News

 

  • Brexit: Johnson will Neuwahlen ausrufen, wenn Brexit-Deal im Parlament scheitert – Insider
    Das Brexit-Chaos geht weiter – und Boris Johnson geht offenkundig „all-in“: laut Insidern droht Johnson, Neuwahlen auszurufen, wenn ein weiteres Amendment (Zusatz-Abstimmung) von den Parlamentariern mehrheitlich angenommen wird, das eine Verlängerung der Ausstiegs-Phase (Brexit transition period) bis Ende des Jahres 2022 vorsieht. Dieses Amendment wurde von Nick Boles, einem von ...
    Finanzmarktwelt22.10.2019
  • COMPACTTV: Höcke – Jetzt!
    Gegen Verleumdungen und Hetze: "Höcke. Interviews, Reden, Tabubrüche!" [[ This is a content summary only. Visit my website for full links, other content, and more! ]] ...
    Jouwatch22.10.2019
  • Ramelow und Mohring – Zusammen wandern, dann koalieren?
    Wenige Tage vor der Wahl mehren sich in Thüringen beängstigende Vorfälle. Dem Spitzenkandidaten der FDP, der erklärter Gegner der Vernichtung des Thüringer Waldes durch Windkraftanlagen ist, wird von... [[ This is a content summary only. Visit my website for full links, other content, and more! ]] ...
    Jouwatch22.10.2019
  • Mietendeckel in Berlin endgültig beschlossen – Startschuss für den Schwarzmarkt
    Der Mietendeckel in Berlin wurde heute endgültig beschlossen. Klicken Sie bitte an dieser Stelle um die Vorteile und Eckpunkte der nun beschlossenen Maßnahme zu lesen. Wichtig ist die Richtgröße von maximal 9,80 Euro pro Quadratmeter, auch wenn es einige Zusätze zum Mietendeckel gibt. Aber um all die Ausnahmen und Zusatzregelungen ...
    Finanzmarktwelt22.10.2019
  • Martin Sellner: Jamal A. verklagt mich, weil ich seiner Opfer gedenke
    Martin Sellner berichtet in seinem neuen Video darüber, dass ihn ein Asylforderer, der mutmaßlich Menschen tötete, jetzt verklagt, da Sellner ihn als Mörder bezeichnet haben soll. [[ This is a content summary only. Visit my website for full links, other content, and more! ]] ...
    Jouwatch22.10.2019
  • Bayer startet neue Innovationsoffensive
    Werbung Lieber Börsianer, DAX-Unternehmen werden häufig als schwerfällige Dickschiffe wahrgenommen, die längst an Innovationsgeist verloren haben und nur noch wegen ihrer schieren Größe erfolgreich bleiben. Daran ist wahr, dass sich große Strukturen mit ihren beamtenähnlichen Stabsabteilungen nur langsam verändern lassen. Doch es geht auch anders. Das zeigen uns viele große ...
    Finanzmarktwelt22.10.2019
  • Warum Erdogan mit der NATO so umspringen kann und es auch tut
    Ein historischer Rück- und Ausblick, und wie dieses Drama beendet werden könnte Blicken wir 70 Jahre zurück ins Jahr 1949. Die westlichen Besatzungsmächte geboten den Deutschen, die Bundesrepublik zu... [[ This is a content summary only. Visit my website for full links, other content, and more! ]] ...
    Jouwatch22.10.2019
  • Parlamentswahl in Kanada: Premier Trudeau verliert absolute Mehrheit
    Kanadas Premier Justin Trudeau kann voraussichtlich weiterregieren, ist aber auf einen Koalitionspartner angewiesenDie Liberalen von Premierminister Justin Trudeau sind bei der Parlamentswahl in Kanada erneut stärkste Kraft geworden, haben ihre absolute Mehrheit aber verloren. Justin Trudeau wird, aller Voraussicht nach, kanadischer Premierminister bleiben. Die von ihm geführten Liberalen verteidigten bei ...
  • Auf deutschen Straßen: Massenschlägerei zwischen Türken und Kurden
    Deutschland als Austragungsort ethnischer Konflikte (Archivbild): Türken und Kurden liefern sich immer wieder MassenprügeleienIn Herne (Nordrhein-Westfalen) hat es eine Massenschlägerei zwischen Türken und Kurden gegeben. Mehr als 100 Personen seien beteiligt gewesen. Deutschland entwickelt sich immer mehr zum Austragungsort gewaltsamer, ethnischer Konflikte. Mehr als 100 Menschen lieferten sich am Montag ...
  • Zwangs-Ablasshandel: Wirtschaft droht noch mehr Bürokratie!
    Die Bundesregierung will mehr als 4.000 Unternehmen verpflichten, am sogenannten Emissionshandel teilzunehmenMehr als 4.000 Unternehmen in Deutschland sollen nach einem Gesetzentwurf der Bundesregierung künftig gezwungen werden, am sogenannten Emissionshandel teilzunehmen. Den Firmen droht ein zusätzlicher hoher, bürokratischer Aufwand. Zur Umsetzung des von der Bundesregierung geplanten Preises für den Ausstoß von ...