Politik

Nächster AfD-Kandidat bei Bundestagsvize-Wahl von Alt-Parteien verhindert

12. Dezember 2019
Der AfD-Kandidat Paul Viktor Podolay ist auch im dritten Wahlgang bei der Wahl zum Bundestagsvizepräsidenten durchgefallen. Er erhielt bei der Abstimmung am Donnerstag 197 Ja-Stimmen, 397 Abgeordnete stimmten gegen ihn. Zudem gab es 36 Enthaltungen.Zur Wahl nötig war eine einfache Mehrheit. Nach einem Beschluss des Bundestags steht jeder Fraktion ein Bundestagsvizepräsident zu. Der von der AfD-Fraktion nominierte Kandidat Albrecht Glaser war in der konstituierenden Sitzung aber in drei Wahlgängen gescheitert. Später waren auch die AfD-Abgeordneten Mariana Harder-Kühnel sowie Gerold Otten jeweils drei Mal nicht gewählt worden.

 


Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Foto: AfD-Bundestagsfraktion, über dts Nachrichtenagentur