Video Mystery & Geheimgesellschaften

Whistleblower Phil Schneider ermordet, nachdem er Alien-Basis enttarnte

12. Juli 2017

 

Veröffentlicht am 26.11.2009

Phil Schneider war ein ehemaliger staatlicher Baustatiker, der am Bau von unterirdischen Militärbasen für die US-Regierung beteiligt war. Er war einer von nur drei Menschen, die einen Zwischenfall überlebt hatten, der sich 1979 zugetragen hatte zwischen grauen Außerirdischen und US-Streitkräften in der unterirdischen Basis Dulce.

In den letzten beiden Jahren seines Lebens hielt Schneider Vorträge über staatliche Vertuschungen, schwarze Budgets und UFOs. Schneider war nie in der Lage oder dazu bereit seine Vorwürfe zu beweisen (z.B. den Eingang zur Dulce Basis zu zeigen). Seine Forderungen fanden nur wenig Aufmerksamkeit bei der Öffentlichkeit, aber verursachte ziemliche Aufregung in Kreisen der UFO-Enthusiasten.

Schneider wurde am 17. Januar 1996 tot in seinem Appartment aufgefunden. Einige behaupten Schneider wurde getötet, nach mehreren Anschlägen auf sein Leben und seine Familie, wegen der entlarvenden Wahrheit über schwarze Budgets der US-Regierung und öffentlich darüber zu sprechen, was tatsächlich unterirdisch passiert ist mit der Alien-Agenda.

Die ganze Geschichte lesen Sie hier: http://transinformation.net/phil-schneider-ein-whistleblower-der-die-alien-agenda-enthuellte/