“Nie wieder Deutschland” in Frankfurt: Rund 1.000 Linke pro­tes­tieren gegen AfD-Land­tags­einzug in Hessen (+Video)

Während sich gestern Abend bei den Pro­gnosen zur Land­tagswahl in Hessen abzeichnete, dass die AfD ein zwei­stel­liges Wahl­er­gebnis ein­fährt, zogen in Frankfurt hun­derte Gegner der Partei pro­tes­tierend auf die Straße. Bei den Pro­test­teil­nehmern han­delte es sich vor­wiegend um Men­schen aus der linken bis links­ra­di­kalen Szene.
Neben Antifa-Grup­pie­rungen bewarb auch die “radikale Linke Frankfurt” den Protest, dessen Beitrag von Orga­ni­sa­to­ren­seite des Pro­tests “Natio­na­lismus ist keine Alter­native” eben­falls geteilt wurde.
In dem Aufruf heißt es: “Aller Vor­aus­sicht nach zieht mit der AfD eine extrem rechte Partei, die ras­sis­tische, homo­phobe und anti­se­mi­tische Inhalte ver­tritt, in den Landtag ein. […] Sollte die AfD den Einzug in den hes­si­schen Landtag schaffen, gilt es, unsere Posi­tionen gegen den Rechtsruck einmal mehr laut­stark sichtbar zu machen. […] Daher rufen wir dazu auf, falls der AfD der Einzug in den hes­si­schen Landtag gelingt, am Sonntag den 28.10. abends auf die Straße zu gehen. See­brücke statt Frontex! Natio­na­lismus ist keine Alternative!”
Auf dem Protest waren zahl­reiche Antifa-Fahnen zu sehen und szenen­ty­pische Parolen wie “Nie wieder Deutschland”, “Ganz Frankfurt hasst die AfD” und “Natio­na­lismus raus aus den Köpfen” zu hören.
Nach dieser Wahl ist die AfD in allen 16 deut­schen Land­tagen ver­treten. Sie zieht den aktu­ellen Hoch­rech­nungen zufolge mit 13, 2 Prozent der Wäh­ler­stimmen und damit als viert­stärkste Kraft in den hes­si­schen Landtag ein.
https://youtu.be/iCKsNA6_MGA

Quelle: RT-Deutsch