screenshot youtube
Politik & Aktuelles

Insider-Warnungen aus Militär- & Geheimdienstkreisen: „Nehmt keine Impfungen! Der Coronavirus ist in den Impfungen!“ (+Video)

29. März 2020
Hier bestellen!

Seitdem mein Artikel über den aktuell laufenden Systemwechsel viele interessierte Leserinnen und Leser erreichte, kamen seitdem täglich viele neue Puzzleteilchen zusammen, die abermals offenbaren, dass gerade ein erbitterter Kampf zwischen dem alten System – dem sogenannten Deep State – und Protagonisten eines neuen Systems wütet. Ein US-amerikanischer Pastor liefert uns dabei in einem dringenden Appell weitere wichtige Infos, die er u.a. direkt aus Militär- und Geheimdienstkreisen erhalten hatte:

  • die schreckliche Warnung ist folgende: Auf keinen Fall sich impfen zu lassen, sollte man grippe-ähnliche Symptome haben! Der Coronavirus sei in der Impfung und nicht in den Symptomen!
  • Wir befinden uns mitten in einer Revolution! Aktuell findet eine Geheimdienstoperation statt, die von 200 Generälen gestartet wurde, die aufgrund der Geschehnisse des 11. Septembers 2001 gesagt haben: „Es reicht!“
  • Eine Operation begann, um die [damalige] Regierung zu stürzen und um Kinder-Pädophilie und andere schlimme Dinge zu stoppen, die in der Welt geschehen.
  • Der Deep State hat(te) vor, eine globale Pandemie zu inszenieren, die die ganze Welt in Panik versetzen würde – ein Szenario, vom dem Donald Trump Bescheid wusste.
  • Um eine Pandemie zu erzeugen, müsse man die Menschen zuerst krank machen. Und wie macht man sie krank? Man muss etwas über die Luft ausbringen, das grippe-ähnliche Symptome verursache. Der dafür anfangs ausgesuchte Ort war Wuhan in China. Dort habe man 5G mit massiver Kapazität in Gang gebracht, dass die Leute [zusätzlich] krank machte.
  • Als die Menschen aufgrund der grippe-ähnlichen Symptome in die Krankenhäuser gingen, seien sie geimpft worden [Anm. d. Verf.: vermutlich Grippe-Impfung]. In diesen Impfungen soll der Coronavirus gewesen sein! Die Kameras standen dann bereit, die auf den Straßen sterbenden Menschen zu filmen, damit die ganze Welt das sieht.
  • Donald Trump habe – aufgrund seines Wissens – gewisse Schritte nicht unternommen, die man ihm aufzwingen wollte, z.B. dass alle in den USA auf dieses Virus getestet werden. Die große Anzahl an angeblich „positiv“ erkrankter würde als Rechtfertigung für flächendeckende Impfungen dienen (Aktivierung der 800 FEMA-Lager angeblich zum Katastrophenschutz), die wiederum das Massensterben verursachen würden.
  • Kürzlich seien 600 Leute der Schattenregierung, des Deep State, verhaftet. Als Rache haben Mitglieder des Deep State die aktuelle Pandemie-Situation beschleunigt und nun gibt es überall diesen Shutdown [die Stilllegung].
  • Angeblich hätten viele Prominente diesen Coronavirus. Sie haben den Virus in Wirklichkeit nicht. Sie lassen dies nur verlautbaren, um die Menschen dazu zu bringen, sich testen zu lassen, damit sie die Impfung bekommen. Die Promis und die Medien werden dazu benutzt, uns alle manipulieren zu wollen. Wer die Impfung erhalte, würde nämlich sterben. Wiederholte Aussage: Der Virus ist in der Impfung. Es ist eine biologische Waffe.
  • Dieses ganze geplante Szenario würde aber „zerquetscht“ werden.

Parallelen zur Spanischen Grippe

In diesem Kontext ist auch folgendes Puzzleteil im Gesamtkontext wichtig:

An der Spanischen Grippe (1918-1920) sollen bis zu 100 Millionen Menschen nicht an der Grippe, sondern an den Massenimpfungen (Pocken, Typhus, Lungenentzündung) gestorben sein, die noch während des Ersten Weltkriegs durchgeführt wurden. Augenzeugen aus dieser Zeit zufolge erkrankten nur die Geimpften (Quellen hier, hier und hier). Aspirin, welches in hohen Dosen verabreicht wurde, machte die Erkrankungen laut einem – mittlerweile bereits gelöschten – Artikel im Ärzteblatt schlimmer und raffte noch mehr Menschen dahin. Im selben Artikel wird erwähnt, dass die meisten Leute bei der Spanischen Grippe an einer „bakteriellen Pneumonie“ gestorben seien (Pneumonie = Lungenentzündung). Covid-19 solle bekanntlich ebenfalls eine Lungenentzündung auslösen.

Weitere interessante Hinweise zur „Q“-Allianz

Mittlerweile häufen sich weitere Anzeichen dafür, dass Allianzkräfte dieses Pandemie-Szenario abwenden und ein neues System etablieren wollen:

  • die Zeitung taz.de veröffentlichte am 15. März einen Artikel zur Schließung von Schulen und Kitas. Das Titelbild enthält gleich zwei Hinweise: WWG1WGA, das Motto von Qanon bzw. abgekürzt „Q“, das für „Where we go one, we go all“ steht und sinngemäß bedeutet: „Einer für alle, alle für einen“. Im selben Titelbild ist zudem ein Hirschkopf sichtbar, auf dessen Geweih 17 Erdmännchen sitzen. Der Buchstabe „Q“ ist der 17. Buchstabe im Alphabet. Das Hirschgeweih hat quasi die Form eines „Y“. Am 22. November 2017 brachte Q passend dazu zwei Einträge, mit Hinweis auf die Rothschilds und auf die Eulen und Y-Symbolik weltweit zu achten. Die „Y“-Symbolik deutet auf die satanische Baphometfigur hin, deren Ziegenkopf ebenfalls einem „Y“ ähnelt.
  • Am 20. März 2020 lief um 8:45h morgens auf vielen Radiosendern in Deutschland und Österreich zeitgleich das Lied „You’ll never walk alone“ von Gerry & The Pacemakers. Das Lied enthält die Zeilen: „Am Ende eines Sturms, gibt es einen goldenen Himmel, und ein süßer silberner Gesang einer Lerche.“8:45h = 8+4+5 = 17. Donald Trump und auch Q sprachen von „der Ruhe vor dem Sturm“ (siehe hier und hier). Der irische Premierminister Leo Varadkar sprach kürzlich ebenfalls von der „Ruhe vor dem Sturm“. Der Ausdruck „Lerche“ (im englischen „lark“) war übrigens auch ein Codewort des Secret Service für John F. Kennedy Jr., mit dem Donald Trump befreundet war/ist. Es wird gemunkelt, dieser sei in Wahrheit bei einem Unfall nicht ums Leben gekommen, sondern sei Teil der Q-Allianz.
  • Rückblick: der britische Premierminister Boris Johnson verbrachte Weihnachten 2019 mit seiner Freundin auf einer karibischen Insel, um mit den Nachfahren von Otto von Bismarck das neue Jahr zu feiern.
  • Der AfD-Kreisverband Landkreis Leipzig schrieb am Ende eines Facebook-Beitrags vom 22.03.2020: „Und abschließend noch die letzte Meldung von Q: ,Habt keine Angstʼ (https://qmap.pub/read/3895)“
  • Merkel hat sich aufgrund eines Corona-Verdachts in häusliche Quarantäne begeben. Könnte „häusliche Quarantäne“ im Zusammenhang mit Promis und Politikern womöglich für „Hausarrest“ oder „Haft“ stehen? Das Foto von Tom Hanks und seiner Ehefrau zeigt im Hintergrund eine graue Tür, die oben rechts einen Barcode hat. Ein Navy-Veteran schrieb auf Twitter, dass laut seinen Erfahrungen dieser Barcode von einer Regierungseinrichtung stamme, sehr wahrscheinlich sogar von einer Militäreinrichtung.

Wir dürfen also weiterhin gespannt sein und hoffen! Es tut sich im Hintergrund auf jeden Fall eine ganze Menge. Weitere äußerst heikle Hintergründe und Enthüllungen rund um die Kabale und deren düsteres Treiben können Sie unzensiert in meinen beiden Büchern nachlesen.

Hier bestellen!

Pandemie-Übung „Event 201“ im Oktober 2019, Bill Gates finanziert Virologie der Berliner Charité

Der US-Pastor steht mit seinen Aussagen nicht alleine da. Laut dem ehemaligen CIA-Agenten und Insider Robert David Steele handelt es sich bei der ganzen Coronavirus-Geschichte um eine Fake-Pandemie mit dem Ziel, global eine Impfung zu forcieren, mit der jeder mit einer digitalen ID versehen würde.

In der Tat gibt es seitens der Eliten Bestrebungen jedermann mit einer „legalen ID“ und insbesondere mit einer „digitalen ID“ auszustatten. Hierfür gibt es die Organisation ID2020. Unter den Gründungspartnern finden wir die Rockefeller Stiftung, Microsoft und Gavi. Letztere ist eine „Globale Impf-Allianz“. Bill Gates ist zudem bekanntlich einer der größten prominenten Impfbefürworter.

Im Oktober 2019 – also kurz vor dem Auftreten der ersten Fälle in China – fand außerdem „zufällig“ eine Pandemie-Übung unter dem Namen Event 201 statt. Ausrichter dieses „Planspiels“: Die Johns Hopkins Bloomberg School of Public Health, das World Economic Forum und – so Gottes Zufall es will – die Bill & Melinda Gates Stiftung. Das Event 201 Gremium zeichnet auf seiner Webseite das Szenario eines Ausbruchs einer Epidemie durch den Coronavirus, welches angeblich von Fledermäusen auf Schweine und dann auf Menschen übertragen werde. Die Pandemie würde sich weiter ausbreiten bis es eine „effiziente Impfung“ gebe oder bis 80-90% der Weltbevölkerung dieses Virus hat.

Derweil sagte der prominente Virologe Christian Drosten der Berline Charité aus, dass die Virologie durch öffentliche Fördermittel der Europäischen Union und neuerdings auch von der Bill Bill & Melinda Gates Stiftung unterstützt werde (Quelle: ndr.debackup).