Politik

Unglaublicher Missbrauchsskandal in katholischer Kirche in Chile! 34 Bischöfe wollen zurücktreten!

24. Mai 2018

Einmalig in der Kirchengeschichte: Wegen einem unglaublichen Pädophilie-Skandal in Chile bieten 34 Bischöfe Rücktritt an! Papst Franziskus versuchte die Angelegenheit zunächst zu vertuschen.

Papst Franziskus ist nicht nur bei den katholischen Gläubigen höchst beliebt, sondern auch bei den meisten Staatsoberhäuptern dieser Welt. Doch jetzt stellte sich – vielleicht – seine wahre Gesinnung heraus.

Der Reihe nach:

In Chile sollen Sexualdelikte des früheren Pfarrers und Priesterausbilders Fernando Karadima jahrelang von der Kirche gedeckt worden sein. Nun haben alle 34 Bischöfe des südamerikanischen Landes ihren Rücktritt angeboten.

Außerdem bitten sie um Entschuldigung bei den Opfern. Vergleichbares hatte es bei Missbrauchsvorfällen noch nie gegeben. Papst Franziskus hat bei seiner Chile-Reise im Januar 2018  jedoch den Vertuscher in Schutz genommen. Das empörte das ganze Land. Danach hatte sich der Pontifex jedoch für sein Verhalten entschuldigt und Ermittlungen eingeleitet.

Er sagte: „Ich räume ein, dass ich bei der Bewertung und Wahrnehmung der Situation schwere Irrtümer begangen habe, vor allem aus Mangel an wahren und ausgewogenen Informationen.“ Er fühle „Trauer und Scham“ und bitte jene, die er verletzte habe, um Verzeihung, so der Pontifex weiter.

Quelle 1   Quelle 2   Quelle 3


Erstveröffentlichung auf guidograndt.de


Ad
Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad