Politik

Martin Sellner – wirklich der gefährlichste Provokateur Europas? (Video)

23. Juni 2019

Er gilt in den Mainstreammedien als „Terrorverdächtiger“ und von ihnen als „Nazi“ beschimpft zu werden, gehört inzwischen für ihn zur Normalität. Gerade gestern wurde zum wiederholten Mal in seiner Wohnung eine Hausdurchsuchung durchgeführt. Die Rede ist von Martin Sellner, dem Sprecher der „Identitären Bewegung Österreichs“. Spätestens seit 2016 wurde seine Bewegung einer breiten Öffentlichkeit bekannt, als Sympathisanten auf das Brandenburger Tor kletterten und ein Banner mit der Aufschrift „Sichere Grenzen-sichere Zukunft“ hissten. Seitdem gilt er als persona non grata. Wir sprachen über den immer mehr um sich greifenden Kulturmarxismus und das Buch zu dem Thema “Kulturmarxismus-Eine Idee vergiftet die Welt“.

Da mittlerweile die Menschen nur noch übereinander reden und nicht miteinander, wollte ich mir meine eigene Meinung bilden. Demzufolge lud ich ihn in mein Sendeformat ein und daraus entwickelte sich eines der bislang spannendsten Interviews.

In der neuen Sendung von Schrang TV Talk ging es auch um folgende Themen:

  • Warum hat selbst die New York Times über ihn berichtet
  • Weshalb nur wenige erkennen, dass unsere Regierung gegen die Familie, gegen das Volk und gegen die ganze Nation arbeitet
  • Warum es jetzt besonders wichtig ist, Gesicht zu zeigen
  • Welche Gründe gibt es für sein Einreiseverbot in die USA
  • Warum es wichtiger denn je ist, sich umfassend und nicht einseitig zu informieren


Ad
Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad