Corey Goode: Ermitt­lungen gegen pädo­phile Sata­nisten in den Regierungen!

Corey Goode ist ein US-Whist­leb­lower, der behauptet, seit seiner Jugend in ein Geheim­projekt invol­viert gewesen zu sein, bei dem auf dem Mond und auf dem Mars bereits seit Jahr­zehnten Roh­stoffe abgebaut und zur Erde ver­frachtet werden. Corey Goode gibt seit kurzem sein Wissen über die Seite „Cosmic Dis­closure“ von David Wilcock bekannt und ich habe die wesent­lichen Infor­ma­tionen davon in meinem Buch „Mein Vater war ein MiB“ publiziert.

Nun gab es ein wich­tigen Treffens von Corey Goode mit einem hoch­ste­henden ame­ri­ka­ni­schen Regie­rungs­mit­glied! Corey Goode lernte diesen Mann kennen, als der noch für die Texas State Guard arbeitete. Corey sagt, der Mann sprach nicht mehr mit ihm, seit er mit seinen Offen­le­gungen in der Sendung „Cosmic Dis­closure“ begonnen hatte. Jetzt meldete er sich aber plötzlich wieder bei Corey, um wichtige Infor­ma­tionen bekannt­zu­geben. Der Mann sagte, es laufen in Amerika gerade groß­an­ge­legte Über­wa­chungen und Ermitt­lungen gegen sata­nische Gruppen, die jeden Bereich der Regierung, der Geheim­dienste und des Militärs infil­triert haben. Ein Special-Forces-Team wird extra dafür eingesetzt.

Anfang August 2017 gab der Kon­taktmann von Corey diese wich­tigen Infor­ma­tionen weiter, weil sie an die Öffent­lichkeit sollen. Durch die Ermitt­lungen des Teams wurde ein geheimer Bericht ange­fertigt, der auf­zeigt, dass diese Infil­tration viel scho­ckie­render ist, als zuerst ange­nommen. In Washington D.C haben sich bereits einige große Gerichte ein­ge­schaltet. Der Geheim­be­richt besagt, dass ein Großteil der mäch­tigsten Men­schen in der UN, der EU und der USA bis hin­unter zu lokalen Struk­turen zu diesen sata­ni­schen Kreisen gehören. Die daran betei­ligten Regie­rungs­or­ga­ni­sa­tionen haben sich kom­plett mit­schuldig gemacht. Das geht tat­sächlich hin­unter bis zu ört­lichen Post- und Polizeibeamten.

Die Unter­su­chungs­be­amten waren tat­sächlich geschockt und gaben ihre Wut darüber an ihre Vor­ge­setzen weiter, und man will nun alles in Bewegung setzten, um diese Sata­nisten zu Fall zu bringen. Es wird derzeit noch überlegt, wie man diese ganze Struktur am besten angreifen kann, ohne einen Mili­tär­putsch aus­zu­lösen. Falls das nötig werden sollte, stehen bereits US-Special-Forces und ver­trau­ens­würdige aus­län­dische Ver­bündete bereit.

Es ging sogar soweit, dass einige Militärs von ihren Ermitt­lungen abge­zogen werden mussten, weil sie ver­dächtigt werden, mehrere der unwich­ti­geren ver­hörten Pädo­philen in diesem „Pedo-Gate“ aus Wut zu Tode gefoltert zu haben. Das Ausmaß dieses sata­ni­schen Kults in den Regie­rungen ist tat­sächlich scho­ckierend, und das sogar für Leute, die glaubten, schon alles zu wissen. Die Unter­su­chungen konnten bis jetzt dennoch nicht fest­stellen, wie es über­haupt möglich war, die Regie­rungen bis zu einem so hohen Grad zu infiltrieren.

Man will durch den dro­henden Krieg mit Nord­korea von diesen Ermitt­lungen ablenken. Amerika könnte even­tuell einen Erst­schlag aus­führen, in dem neue Waf­fen­platt­formen sowie neue Flug­drohnen zum Einsatz kommen. Wenn dieser Erst­schlag nicht erfolgt, könnten mög­li­cher­weise Mil­lionen von Men­schen in Süd­korea sterben.

Corey Goode und David Wilcock wurden auch bedroht, um nicht mehr weiter über das ICC und den Raum­flug­hafen in der Ant­arktis zu berichten. Der ICC (Inter­pla­netary Cor­porate Con­glo­merate) ist ein Zusam­men­schluss im Geheimen Welt­raum­pro­gramm, der Handel mit außer­ir­di­schen Zivi­li­sa­tionen betreibt und zahl­reiche mensch­liche Kolonien im Weltraum erschaffen hat. Details darüber finden Sie in meinem Buch.

Am 21. August 2017 findet nun eine kraft­volle Son­nen­fins­ternis statt. Corey Goode und auch der Super­insider „Cobra“ rufen zu einer welt­weiten Frie­dens­me­di­tation auf. Die Medi­tation soll Frieden und eine positive Zeit­linie auf Erden bringen. Auch die Sata­nisten wollen dieses Ereignis für ihre okkulten Rituale aus­nutzen. Je mehr Men­schen sich also in die positive Medi­tation ein­bringen, desto besser. Es gab kürzlich ein neues, gemein­sames Interview mit Corey Goode und Cobra. Das deutsche Trans­skript findet sich wie immer auf der Seite Transinformation.net.

Cobra gibt bekannt (die voll­ständige Mit­teilung findet sich verlinkt):

„Nutzen wir die Gele­genheit der Son­nen­fins­ternis am 21. August 2017, um ein Portal zu erschaffen, durch welches wir unser Bewusstsein ver­ei­nigen und das Ener­giefeld um den Pla­neten herum erleuchten.“

„Diese Medi­tation hilft den Licht­kräften, die Energie des Lichts auf der Ober­fläche des Pla­neten Erde zu ver­ankern, um das Licht­gitter zu stärken, das benötigt wird, um den Prozess der voll­stän­digen Offen­le­gungen und des Auf­stiegs zu beschleu­nigen. Die Anzahl der Men­schen, die diese Medi­tation tat­sächlich durch­führen, ist der ein­fluss­reichste Faktor innerhalb der Macht der mensch­lichen Ober­flä­chen­be­völ­kerung, um den Prozess zu beschleunigen.“

„Wir können die kri­tische Masse von 144.000 Men­schen erreichen, die diese Medi­tation gemeinsam durch­führen! Dies wird weltweit im Ener­giefeld eine immense Hei­lungs-Ket­ten­re­aktion erschaffen. Der Schwer­punkt wird auf den Ver­ei­nigten Staaten liegen, wo viel Heilung benötigt wird.“

Dies wird die erste Son­nen­fins­ternis seit 1918 sein, die mit dem Pfad ihrer Tota­lität der Fins­ternis über die kon­ti­nentale USA ver­läuft. Diese Fins­ternis ist eine große Chance für uns, eine Ent­scheidung dies­be­züglich zu treffen, uns in Einheit zusammen zu schließen. Die Ver­ei­nigung der erwachten Men­schen ist der stärkste Kata­ly­sator für die pla­netare Befreiung. Aus diesem Grunde bündeln Corey Goode und ich sowie viele andere Men­schen ihre Kräfte, um die kri­tische Masse von min­destens 144.000 Men­schen genau zu dieser Medi­tation zu sammeln.“

Zwi­schen dem 20. und 23. Juli 2017 fand in Las Vegas das dies­jährige MUFON-Sym­posium statt. Thema war das Geheime Welt­raum­pro­gramm. Erstmals kamen die neu­esten Whist­leb­lower an einen Tisch und konnten auch in sepa­raten Vor­trägen von ihren Erfah­rungen berichten. Mit dabei waren Corey Goode, Willam Tompkins, Andrew Basiago, Richard Dolan, Dr. Michael Salla und andere.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aus aktu­ellem Anlass gab Corey Goode am 16. August noch weitere Infor­ma­tionen bekannt. Wie bereits weiter oben erwähnt, kam es in letzter Zeit zu zahl­reichen Dro­hungen gegen Corey Goode und David Wilcock. Goode befindet sich gerade in der Nähe von Mt. Shasta und bereitet sich auf die Eclipse of Dis­closure Kon­ferenz vor. Die Web­seiten von Goode und Wilcock leiden seit Anfang des Jahres unter stän­digen Angriffen aus dem Netz und sind oft offline.

David Wilcock bekam mehrmals War­nungen zuge­sandt. Er wurde nach­drücklich auf­ge­fordert, jede Zusam­men­arbeit mit Corey Goode zu beenden. Falls er das nicht tun sollte, drohte ihm ein Hacker, gefähr­liches Material zu ver­öf­fent­lichen, das sowohl Wilcock als auch Goode rui­nieren würde. Dieser Mann gibt sich als „Jack Smith“ aus. Als Beweis ver­öf­fent­lichte Wilcock mehrere Emails des Hackers. Man drohte sogar damit, Corey Goode ins „Schlachthaus“ zu bringen.

Falls Wilcock sich fügen sollte, wurde ihm eine steile Kar­riere in Aus­sicht gestellt. Es ist also eine Bestechungs­aktion. Jack Smith schrieb Wilcock, die Schat­ten­re­gierung hätte vor, alle Infor­ma­tionen von Goode zum Mili­tä­risch-Indus­tri­ellen-Komplex und zu den Gescheh­nissen in der Ant­arktis zu dis­kre­di­tieren. Diese Vor­gänge zählen zu den geheimsten und bri­san­testen Gescheh­nissen, die derzeit auf der Erde stattfinden.

Jack Smith behauptet, hinter ihm stehe eine sehr mächtige Familie. Er schrieb Wilcock, man würde ver­suchen, einen Bür­ger­krieg innerhalb der UFO-Gemein­schaft zu ent­fachen. Das soll über Fake-Accounts in den sozialen Medien statt­finden, um die UFO-Gemeinde gegen­ein­ander auf­zu­hetzen. Smith ver­langte von Wilcock und Goode, sie sollen ein „Non Dis­closure Agreement“ (Nicht-Offen­le­gungs-Vertrag) unter­zeichnen. Natürlich wurde das abge­lehnt. Einige von Wil­cocks eigenen Whist­leb­lowern berich­teten ihm bereits von solchen Leuten. Es sind Agenten, die im Auftrag der Roth­schild-Familie tätig sind und einige Maul­würfe in die UFO-Gemeinde ein­ge­schleust haben. Nachdem David Wilcock das Angebot von Smith abge­lehnt hat, wurden am 11. August die Bremsen an seinem Wagen mani­pu­liert und es kam fast zu einem Autounfall.

Kurz darauf bekam Corey Goode einen Anruf von der Kin­der­für­sorge in Texas. Es gab Anschul­di­gungen, er sei ein Kult­führer und ein Nazi-Sym­pa­thisant. Seine Kinder seien bei ihm in Gefahr. Corey sagte, er war von diesen unver­schämten Anschul­di­gungen geschockt. Er hätte niemals geglaubt, dass diese Ver­brecher so weit gehen würden und seine Familie zer­stören wollen. Nach wei­teren Nach­for­schungen fanden Goode und Wilcock heraus, dass diese ganze Ope­ration von der Roth­schild-Familie finan­ziert und orga­ni­siert wird.

Das Ereignis, welches das Fass zum Über­laufen brachte, war wahr­scheinlich ein Interview mit dem Insider Pete Peterson, das kürzlich bei „Cosmic Dis­closure“ geführt wurde. Peterson war in zahl­reiche schwarze Pro­jekte der Schat­ten­re­gierung invol­viert und hat viele Infor­ma­tionen zum Geheimen Welt­raum­pro­gramm, den Außen­welt­basen, den Draco-Rep­ti­loiden und den alten Raum­schiffen, die in der Ant­arktis gefunden worden sind. Zwei Wochen, nachdem die Sendung aus­ge­strahlt wurde, kam es zu einer ille­galen Straf­aktion gegen Peterson. Sein Haus wurde von bewaff­neten Poli­zisten umstellt. Das Haus wurde beschlag­nahmt und all sein Besitz wurde aus dem Haus gestohlen und auf eine Müll­halde ver­frachtet. Sein ganzer Besitz war nach Petersons eigenen Angaben mehrere Mil­lionen von Dollar wert. Sogar sein Wagen wurde konfisziert.

Ein Beamter sagte zu einem von Petersons Nachbarn, dass auf dieser Müll­halde extra ein großer Graben aus­ge­hoben wurde, um Petersons kost­baren Besitz dort zu ent­sorgen. Eine Pla­nier­raupe rollte mehrmals darüber, um alles zu zer­stören. Dann wurde der Graben mit einer meter­dicken Dreck­schicht wieder zuge­schüttet. Peterson konnte sich nicht dagegen wehren. Er durfte sich seinem Haus nicht mehr als einen Kilo­meter nähern, ansonsten wäre er für min­desten 90 Tage inhaf­tiert worden. Peterson erzählte, in den letzten sechs Monaten mehrere Todes­dro­hungen erhalten zu haben. Er war in Besitz vieler bri­santer und geheimer Doku­mente, die durch diese Aktion zer­stört worden sind. Bereits im Jahr 2009 verlor Pete Peterson seine geheime Sicher­heits­freigabe und seine staat­liche Pension, weil er Project Camelot ein erstes Whist­leb­lower-Interview gab.

Goode und Wilcock glauben, dass die Agenten der Schat­ten­re­gierung eben­falls bestochen oder bedroht werden, um ihre schmut­zigen Aktionen durch­zu­führen. Sie rufen ihre Leser dazu auf, nicht mit Gewalt auf diese Per­sonen zu reagieren. Es soll durch die Ver­öf­fent­li­chung der Dro­hungen nur erreicht werden, dass diese ein­ge­stellt werden. Sie wollen ihre Energie lieber in kreative Pro­jekte inves­tieren und die Freigabe alter­na­tiver umwelt­freund­licher Tech­no­logien erreichen.

Mög­li­cher­weise kommt es bald zu den nächsten Ver­haf­tungs­wellen von Pädo­philen der Schat­ten­re­gierung. Viele UFO-For­scher haben damit begonnen, die ver­öf­fent­lichten Emails von Jack Smith zu ana­ly­sieren und zurück­zu­ver­folgen. Alles riecht nach einer groß ange­legten PsyOp (psy­cho­lo­gische Ope­ration), um Goode und Wilcock zu dis­kre­di­tieren. Die Schat­ten­re­gierung hat wohl große Angst, dass weitere bri­sante Infor­ma­tionen ver­öf­fent­licht werden. Corey Goode lässt sich jeden­falls nicht davon beein­drucken und führt trotzdem zwi­schen dem 18. bis 21. August 2017 seine Eclipse of Dis­cloure Kon­ferenz durch. Er ruft am 21. August jeden zur großen glo­balen Frie­dens­me­di­tation auf.

Alle brand­ak­tu­ellen Infor­ma­tionen von diesen und vielen wei­teren Whist­leb­lowern zum Geheimen Welt­raum­pro­gramm und den anderen erwähnten Themen finden Sie bereits jetzt in meinem Buch mit Jan van Helsing „Mein Vater war ein MiB“.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Medi­ta­tions-Anleitung:

  1. Nutze deine eigene Technik, um dich in einen ent­spannten Zustand des Bewusst­seins zu versetzen.
  2. Äußere deine Absicht, diese Medi­tation als Werkzeug zu nutzen, um den Prozess zu beschleu­nigen, der Erde und ihren Bewohnern Har­monie und Einheit zu bringen.
  3. Visua­li­siere eine Säule aus Licht, die von der Galak­ti­schen Zen­tral­sonne ausgeht, dann durch alle Wesen des Lichts innerhalb unseres Son­nen­systems fließt, durch die ver­fins­terte Sonne und den Mond und dann durch deinen Körper zum Mit­tel­punkt der Erde. Visua­li­siere eine weitere Säule des Lichts, die vom Mit­tel­punkt der Erde auf­steigt, dann hin­auf­steigt durch deinen Körper, weiter hinauf in den Himmel und durch alle Wesen des Lichts in unserem Son­nen­system und unserer Galaxis. Du sitzt nun in zwei Säulen des Lichts, während das Licht gleich­zeitig auf­wärts und abwärts fließt. Halte diese Säulen des Lichts für ein paar Minuten aktiv.
  4. Visua­li­siert jetzt eine zart-rosa­farbene göttlich-weib­liche Hei­lungs­en­ergie, die bei allen Men­schen des Pla­neten jeg­liche ihrer Traumata heilt, Frieden, Har­monie, Ver­ständnis, Fülle und Einheit bringend. Visua­li­siere, wie dieses zart-rosa­farbene Licht den Ver­stand und die Herzen aller Men­schen weltweit heilt. Alle Licht­krieger, Licht­ar­beiter und Truther (Wahr­heits­su­chenden) arbeiten in Einheit für die Schaffung der Neuen Erde. Seht, wie die Men­schen auf der Erde feiern und voller Freude bei der Schaffung unserer neuen Rea­lität mit­wirken, in der jeder all das erhalten kann, was man braucht , und frei wählen kann so zu leben, wie man es sich wünscht. 
  5. Die vor­ge­schlagene Zeit­dauer für diese Medi­tation ist 15 Minuten. Die Göttin will Einigkeit und es wird Einigkeit sein!