Wir sind nie allein

Liebe Licht­ge­schwister,

mit dieser Über­schrift meine ich unsere innere Ver­bindung zur Geis­tigen Welt. Und stark ver­ein­facht sehe ich dabei die drei wich­tigsten Ebenen für jeden von uns.

Die erste ist unsere online-Ver­bindung zu Gott. Er ist als Got­tes­funken stets in unserem Herzen in der sog. 5. Herz­kammer. Es ist also richtig, wenn es heißt: „Gott ist in uns und will gelebt werden.“ 

Unsere zweite Kon­takt­ebene zur Geis­tigen Welt ist schon leichter zu ver­stehen, doch viel weniger bekannt. Wenn in unsere Erden­zi­vi­li­sation (in der 3D) jetzt rund 8 Mil­li­arden Seelen inkar­niert sind, dann leben sicherlich min­destens 30 Mil­li­arden Seelen in den für uns unsicht­baren Sphären unserer Mutter Erde. Sie leben in der Astralwelt 4D, in unserer para­die­si­schen See­len­heimat 5 und 6D und in der hoch­schwin­genden Bewusst­seins­ebene 5D der Auf­ge­stie­genen Meis­te­rinnen und Meister.

Und mit unserer Seelen- und Bluts­fa­milie haben wir ja vor unserer Inkar­nation unseren Lebensplan besprochen und ver­trau­ensvoll abge­schlossen, wer als Partner und als unsere Kinder und als Freunde usw. im Leben zu uns stoßen wird. Auch in welchem Volk und auf welchen Platz wir diesmal unsere geplanten Auf­gaben erfüllen wollen usw. Und diese lieben Ange­hö­rigen, unsere Ahnen, begleiten uns (wie unsere Zwil­lings­seele, die wir Schutz­engel nennen), und wie es abge­macht ist, täglich(!). Sie helfen uns durch Ideen, Inspi­ra­tionen, Intui­tionen, Ein­fälle, Begeg­nungen unendlich geduldig und lie­bevoll. Auch alle sog. Zufälle stammen aus der Geis­tigen Welt, denn etwas fällt uns dabei zu. Oft sind es nur herzige Klei­nig­keiten, um uns zu zeigen „Du bist nicht allein“. Was meint Ihr, wie oft ich mich bei meiner Mutter und meinem Vater bedanke, sie sind es ja immer noch, zeitlos. Und ich kann es hier wei­ter­leiten, dass ihre Freude, von uns aner­kannt zu sein, bei ihnen riesig ist.

So und nun gibt es noch unsere dritte Kon­takt­ebene zur Geis­tigen Welt, die Bot­schaften, mit denen uns in unserer dualen Welt der Wider­sprüche geholfen wird, um klarer sehen zu können. Unser Herz fühlt oft genau, was richtig ist, doch unser Bes­ser­wisser-Ver­stand kann dabei recht ein­ge­schränkt sein. Diese wert­vollen Auf­klä­rungen kommen nicht nur von unserer Seele, dem Höheren Selbst, sondern natürlich auch von Engeln und oft von Erz­engeln, von Weis­heits­lehrern, den Ava­taren, den vielen weib­lichen Auf­ge­stie­genen Meis­te­rinnen (in unsere Män­nerwelt) und für das zuneh­mende Chris­tus­be­wusstsein natürlich auch von Jesus selbst und vom Gott­vater. Auch Mutter Erde klärt auf wie auch andere Pla­neten unseres Son­nen­systems. Und ganz besonders auch unsere galak­ti­schen Raum­ge­schwister. Aller­dings sollten wir schon auch prüfen, was in dieser modernen Chan­ne­lings­welle tat­sächlich licht­vollen Ursprungs ist und nicht klever aus der licht­losen Astralwelt stammt.

Jetzt denkt viel­leicht jemand, wozu schreibt der Johannes das alles?

Die Geistige Welt ist uns auch mit kleinen Bot­schaften und Weis­heiten hilf­reich, die eine Resonanz zu uns und irgend­einem Problem auf­bauen können. Und statt großer langer Bot­schaften bietet Bri­gitte-Devaia täglich kleine geistige Impulse durch Weis­heiten und Kurz­bot­schaften als  “Wahre Worte”, die uns mit der Geis­tigen Welt ver­binden. 5 Minuten täglich, in denen wir in eine pas­sende Erkenntnis oder ein Aha-Erlebnis ein­tauchen können. Die Energien sind inspi­rierend, ermu­tigend, auf­bauend etc.

Das ist nun die vierte Kon­takt­ebene zur Geis­tigen Welt.

Und das findet Ihr in unserem Verlag

 

www.devaia-verlag.com  ⇢ „Täg­liche-bot­schaften-wahr­heiten-weis­heiten“

Zwei Bei­spiele:

Die Geistige Welt sagt: “Ihr seid jetzt bereit für den größten Schritt in die Freiheit! Ihr seid bereit, jetzt ins Gott­ver­trauen zu gelangen und dies in einer Inten­sität, die aus euch einen gött­lichen Men­schen macht, durch den die Göttlich-Geistige Welt wirken und befreien kann!” 

(Bri­gitte-Devaia)

 

In chao­ti­schen Zeiten
des Abstiegs und Zusammenbruchs
steigt der Wert der­je­nigen Menschen
bis ins Unermessliche,
die das Gute wollen,
Licht­volles denken,
Lie­be­volles fühlen,
ethisch handeln,
für Neues offen sind
und bei allem
auf die Impulse
aus der Geis­tigen Welt
achten.

(Bri­gitte-Devaia)

Pro­biert einfach mal diesen Link

Unterschrift Joh