screenshot youtube
Verschwörungen, Enthüllungen & Unglaubliches

Nostradamus – Wurde seine unerfüllte Prophezeiung zum Jahr 1999 doch wahr?

25. Mai 2020

Für viele ist die „Hoch-Zeit“ des Nostradamus (1503-1566) spätestens seit Juli 1999 vorbei, als der von dem Propheten so detailliert angekündigte „Schreckenskönig“ im 7. Monat desselben Jahres nicht wie angekündigt vom Himmel kam. Doch dabei wurde etwas übersehen: Er kam tatsächlich! 

(von Dan Davis)

Der Stern von Nostradamus begann im Jahr 1999 zu sinken, als seine Prophezeiung, auf die die Welt teilweise in Ehrfurcht wartete, nicht eintraf. Zu seinen Lebzeiten verkündete er, im Jahr 1999 werde ein Schreckenskönig vom Himmel kommen, der den mongolischen König wieder auferstehen lassen würde. Davor und danach werde Dunkelheit herrschen. Dass der mongolische König wieder aufersteht, damit hat wohl kaum jemand gerechnet. Deshalb wird deutlich, dass seine Aussage symbolischer Natur war. Doch was würde diese Feststellung verändern?

Wertet man seine Prophezeiung symbolisch, dann könnte man sogar behaupten, sie war ein Volltreffer, auch wenn seinerzeit und bis zum heutigen Tag keiner davon wirklich Kenntnis nahm.

Wenn man heute an George W. Bush zurückdenkt, dann bekommen viele die Bilder vom 11. September 2001 in den Kopf, an dem wahrlich ein Schreckenskönig vom Himmel kam. Als George W. Bush im Jahr 1999 seinen Vorwahlkampf bestritt, tauchte er für die Welt erstmals auf der großen Bühne auf. Davor war er außerhalb der USA für viele ein unbeschriebenes Blatt. Er gewann im Jahr 2000 den Wahlkampf und wurde US-Präsident. Und somit tauchte der Schreckenskönig für die Welt symbolisch gesehen im Jahr 1999 auf, der am 11. September 2001 bildhaft wurde. Um genau zu sein, nahm ihn die Welt erst so richtig nach seiner Rede vom 22. Juli 1999 in Indianapolis ernsthaft wahr, über die Mainstream-Medien als „Duty of Hope“ verkauft. Davor war er außerhalb der USA nur ein Kandidat unter anderen, der hier und da mal seinen Senf abgab.

Vielleicht wird diese Deutung erst eines Tages so richtig in Zeitgeschehen und den Zeitgeist eingehen, wenn irgendwann ganz offiziell die Fakten auf dem Tisch liegen, dass „9/11“ ein „Inside Job“ war – was man indirekt aus der Aussage von Nostradamus somit auch herauslesen könnte. Wobei nicht einmal das nötig wäre, betrachtet man sich die Fakten wertungsfrei und stellt etwas mehr als 3.000 Tote durch die „Bösen“ am 11. September 2001 (wer auch immer diese waren…) den über 1 Millionen Toten durch den Krieg und die Kriegsfolgen im Irak und Afghanistan gegenüber, der als offizielle Antwort auf den Terror vom Himmel folgte.

Doch wie ist die Andeutung von Nostradamus zu verstehen, dieser Schreckenskönig würde den mongolischen König wieder auferstehen lassen, in symbolischer Deutung? Dschingis Khan begann seiner Zeit unter allen erdenklichen Mitteln, einschließlich der Lüge und der Täuschung, ganze Weltreiche zu erobern und für sich einzunehmen. Darunter übrigens auch Afghanistan…