Die Mutter aller Ent­hül­lungen (Teil 2) — US-Geheim­dienst forschte an Warp-Antrieb, Ster­nen­toren & pas­sierbare Wurm­löcher für Reisen mit Raumschiffen!

Als Mitte Dezember 2017 die US-ame­ri­ka­ni­schen Medien das Pro­gramm des Pen­tagon zur Erfor­schung von UFOs ver­öf­fent­lichten, wurde weltweit eine Welle der Über­ra­schung und Ent­rüstung los­ge­treten, kam doch endlich heraus, wo ein Teil des „win­zigen“ jähr­lichen Budgets von 600 Mil­li­arden US-Dollar des US-Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­riums hin­wandern. Dieses einst geheime UFO-Pro­gramm des Pen­tagons mit den Namen Advanced Aero­space Threat Iden­ti­fi­cation Program (AATIP) begann in 2007 und wurde 2012 angeblich ein­ge­stampft, ohne dass das Pen­tagon bisher irgend­welche Akten oder Berichte dazu freigab. Im Zuge dieser kleinen Ent­hüllung Ende letzten Jahres ver­öf­fent­lichte die New York Times gleich zwei einst unter Ver­schluss gehaltene Videos über die Ver­folgung von UFOs durch Kampfjets der US-Luftwaffe.

Einen Tag nach der Ver­öf­fent­li­chung dieser Nach­richt durch die New York Times ver­öf­fent­lichte der US-ame­ri­ka­nische Whist­leb­lower Corey Goode (einst Teil­nehmer im geheimem Welt­raum­pro­gramm) auf seiner Web­seite ihm zuge­spielte Doku­mente des US-Geheim­dienstes Defense Intel­li­gence Agency – kurz DIA – die nichts weniger preis­gaben, als dass die DIA an exo­ti­schen Antriebs­sys­temen forschte, die man bisher nur aus Science-Fiction-Filmen und Serien wie „Star Trek“ oder „Star Wars“ kannte, dar­unter einen soge­nannten Warp-Antrieb (Reisen mit Über­licht­ge­schwin­digkeit) und die Mög­lichkeit, Dunkle Energie/Materie, Wurm­löcher, Anti­gra­vi­tation sowie Sterntore als ultra­schnelle Rei­se­mög­lich­keiten für Raum­schiffe zu nutzen. In dem Zuge war die Mani­pu­lation von Raum und Zeit Gegen­stand der wis­sen­schaft­lichen Aus­ar­bei­tungen.

Im Mai 2018 ver­öf­fent­lichten US-Medien nun die­selben Doku­mente, die Corey Goode bereits zuvor an die Öffent­lichkeit brachte. Zudem sickerte heraus, dass die DIA 2008 Bigelow Aero­space mit der Erfor­schung der zuvor erwähnten exo­ti­schen Antriebs­systeme beauf­tragte. Bigelow Aero­space gehört dem US-ame­ri­ka­ni­schen Immo­bi­li­en­ma­gnaten und Mil­li­ardär Robert Bigelow, der in der Ver­gan­genheit sich nicht scheute, in den großen Medien publik zu machen, dass es eine Präsenz von Außer­ir­di­schen auf unserem Pla­neten gibt (lesen und hören Sie sich Bigelows Aus­sagen dazu in meinem vorigen Artikel an). Bigelow arbeitet zudem mit der NASA zusammen und im Auftrag der DIA stellte er ein Team von 46 Wis­sen­schaftlern und For­schern sowie zusätzlich dut­zendes Per­sonal ein. Der Vertrag mit der DIA vermied es dabei absichtlich, irgendwo das Wort „UFO“ zu erwähnen. Man nutzte all­ge­meinere Begriffe wie „zukünftige Bedro­hungen“ oder „tech­no­lo­gische Durch­brüche“ und setzte Schwer­punkte auf Themen wie Antriebs­systeme, Mate­rialien, Vari­anten der Tarnung und mensch­liche Schnitt­stellen. Letz­teres deutet offen­sichtlich darauf hin, dass Piloten mit den Raum­schiffen ver­netzt sind und diese z.B. per Gedan­ken­kraft steuern würden, so, wie es einige Whist­leb­lower bisher berichtet haben, denn in den geheimen Welt­raum­pro­grammen exis­tieren Raum­schiffe mit exo­ti­schen Antriebs­sys­temen bereits seit Mitte letzten Jahrhunderts!
Corey Goode jeden­falls kün­digte an, dass in Zukunft weitere ähn­liche Doku­mente an die Öffent­lichkeit sickern könnten und er sie auf die­selbe Weise ver­öf­fent­lichen würde wie die vorigen.
Damit ist nun endlich ein zumindest wei­terer Schritt zur Offen­legung der mili­tä­ri­schen Schat­ten­pro­jekte der Regie­rungen und ein wei­terer kleiner Schritt zu größer ange­legten Ent­hül­lungen der geheimen Welt­raum­pro­gramme getan, die par­allel zur NASA exis­tieren und ihren Ursprung im Dritten Reich haben.
Kommt endlich die ganze Wahrheit über die Existenz dieser geheimen Pro­gramme heraus, so kommt auto­ma­tisch auch die ganze Wahrheit über die Existenz fort­schritt­lichster Tech­no­logien zu Tage. Die Offen­legung all dieser Infor­ma­tionen will die Kabale aber um jeden Preis ver­hindern! Not­falls mit einem Dritten Welt­krieg, doch die Allianz hält wacker dagegen. Denn eine breit ange­legte Offen­legung würde das Ende der „mit­tel­al­ter­lichen“ Tech­no­logien und ihrer Abhän­gigkeit von fos­silen Brenn­stoffen bedeuten. Das jetzige Welt­fi­nanz­system (und die Not­wen­digkeit von über­haupt so etwas wie „Geld“) – mit das wich­tigste Instrument zur Aus­beutung und Ver­sklavung der Welt­be­völ­kerung! – würde sein schnelles Ende finden und die Menschheit wäre nicht nur endlich frei, sondern würde zu einer multi-pla­ne­taren Gesell­schaft auf­steigen. Dieser Schritt würde somit das Raum­fahrt­zeit­alter für die Menschheit ein­läuten und wir könnten endlich zu den Sternen reisen!
„Wir stehen vor der Geburt eines neuen Jahr­tau­sends. Bereit, die Geheim­nisse des Weltalls
zu ent­schlüsseln, die Erde von den Miseren der Krank­heiten zu befreien und neue Energien
und Tech­no­logien von morgen nutzbar zu machen.“
US-Prä­sident Donald Trump bei seiner Ver­ei­di­gungsrede am 20. Januar 2017
Hoch­bri­sante Aus­sagen von Corey Goode sowie anderen Super­insidern und Whist­leb­lowern zu all diesen und vielen wei­teren hoch­bri­santen Themen und allen Hin­ter­gründen können Sie in meinem neuen Ent­hül­lungsbuch „Wenn das die Menschheit wüsste…“ (drei Bände in einem) in aller Schärfe und Würze unzen­siert nach­lesen. Denn wir wurden schon viel zu lang belogen und unten gehalten. Doch damit ist jetzt Schluss. Ich finde, die Menschheit hat es ver­dient, endlich die ganze Wahrheit zu erfahren!