Schutzsuchende in Chemnitz (Bild: Screenshot)
Politik

Chemnitz: „Schutzsuchende“ brüllen angeleitet von Politikern: „Nazis raus!“ (+ Video)

30. August 2018

In Chemnitz haben Flüchtlinge gegen die Deutschen in der Stadt demonstriert, die Anteilnahme am Tode von Daniel Hillig und den schweren Verletzungen der anderen beiden Angegriffenen zeigen. Mit „Nazis raus“-Rufen, die ihnen offenbar ihre Betreuer beigebracht haben, zeigten sie ihren Anspruch, wer in dieses Land gehört. Hinter ihnen halten Politiker ein Transparent mit der Aufschrift „Chemnitzer Stadträte für Menschlichkeit und Solidarität“ in die Kamera.

Als Schutzsuchende, die dieses Land aufgenommen hat und die es rundum finanziell versorgt, fordern sie nun, wer hier „raus“ muss. Es sind nicht ihre mit Messern durch die Straßen ziehenden Landsleute, sondern die „Nazis“.  Wie im untenstehenden Video zu hören und zu sehen ist, haben die „Flüchtlinge“ einige Fortschritte in ihren mit Steuergeld bezahlten Deutschkursen gemacht. Fast akzentfrei können sie die beiden wichtigsten Worte in Deutschland aussprechen und skandieren: „Nazis raus!“


Quelle: JournalistenWatch


Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad