Dan Davis

Dan Davis ist eines der Autoren­pseud­onyme des Kunst­malers Daniel Bosch aus Stuttgart. Als Künstler sieht er sich als Spie­gelbild der Gesellschaft. 

Sein künst­le­ri­scher Werdegang:
In Stuttgart, Deutschland, geboren, arbeitete er im Grafik-Design-Betrieb seines Vaters, der unter anderem in der Ver­gan­genheit für den bekannten Rake­ten­tech­niker Eugen Sänger tätig war.
Die Eltern von Daniel Bosch lernten sich auf der Stutt­garter Kunst­schule kennen und grün­deten später den fami­li­en­ei­genen Grafik-Design-Betrieb. Nach abge­schlos­sener Berufs­aus­bildung arbeitete Dan Davis unter anderem im elter­lichen Fami­li­en­un­ter­nehmen als Gra­fiker / Grafik-Designer. Seine Haupt­tä­tigkeit bestand in dieser Zeit darin, Illus­tra­tionen für Schul- und Fach-Medi­zin­bücher anzu­fer­tigen, sowie in der Aus­ar­beitung von Landkarten.
Bereits während der letzten Jahre seiner Schulzeit begann er zudem damit, Arbeiten als Freier Künstler anzu­fer­tigen. Infolge zierten seine Bilder u.a. Demo-Tapes, CDs und Bücher (aktu­elles Bei­spiel: Das Cover für das Buch “ALEISTER CROWLEY — TAGEBUCH EINES NARREN”, Scipio Verlag, Erschei­nungs­termin: April 2013, Autor des Romans: ALEISTER CROWLEY, “Wickedest Man of the World” (ver­derb­testen Mann der Welt), wie die bri­tische Presse Aleister Crowley titu­lierte, himself).

Die Arbeiten von Bosch wurden in diversen Zei­tungen, Kunst­ma­ga­zinen und Kunst­ka­ta­logen gezeigt. Es folgten Aus­stel­lungen in Galerien und auf Kunst­messen im In- und Ausland. Viele Pro­mi­nente sind inzwi­schen im Besitz von Ori­gi­nalen des Künstlers. Unter anderem ent­standen Kunst­pro­jekte zur Band RAMM­STEIN, der Schau­spie­lerin ASIA ARGENTO und anderen. Derzeit arbeitet er an einem Kunst­projekt zur Indus­trial-Legende NINE INCH NAILS. Seine Werke wurden in der Ver­gan­genheit von Größen wie URI GELLER und vielen anderen ange­fragt. Boschs Bilder liegen sti­lis­tisch haupt­sächlich in den Bereichen Rea­lismus, Sur­rea­lismus, Zeit­ge­nös­si­scher Kunst und der Moderne.

Seine lite­ra­ri­schen Arbeiten:
Im Jahre 2003 ver­öf­fent­lichte er unter dem Pseudonym David Simon den Roman „Und die Welt war eine andere“, der später unter dem Titel „Die Offen­barung“ neu auf­gelegt wurde. Der Roman ist seit einigen Jahren beim Verlag aus­ver­kauft, nachdem der Autor die Rechte nach dem Abverkauf zurück­for­derte, da er das Buch als nicht mehr zeit­gemäß empfand. 

Im Jahr 2004 erschien eben­falls unter dem Pseudonym David Simon das Sachbuch „Enter your Matrix“, welches 2005 neu auf­gelegt und im Frühjahr 2014 in einer wei­teren Version unter dem Titel ENTER YOUR MATRIX — SECRETS OF THE DARK EMPIRE erneut neu über­ar­beitet auf­gelegt wurde. 2015 erschien die 4. Auflage auch alter­nativ als EBook.

Im Jahr 2005 erschien das Sachbuch „Nationale Sicherheit – Die Ver­schwörung“, das damals bereits Best­sel­ler­status erreichte, unter dem Pseudonym Dan Davis.
2007 ver­öf­fent­lichte er eben­falls unter dem Pseudonym Dan Davis das Buch „7 – Die letzten Tage des Anti­christen“, welches sich kri­tisch mit den hei­ligen Schriften aus­ein­an­der­setzt. Dieses erschien ab der 3. Auflage unter dem Titel “7 — Der Schlüssel zur Offen­barung”, welches ab dem 4. Nach­druck mit anderem Papier über­ar­beitet auf­ge­macht ver­öf­fent­licht wurde. Im Juli 2015 erschien eine erwei­terte Ausgabe unter dem Titel “7 — Die letzten Tage” in 2 Bänden, die etwa 300 Seiten Bonus-Material enthält und auf­zeigt, was seit der Erst­ver­öf­fent­li­chung im Jahr 2007 alles geschehen ist.

Nach­folgend erschienen Bücher wie “Geboren in die Lüge — Unter­nehmen Welt­vers­chörung” (lange Zeit ver­griffen — eine erwei­terte aktua­li­sierte Neu­auflage wurde von Dan Davis im August 2015 ver­öf­fent­licht) und “Ter­ror­staat — Die dunkle Seite der Macht”, die alle eben­falls mehrmals nach­ge­druckt werden mussten. Auch Letz­teres erschien zudem ab dem 3. Nach­druck in einer erwei­terten Fassung. Auch von “Ter­ror­staat” wird im Herbst 2015 eine über­ar­beitete Edition im Argo Verlag veröffentlicht.

Im Sep­tember 2011 erschien in Zusam­men­arbeit mit dem Kin­der­buch­il­lus­trator Florian Mast das Buch “Prin­zessin Salo­mejka und der Apfel des Lebens “. Das erste Kin­derbuch, auch für Erwachsene gedacht, von Dan Davis.

Seit Oktober 2008 unterhält Dan Davis zudem das Online Magazin „COVER UP!“. Dort inter­viewt er u.a. eine Vielzahl von Per­sonen unter­schied­lichster Bereiche, wie zum Bei­spiel in der Ver­gan­genheit den GRAFEN — Sänger der Band UNHEILIG, ERICH VON DÄNIKEN oder URI GELLER. Er traf sich mit der ehe­ma­ligen Bun­des­mi­nis­terin für Justiz — Frau HERTA DÄUBLER-GMELIN, befragte den angeb­lichen UFO-Kon­taktler BILLY MEIER, EXTRA­BREIT, MICAELA SCHÄFER (Ex “Germany‘s next Top­model”), PETER HEPPNER (Sänger der Band WOLFSHEIM) und viele viele andere. Dar­unter auch Opfer des Ver­stan­des­kon­troll­pro­jekts MK ULTRA. Er schreibt zudem Artikel für Magazine und Zeit­schriften, u.a. “Magazin 2000plus”, “Matrix 3000” und “Synesis”. Im Print­ma­gazin “Q´Phaze” erscheinen in regel­mä­ßiger Abfolge Artikel zum Online-Magazin COVER UP! des Autors. COVER UP! News­ma­gazine unter­stützt die ame­ri­ka­nische Seite INFOWARS.COM von ALEX JONES, auf­bauend auf einen Kontakt mit Rob Dew von INFOWARS im Jahr 2009 mit Dan Davis.

Für 2017 plant der Autor, der auch als Ghost­writer arbeitet, die Ver­öf­fent­li­chung seines Romans “KORMAZZ — DIE LETZTE VER­SU­CHUNG”, zu dem es eben­falls einen Sound­track geben wird, an dem Bands wie FORTH­COMING FIRE mit­wirken (siehe hierzu die Hör­probe aus dem Sound­track “KORMAZZ — THE SOUND­TRACK” unter dem Link zum Buch). Zudem stehen zwei Bücher an, bei denen der Autor als Ghost­writer fun­giert. Nebenbei schreibt er auch immer wieder in Zusam­men­arbeit mit anderen Autoren. So findet man zum Bei­spiel in dem Buch “AUF DEN SPUREN DER ALTEN — For­scher berichten über ver­schollene  Zivi­li­sa­tionen und ver­lo­renes Wissen” des Her­aus­gebers Roland Roth zwei extra hierfür ver­fasste Kapitel von Dan Davis. Ein wei­teres Bei­spiel ist das Vorwort von Dan Davis für das Buch “ALDE­BARAN — Das Ver­mächtnis unserer Ahnen” des angeb­lichen UFO-Kon­taklers Reiner Feistle, welches im Jahr 2012 erschienen ist. Weitere umfas­sendere Infor­ma­tionen findet man auf derAuto­ren­homepage von Dan Davis.