Ent­zün­dungen im Körper — Die heim­lichen Killer! (Video)

Welche Gemein­sam­keiten mag es zum Bei­spiel zwi­schen einer Schnitt­ver­letzung, einem Herz­in­farkt, einer Zahn­fleisch­ent­zündung, einem Schlag­anfall, Dia­betes, Magen­ge­schwüren, einer Sport­ver­letzung, der Alz­hei­mer­er­krankung oder Krebs geben? All diesen Beschwerden und Erkran­kungen liegt eine Ent­zün­dungs­re­aktion zugrunde.
Nach neu­esten Erkennt­nissen ist eine dau­er­hafte Ent­zündung Gift für unseren Körper – und ver­mutlich haupt­ver­ant­wortlich für zahl­reiche Zivilisationskrankheiten.
Jüngst ver­öf­fent­lichte Frau Prof. Dr. Michaela Döll ein beein­dru­ckendes Gesund­heitsbuch, das jeden von uns angehen wird. Sie berichtet von einer »unter­schätzten Gefahr« in unserem Körper. Von Ent­zün­dungen, die Gift sind und zahl­reiche Zivi­li­sa­ti­ons­krank­heiten ver­ant­worten. Wir haben uns das Buch für Sie zur Hand genommen.
Frau Prof. Dr. rer. nat. Michaela Döll lehrt an der Uni­ver­sität Braun­schweig und hält zudem bun­desweit viel­be­suchte Vor­träge zu wich­tigen Themen wie Ernährung, Zivi­li­sa­ti­ons­krank­heiten und ortho­mo­le­ku­raler Medizin.
In ihrem neu auf­ge­legten Buch berichtet sie über uns als »Opfer unseres Lebens­stils«. Zahl­reiche Zivi­li­sa­ti­ons­krank­heiten von Krebs, Rheuma über Dia­betes mel­litus, Herz­in­farkte oder sogar die Alz­hei­mer­krankheit sind keine Zufalls­er­kran­kungen, sondern haben eine Ursache. Die wir bekämpfen können.
Ich gestehe offen ein, dass ich quasi in der Mitte des Buches ange­fangen habe zu lesen. Hier ging es um den Anteil der Zahn­hy­giene an Herz­in­farkten, Schlag­an­fällen oder der Zucker­krankheit. Erschre­ckend, welche Fakten die Autorin vor­legen kann.
Krankes Zahn­fleisch begünstigt Herz-Kreislauf-Erkran­kungen massiv: Die Gefahr für einen Herz­in­farkt ist zwei- bis dreimal so hoch wie bei anderen Men­schen. Das Schlag­an­fall­risiko erhöht sich auf das Dop­pelte. Auch Dia­betes vom Typ 1 und 2 werden durch einen maroden Zahn­fleisch­ap­parat bedroht.

Alar­mierend: Nur fünf Prozent aller Deut­schen ver­fügen über gesundes Zahn­fleisch. Diese Fakten haben mich dann dazu bewogen, das Buch von vorne bis hinten, also bis zur Seite 223, genau zu stu­dieren. Es lohnt sich.
Frau Döll macht sich auf die Suche nach Ent­zün­dungen – den heim­lichen Killern. Es sind Brand­herde, die für alle denk­baren Krank­heiten im Körper ver­ant­wortlich sind. Sie sucht nicht nur die Brand­herde, sondern auch deren Ursachen. Dabei treten viele Über­ra­schungen zutage. Über Mythen, die wir im Alltag pflegen und ein­fache Tipps, die voll­kommen in die Irre führen.
Wir kennen sie alle: die fett­be­dingten Gefäß­ver­stop­fungen, das schlechte Cho­le­sterin und schließlich die Dau­er­emp­fehlung – senken Sie Ihren Cho­le­ste­rin­spiegel, lautet der übliche Tipp. Die Fitness-Autorin klärt auf: Diese Tipps gehen bes­ten­falls am wahren Kern vorbei. Viel­leicht schaden sie sogar.
So geht es mit zahl­reichen »Emp­feh­lungen«, die wir aus dem Alltag kennen. Erfahren Sie von Prof. Döll Über­ra­schendes zu ran­zigem Fett, zu Spa­zier­gängen und deren Länge und sogar über unbe­liebte Medi­ka­mente aus der Pharmaindustrie.
In einem sehr dif­fe­ren­zierten Abschnitt bereitet sie das Thema einfach auf. So habe ich über einen bestimmten Wirk­stoff zum ersten Mal gelesen, dass er »der Ver­klumpung von Blut­plättchen ent­ge­gen­tritt und (…) die Gefahr für einen Herz­in­farkt oder Schlag­anfall sinken (lässt)«.
Erstaunlich, was dieser weithin bekannte und unbe­liebte(!) Wirk­stoff aus der Arz­nei­mit­tel­in­dustrie bewirken kann. Dennoch: Die Autorin ist bei ihren Emp­feh­lungen nicht naiv. Punkt für Punkt nennt sie alle Neben­wir­kungen, die auf­treten können und gibt in einer kleinen Check­liste eine wert­volle Ent­schei­dungs­hilfe mit.
Und so hält dieses Buch viele Über­ra­schungen und wenig Bekanntes bereit. Hs-CRP als Signal­geber dafür, wie groß die Gefahr für uns als Ent­zün­dungs­träger ist. Brand­herde in Rachen und Magen, Krebs als Wunde, die nie heilt, mit einem Protein, das Tumoren ganz einfach beim Über­leben und wachsen hilft.
Wir erfahren viel über falsche Diäten und Tipps zu Koh­le­hy­draten, über den Zusam­menhang von Über­ge­wicht und Dia­betes oder auch zum zumindest bei auf­ge­schlos­senen Kreisen beliebten Thema MSM.
Bei der Suche nach Ent­zün­dungs­hemmern greift Frau Döll zudem auf Pflan­zen­ex­trakte zurück, auf Weih­rauch, auf Stein­zeitkost und sogar Fleisch(!) sowie wert­volle Vital­stoffe und Kräuter. Geheim­tipps, ein­fache Heil­ex­trakte aus der Natur sowie ein heim­licher »Star« unter den antient­zünd­lichen Natur­stoffen runden das Ret­tungs­paket ab.
Schließlich erklärt sie im (nahezu) abschlie­ßenden Kapitel haar­genau, was wir alle im Alltag unter­nehmen können, um den Ent­zün­dungs-Killer zu besiegen. Der per­sön­liche Ent­zün­dungs­check und allerlei »Ent­zün­dungs­hem­mungen« aus der Küche mit leckeren Rezepten voll­enden diesen wert­vollen Rundgang.

Dieses Buch öffnet die Augen: Ent­zün­dungen als (heim­licher) Killer mit all seinen Quellen, Mythen und zahl­reichen Gegen­maß­nahmen ist ein sehr wert­voller Beitrag für die eigene Haus- und Wis­sens­apo­theke. Gerade der per­sön­liche »Ent­zün­dungs-Check« sowie die Ernäh­rungs­tipps aus der Praxis bewähren sich innerhalb kür­zester Zeit. Dieses Buch ist eine große Emp­fehlung wert.

Inhalts­ver­zeichnis zum Buch als PDF.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden