angaben der „Looking Glass Guar­dians“ stand dies in Zusammenhang:

Sie haben viel­leicht in den Nach­richten gesehen, dass es einige seltsame Ereig­nisse gab, die zu diesem Datum in New York City führten. Diese Ereig­nisse standen zum Teil im Zusam­menhang mit dem geplanten Angriff, aber auch mit einigen Unter­bre­chungen der Zeit­linie, weil das CERN reak­ti­viert wurde. Unsere Quellen in den Regie­rungen der USA und Europas haben uns gesagt, dass unsere Videos ein so großes Publikum erreicht haben, dass sie keine andere Wahl hatten, als ihre Pläne zu ändern. Sie sind sehr ver­ärgert über unser Vor­gehen.

Diesem neu­esten Video zufolge sind die­je­nigen, die am CERN Expe­ri­mente zur Öffnung von Zeit­por­talen durch­führen, sehr ver­ärgert über diese Ent­wick­lungen. Viele Men­schen sind sich nicht darüber bewusst, dass hinter den Kulissen ein „Zeit­krieg“ geführt wird. In unserem Film „Packing For Mars“ hat einer unserer Whist­leb­lower, der Chro­nonaut Andrew Basiago, beschrieben, wie der tiefe Staat Zeit­rei­se­tech­niken ein­setzt, um Infor­ma­tionen vor seinen Gegnern in anderen Zeiten zu ver­bergen. Er weist darauf hin, dass Zeit­reisen von der „Abge­spal­teten Zivi­li­sation“ (Bre­akaway Civi­liz­ation) seit Jahr­zehnten heimlich ein­ge­setzt werden. Die meisten von uns sind sich der Existenz solcher Tech­no­logien nicht bewusst, was es den­je­nigen, die diese Tech­no­logie kon­trol­lieren, leichter macht, globale Ereig­nisse zu ihrem Vorteil zu manipulieren.

Was wir in der Welt erleben, ist ein stän­diger Fluss inein­ander grei­fender Zeit­linien, der davon beein­flusst wird, worauf wir als kol­lektive Gruppe von Indi­viduen unseren Fokus richten. Wenn dieser Fokus auf Angst, Ohn­macht oder Apathie gerichtet ist, dann haben wir unsere Teilhabe effektiv zurück­ge­nommen, oder schlimmer noch, ein posi­tives Ergebnis für die andere Seite ver­stärkt. Was viele nicht erkennen, ist, dass jeder von uns eine Rolle spielt. Jeder von uns kann die Richtung der Zeit­linie, auf der wir uns befinden, durch seine aktive Teil­nahme oder Nicht­teil­nahme ändern. Indem wir uns eine positive Welt vor­stellen und die Ereig­nisse hin­ter­fragen, die uns in den Main­stream-Medien prä­sen­tiert werden, die uns absichtlich auf ein sehr enges Wahr­neh­mungs­fenster ein­stellen, brechen wir ihren „Bann“ und beginnen, ihre Pläne zu desta­bi­li­sieren. Der Fokus des Main­streams ist immer auf das gerichtet, worauf die Kabale unsere Auf­merk­samkeit lenken will. So lösen wir nicht nur langsam ihre Zeit­linie auf, sondern ermög­lichen auch, dass eine Neue Erde Fuß fassen kann, die von vielen indi­genen Kul­turen vor­her­ge­sehen worden ist.

Diese neue Welt ist die Welt, in der wir als Men­schen endlich Zugang zu den ver­bor­genen Fähig­keiten erhalten, die wir in unserer DNA gespei­chert haben. Dies ist der Punkt, an dem wir uns in unserer Evo­lution befinden. Diese neue Welt ist eine „orga­nische“ Welt, im Gegensatz zu einer maschi­nen­ge­steu­erten Welt, in der unser Bewusstsein schließlich in digitale Spei­cher­medien über­gehen wird, die in Robotern unter­ge­bracht sind, und alles in und durch eine Reihe von Simu­la­ti­ons­al­go­rithmen gesteuert wird. Diese Sze­narien werden bereits durch Sen­dungen wie „Humans“ oder „Upload“ in unser Bewusstsein kon­di­tio­niert. Es ist wichtig, dass wir uns dessen bewusst sind.

Werden wir das Ergebnis ändern? Diese Frage wird bald beant­wortet werden. Es ist für uns alle an der Zeit, unsere Kon­di­tio­nierung zu durch­brechen und unseren Platz in einer Gesell­schaft mit maxi­malem mensch­lichem Potenzial einzunehmen.

Bleiben Sie dran für weitere Updates.

https://www.youtube.com/channel/UCY4y79MQNFPz1Wc1HPIOYDg

https://www.bitchute.com/channel/MXia4OtRgZ6G/