Pexels / Pixabay

Gehört die Zukunft wirklich den Globalisten?

Rund 20 Mil­lionen Tote hat allein unter Stalin die Ideo­logie „one humanity“ auf dem Gewissen. Es gibt nur eine Menschheit, und die muss durch Zwang zum rich­tigen Glauben erzogen werden – dann wird die Welt inter­na­tional. Stalins Biograf D. Wol­ko­gonow schätzt, dass 1929 bis 1953 19,5 bis 22 Mil­lionen Men­schen umge­bracht wurden, durch soge­nannte sta­li­nis­tische Säu­be­rungen. Säu­be­rungen ist lediglich Orwell­sches Neu­sprech für Morde, um das Konzept „one humanity“ Wirk­lichkeit werden zu lassen.
(von Klaus Medicus)
Die Ursache dieser Säu­be­rungen liegt in der Ideo­logie des Mar­xismus, der sich im Besitz der abso­luten Wahrheit und mora­li­schen Über­le­genheit betrachtet und keine Kom­pro­misse oder ver­schiedene Mei­nungen duldet. Das ist der­selbe hirn­phy­sio­lo­gische Mecha­nismus, wie ihn Reli­gionen seit Jahr­tau­senden bereits ver­wenden. Der Mar­xismus benennt das Gute, den Kom­mu­nismus und das Böse den Kapi­ta­lismus. Dieser Wahn wird heute gerne als „poli­tische Schönheit“ bezeichnet, von Gröni in joh­lende Massen geplärrt, von einer medial gehypten Carola Racketen den Men­schen als mora­lische Pflicht unter­ge­schoben oder via Klima-Hys­terie mittels „we don’t have time-Gegröhle“ zur For­derung nach Zer­störung frei­heit­licher Lebens­weise gefordert. Angeblich droht ja sonst der Weltuntergang.
Für die Dik­tatur des Guten muss der Staat im Besitz unein­ge­schränkter Gewalt sein, um eine „bessere Welt“ zu ver­wirk­lichen. Wer auch immer sich dem in den Weg stellt, wird aus­ge­schaltet – es sind ja nur „Säu­be­rungen“. Wenn wir heute bei­spiels­weise in Italien die Mord­aufrufe ver­meint­licher „Demo­kraten“ gegen Matteo Salvini hören, fehlt nicht mehr viel zu „Säu­be­rungen“ und dem mora­lisch gerecht­fer­tigten Töten „Ungläu­biger“. Aufgabe der poli­ti­schen Agi­tation ist es, die Massen dafür auf die Straßen zu hetzen und Men­schen auf übelste Weise als Waffe zu miss­brauchen. Wir erleben die Ver­wirk­li­chung der Blau­pause von Think­Tanks glo­baler Hedge­fonds, deren Klima-Zer­ti­fikate die Lizenz zum Geld­drucken sind. Das Ganze ist eine kon­zer­tierte, über Jahr­zehnte vor­be­reitete und geplante Aktion aus Hoch­finanz, Kirchen, Block-Par­teien, Kartell-Medien, unzäh­liger NGOs sowie von Kor­rektiv-Gruppen, die jeden Main­stream-Hoax zu geglaubten Wirk­lich­keiten „refraimen“, um mit neo-sta­li­nis­ti­schen Ideo­logien die Gehirne der Men­schen gleich­zu­schalten. Sie beherr­schen diese perfide Kunst perfekt insze­nierten und gesteu­erten Empö­rungs­ma­nage­ments und ver­wenden ihr mani­pu­la­tives Know-how für einen Krieg des Bewusst­seins. Diese Kriegs­führung lässt sich mit Com­puter-Viren ver­gleichen, die sich im Com­puter ein­nisten, um unbe­merkt von außerhalb die System-Steuerung zu über­nehmen. Die befal­lenen Men­schen merken es selbst nicht, wie sie kunstvoll zu Mario­netten gemacht und in ein Fre­quenz-Gefängnis im eigenen Gehirn gesperrt werden.
In unseren Schulen und Uni­ver­si­täten wird nicht gelehrt, wie Bewusstsein Rea­lität erschafft. Alle Wirk­lich­keiten sind zunächst reines Potential in Quan­ten­feldern, bis sie durch beob­ach­tendes Bewusstsein das Reich der Sin­gu­la­rität, des Un-Geschaf­fenen, des Nicht-Mani­festen ver­lassen und in unserer vier­di­men­sio­nalen Raum-Zeit die Gestalt der erfahr­barer Wirk­lichkeit annehmen. Über unseren bewussten Ver­stand können wir zu diesem Phä­nomen keinen Zugang bekommen, weil wir genau über diesen Ver­stand auf das innere Fre­quenz-Gefängnis beschränkt bleiben. Um uns aus dieser Begrenzung lösen zu können, gilt es, die erzählte Geschichte, das Problem, die Dia­gnose oder das Drama zu ver­lassen und auf die Ebene der zugrun­de­lie­genden Glau­bens­sätze, Über­zeu­gungen und inneren Bildern zu wechseln. Die sich daraus erge­bende, hoch effi­ziente Arbeits­weise ist iden­tisch, ob es um unserer kör­per­liches und psy­chi­sches Heilsein oder um gesell­schaft­liche Angst­er­zeugung geht. Wir brauchen erstarktes Bewusstsein, um den glo­balen Angst-Machern keine Chance zu geben.
Mehr über ein erwachtes Bewusstsein und das Erleben wirk­licher Gegen­wär­tigkeit, jen­seits zivil­ge­sell­schaft­licher Indok­tri­nation und künstlich geschürter Ängste, findest Du in meinem neuen Praxis-Buch Selbst-Heil­kraft – wie aus Bewusstsein Materie wird“. Es geht neben der kon­kreten Arbeit mit Glau­bens­sätzen und Über­zeu­gungen, um die De-Codierung kol­lek­tiver Angst­er­zeugung, um sich nicht dem kol­lek­tiven Wahn zu beugen. Die Zukunft gehört nicht den Glo­ba­listen, denn wenn Du Frieden willst, beginne damit, Dich selbst und Deine Nation zu lieben!