Politik & Aktuelles

Nächster Sieg für Salvini: Rechtsbündnis gewinnt alle Regionalwahlen in Süditalien

27. März 2019

Italien – Der große Sieger der Regionalwahlen: Matteo Salvini. In Süditalien hat das von der Lega angeführte Rechtslager das Mitte-Links-Bündnis verdrängt und einen weiteren, klaren Sieg errungen.

In den Regionen Trentino, Friaul, Molise, Abruzzen, Sardinien und Basilicata wurden bislang von Mitte-Links-Koalitionen regiert. Nun sind seit dem Wochenende mit den Parlamentswahlen neue Regionalparlamente gewählt worden. In allen sechs Regionen ist das von Innenminister und Lega-Chef Salvini angeführte Rechtsbündnis als Sieger hervorgegangen.

„Die Lega hat in einem Jahr ihre Stimmen verdreifacht, Sieg auch in Basilicata“, twitterte Salvini am Montag. Und mit Bezug auf die Europawahl Ende Mai ergänzte er: „Jetzt wird auch Europa verändert.“

Die jüngste Niederlage in der Basilicata ist für die Linken besonders hart, da in der traditionell roten süditalienischen Hochburg in den vergangenen 24 Jahren immer eine Mitte-Links Koalition regiert hatte, berichtet stol.it. Eine schwere Schlappe musste erneut der Lega-Koalitionspartner hinnehmen. Die Fünf-Sterne-Bewegung landete mit etwa 20 Prozent nur auf Platz drei. (SB)


Quelle: JouWatch