Gesundheit, Natur & Spiritualität

Was hat Selbstheilkraft mit Leiden zu tun? Leiden, das durch „Geschichten“ entsteht (+Video)

7. Dezember 2019

Lassen wir es zu über Geschichten manipuliert zu werden? Es gibt so viele Geschichten im Leben der Menschheit – und viele führten zu Leid, Trauer und Elend. Nichts ist wohl so, wie wir vordergründig wahrnehmen und glauben, es sei die Wirklichkeit. Es ist leichter, endlose Lügen im schönen Gewand der Wahrheit anzuschauen, in deren geile Vermarktung Milliarden investiert werden. Je öfter eine Dummheit wiederholt wird, desto mehr bekommt sie den Anschein einer Klugheit, die wir GLAUBEN.

(von Klaus Medicus)

Um etwas selbst verändern zu können, beginnt es mit einer immer klareren Unterscheidung, was reine Information und was Bewertung ist. Als „Qualitäts-Journalismus“ werden uns heute kunstvolle Bewertungen verkauft, die befreit sind von jeglicher Information. Bewertungen müssen wir immer glauben, nur aus Information kann sich jeder Mensch selbst seine erlebte Wirklichkeit erschaffen. ES IST DAS PHÄNOMEN, WIE BEWUSSTSEIN MIT DEM QUANTENFELD INTERAGIERT.
Dummerweise schränkt Glaube Bewusstsein ein. Glaube beruht immer auf unseren Überzeugungen und die meisten unserer Überzeugungen sind
äußerst limitierend. Jenseits unserer Überzeugungen, liegen Lebendigkeit, Erfüllung und Heil-Sein verborgen. Der Erfolgsautor Klaus Medicus berichtet in seinem neuen Buch darüber, was wir machen können, um dieser Endlosspirale der Manipulation in allen Lebensbereichen zu entkommen. Es geht um das Bewusstsein inneren Schöpferkraft, die im ewigen Jetzt (jenseits der Raum-Zeit) verborgen liegt.

Das Interview ist eine Sendung des Schweizer Fernsehsenders QS24 im Sendeformat „Der Sinn des Lebens“. Zu Gast: Klaus Medicus, Spezialist für Selbst-Heilkraft, Ausbildungs- und Seminarleiter
Moderator: Alexander Glogg