Gesundheit, Natur & Spiritualität

UN-Klimagipfel: Mit Arglist und Heimtücke

15. September 2019

Der aktuelle Klimagipfel in New York soll den „Herausforderungen des Klimawandels begegnen“. Als medialer Auftakt ist die zur „Klimaaktivistin“ gekürte Greta Thunberg mit der Rennyacht „Malizia II“ angereist. Und die „Qualitätsmedien“ posaunen unisono „emissionsfrei“. Wirklich großartig, was da inszeniert wird. Es gibt zwar keinerlei Beweise, dass Greta tatsächlich zwei Wochen auf dem Rennboot war, da sie ja immer geschlafen habe, wenn der Skipper sich werbewirksam life mit dem Staatsfernsehen unterhalten hat.

(von Klaus Medicus)

Aber nehmen wir doch gerade kurz ein Italienisch-Lexikon zur Hand: Malizia heißt Arglist und Heimtücke. Du kannst es auch englisch übersetzen: Malicious, böswillig, arglistig, heimtückisch. Wäre vielleicht „Malizia2“ die treffendere Schreibweise für das Symbolträchtige Schiff? Eine Quadratur von Heimtücke und Böswilligkeit!

Und da sag einer mal, die globalen Qualitätsmedien und das Staatsfernsehen lügen. So eine Frechheit, sie sagen offen die Wahrheit, nur verstehen es die meisten Menschen nicht, die Wirklichkeit hinter den kunstvoll erzählten Marketing-Geschichten der professionellen Hofschreiber zu erkennen. Mit potenzierter Arglist und Heimtücke lassen die Mächtigen dieser Welt Greta als ihr Fleisch gewordenes Marketing-Konzept anreisen. Und all die politischen Parteien, deren „Erfolge“ auf geschürten Ängsten und um sich greifender „grüner“ Hysterie beruhen, jubilieren Moralin-trunken in laufende Kameras. Die Hofschreiber schreiben sich vor Lobhudelei ihre Finger wund. Dass es sich um klassischen Missbrauch eines kranken Kindes handelt – Greta leidet am Asperger-Syndrom – verschweigen wir einfach mal.

Finanziert wird dieser Marketing-Erfolg maßgeblich vom Fürstentum Monaco. Vor dem Fürstenpalast steht eine moderne Skulptur für „Malizia“, für die im Jahre 1297 inkarnierte Heimtücke und Arglist. Malizia ist der „Ehrenname“ für Francesco Grimaldi, dem am 8. Januar 1297 als „erschöpfter Franziskanermönch“ verkleidet Einlass in die Staufer-Festung Monaco von gutgläubigen kaiserlichen Idioten gewährt wurde. In der Nacht entpuppte sich der heimtückische Francesco jedoch als trojanisches Pferd, das die Wachen überwältigte, die schwarzen Welfen in die Festung holte, die Gutmenschen ermordete und die Dynastie der Fürstenfamilie bis heute begründete. Das Symbol für diese Arglist und Heimtücke findet sich bis heute im Wappen der Fürstenfamilie. Wer wird denn da schon kleinlich sein und an einen feigen mehrfachen Dolchmord denken. Solche Morde sind ist doch im Merkelschen Europa auch wieder ganz en vogue.

Aber kommen wir zurück nach New York: „Das Klima … ist eine statistische Größe und daher ein Faktum. Statistische Mittelwerte kann man weder ‚bekämpfen’, noch ‚schützen’ und schon gar nicht ‚retten’.“, fasst Prof. Kutschera die Absurdität dieses Gipfels prägnant zusammen. Der sehr lesenswerte Artikel von Prof. Kutschera über die Klima-Hysterie und seriöse Wissenschaft findet sich hier.

Sobald wir den Fokus unseres Bewusstseins auf das Ergebnis dieses gigantischen Marketing-Coups globaler Hedge-Fonds richten, dreht sich alles nur um die Schaffung einer Angst- und Schuld-Kultur. Es ist wie ein Virus, der die Anteilseigner der Hegde-Fonds reich macht und die viral befallenen Menschen krank und arm. Diese Arglist und Heimtücke, mit der medial Ängste in die Gehirne der Menschen geblasen werden, bleibt für die Opfer unsichtbar, aber Antidepressiva gibt es ja auf Krankenschein. Über die Zusammenhänge von Selbst-Heilkraft im Mikrokosmos unserer 70 Billionen Zellen und dem von mentalen Viren befallenen Makrokosmos, der uns umgibt, geht es in dem aktuellen Interview, das Jan van Helsing mit mir führte, zu meinem brandaktuellen Buch Selbst-Heilkraft – wie aus Bewusstsein Realität wird.

Der neue Medicus zeigt auf, wie wir eine Revolution unseres Geistes erleben können, mit der wir die Fesseln alltäglicher Propaganda hinsichtlich Gesundheit, Spiritualität, Umwelt und Politik sprengen können. In jedem Menschen liegen ungeahnte Potentiale eigener Schöpferkraft verborgen, die wir jederzeit aktivieren können. Es geht ausschließlich um Bewusstsein.

Selbstheilkräfte: Jan van Helsing im Interview mit Klaus Medicus


Ad
Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad