Politik

Triumphaler Empfang für IB-Aktivist Martin Sellner am Wiener Flughafen

12. März 2018

Gestern Abend kamen IB-Aktivist Martin Sellner und seine Partnerin Brittany Pettibone am Flughafen in Wien an.

Zuvor waren sie 3 Tage in einem „detention centre“ für Kriminelle, die nicht nach Großbritannien einreisen dürfen, gefangen gehalten worden. Der Grund: Sie hätten eine „rechte Rede“ (‘planning a right wing speech’) in London geplant.

Sellner zu den Vorfällen:

„Wir wurden mit Handschellen abgeführt, mit Kriminellen in eine Zelle gesperrt, durften nicht mit einander reden, etc. Wir wurden wie Verbrecher behandelt. Gedankenverbrecher.“

Mitglieder der IB erwarteten das Paar am Flughafen, stimmten das Lied „Die Gedanken sind frei“ an und riefen immer wieder „Vaterlandsliebe ist kein Verbrechen“.

 


Ein Beitrag von David Bergers Blog philosophia-perennis.com


Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad