Politik

70 Mio. mehr Menschen für Deutschland – Hat Claudia Roth jetzt endgültig den Verstand verloren?

Im Netz kursiert eine Aufzeichnung eines Protokolls aus einer Bundestagsdebatte, die belegen könnte, dass Claudia Roth nun endgültig den Verstand verloren hat:

So, so, Frau Roth möchte also, dass ALLE Flüchtlinge dieser Welt nach Deutschland gebracht werden. Die UNO-Flüchtlingshilfe hat zu dieser Forderung interessante Zahlen für uns:

Die Zahl der Menschen, die vor Krieg, Konflikten und Verfolgung fliehen, war noch nie so hoch wie heute. Ende 2017 waren 68,5 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht.

Frau Roth möchte also, dass knapp 70 Millionen Menschen zusätzlich in Deutschland untergebracht und finanziert werden. Doch wer die unersättliche Gier dieser Dame kennt, weiß, dass ihr das noch nicht ausreicht. Wahrscheinlich möchte sie einfach alle armen Menschen dieser Welt beherbergen, das wären dann noch einmal 1,4 Milliarden, die dazu kämen.

Natürlich müssten die finanziert werden und das würde bedeuten, dass diejenigen, die hier schon etwas länger leben und arbeiten, 99,99 Prozent ihres Lohnes an Steuern zahlen müssten. Dann wäre Claudia Roth am Ziel, dann würde es hier wieder Sklaven geben, deutsche Slaven, dann würde der Ausdruck, „Deutschland, Du mieses Stück Scheiße“ wirklich Sinn machen.

Aus der Serie „Dumm & Dümmer“ – Claudia Roth: „Deutschland ist so bunt wie Buntstifte“ (Video)


Quelle: Journalistenwatch


Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad