Gesundheit, Natur & Spiritualität

Zensur! Bei Treffen in Washington sprachen amerikanische Ärzte über Falschinformationen bzgl. Covid 19, kurz nach Veröffentlichung Videos in den sozialen Plattformen gelöscht!

22. August 2020

Nachdem Präsident Trump das Video von der Pressekonferenz des Ärztetreffens auf Twitter empfohlen hatte, sendete das ZDF einen Bericht unter der Schlagzeile: „Trump empfiehlt dubiose Wunderheilerin“ und schrieb auf seiner Webseite: „Trump preist eine dubiose Ärztin an, die behauptet, Covid mit Hydroxychloroquin (HCQ) zu heilen – und an Aliens glaubt. Dennoch könnte HCQ wirksam sein. Nur anders als Trump denkt.“

Wer ist die irre Corona-Ärztin, die Trump so beeindruckt?“, titelte t-online. Und schrieb „das Video einer höchst zwielichtigen Medizinerin, die wiederholt gegen die Corona-Schutzmaßnahmen gewettert hat und in der Vergangenheit ein Faible für die Austreibung von Dämonen offenbarte.“

Weiter heißt es im t-online-Artikel: „Die Medizinerin, Stella Immanuel lautet ihr Name, steht in dem Video auf den Stufen des Obersten Gerichtshofs in Washington. Hinter ihr haben sich mehrere Menschen postiert, die wie Immanuel weiße Kittel tragen. Es soll sich um Mitglieder der Vereinigung „America’s Frontline Doctors“ (zu deutsch: Amerikas Frontlinien-Ärzte) handeln. Die Gruppe hält wie Immanuel Präventivmaßnahmen gegen Corona für Unsinn und propagiert ganz im Sinne des US-Präsidenten ein sofortiges Ende der Lockdowns in den Bundesstaaten.“ Man achte auf die suggestiven Formulierungen! „Mehrere Menschen, die wie Immanuel weiße Kittel tragen. „Es soll sich um Mitglieder … handeln.“ Da kommt mir der Satz von Mark Twain in den Sinn: „Wer keine Zeitung liest, ist nicht informiert, wer sie liest, ist fehlinformiert.“ Seit dem 11. September 2001 wissen wir, dass es nicht empfehlenswert ist, den Massenmedien bedingungslosen Glauben zu schenken. Doch was geschah wirklich am 27. und 28. Juli auf dem Capitol Hill? Die Mediziner tauschten sich über Erfahrungen mit Covid 19 aus und sprachen von einer „massiven Desinformationskampagne“ über das angebliche Killer-Virus. Acht Stunden war das Video von der Pressekonferenz auf Facebook zu sehen, über 17 Mio. Menschen riefen es auf, dann wurde es gelöscht.

Die deutsch synchronisierte Version und die deutsche Übersetzung des Transkripts wurden am 1. August auf Qlobal-change veröffentlicht. Ich fasse, liebe Leserinnen und Leser, die wichtigsten Aussagen der systemkritischen Ärzte für Sie zusammen:

  • Simone Gold, Ärztin und Anwältin, Gründerin der Organisation America’s Frontline Doctors: Die Amerikaner sind im Moment von Angst gefesselt und gefangen. Das Virus hält uns nicht so sehr gefangen, wie das Spinnennetz der Angst uns gefangen hält. Dieses Spinnennetz ist überall um uns herum und es engt uns ein und entzieht dem amerikanischen Volk, der amerikanischen Gesellschaft und der amerikanischen Wirtschaft das Lebenselixier. Das ergibt keinen Sinn.“
  • Stella Immanuel, (laut t-online „die irre Ärztin, die Trump so beindruckt“, tatsächlich bekannt als „The Warrior“, die Kriegerin), Hausärztin in Texas: Ich bin hier, weil ich persönlich über 350 Patienten mit COVID behandelt habe – Patienten, die Diabetes haben, Patienten mit Bluthochdruck, Patienten mit Asthma, alte Menschen … Ich glaube, mein ältester Patient ist 87 Jahre alt. Und das Ergebnis war dasselbe. Ich setzte sie auf Hydroxychloroquin (das umstrittene Malariamittel, Anm. der Verf.), ich setzte sie auf Zink, ich setzte sie auf Zithromax, und sie sind alle gesund. In den letzten Monaten, nachdem wir über 350 Patienten versorgt haben, haben wir keinen einzigen verloren. Keinen Diabetiker, niemanden mit hohem Blutdruck, niemanden, der Asthma hat, niemanden, der alt ist.“

Dr. Immanuels Botschaft: „Amerika, niemand muss sterben. … Es wird alles gut. Ihr werdet leben… Hallo? Sie brauchen keine Maske. Es gibt ein Heilmittel.“ Die Ärztin kritisiert die Korruption in der Wissenschaft:Wenn also eine falsche Wissenschaft, eine Person, die von all diesen falschen Pharmaunternehmen gesponsert wird, herauskommt und sagt: ‚Wir haben Studien durchgeführt und sie haben herausgefunden, dass es nicht funktioniert‘, kann ich Ihnen kategorisch sagen, dass es eine falsche Wissenschaft ist. Ich möchte wissen, wer diese Studie gesponsert hat. Ich will wissen, wer dahintersteckt, denn es gibt keine Möglichkeit, 350 Patienten zu behandeln, und es werden immer mehr, und niemand ist tot, und es ging ihnen allen besser. … Ich sage Ihnen nur, hören Sie auf, wie ein Computer zu klingen, doppelblind, doppelblindIch weiß nicht, ob Ihre Chips eine Fehlfunktion haben, aber ich bin eine echte Ärztin.Jede Studie, die sagt, dass Hydroxychloroquin nicht funktioniert, ist eine Scheinwissenschaft, und ich möchte, dass sie mir zeigen, wie es nicht funktioniert. Wie soll das bei 350 Patienten für mich funktionieren, die alle noch leben, und dann sagt jemand, dass es nicht funktioniert? Leute, das ist gefälschte Wissenschaft.“ Und weiter:Ich sage allen Ärzten, die sich hinsetzen und Amerikanern beim Sterben zuschauen: Sie sind wie der gute Nazi … der gute Deutsche, der zugesehen hat, wie Juden getötet wurden, und Sie haben nicht den Mund aufgemacht. Wenn sie hinter mir her sind, bedrohen sie mich. Sie haben gedroht … ich meine, ich habe alle möglichen Drohungen bekommen. … aber wissen Sie was? Das ist mir egal. Ich werde keine Amerikaner sterben lassen. Und wenn das der Hügel ist, auf dem ich festgenagelt werde, dann werde ich darauf festgenagelt.“

Ist diese Ärztin nun irre oder mutig? Bilden Sie sich selbst ein Urteil!

  • Bob Hamilton, Kinderarzt aus Santa Monica, thematisierte bei dem Treffen der kritischen Ärzte die Frage, ob Kinder die Antreiber der Pandemie sind. Angesichts von Schulschließungen und Maskenpflicht im Unterricht ist das eine wichtige Fragestellung. Die Auswirkungen der Quarantäne für die Kinder schätzt er dramatisch ein: „Niemand hat mehr Spaß. Und ich sage Ihnen, dass dies kritische Lebensjahre sind, in denen man sich unter andere Kinder und andere Menschen mischt, und das wurde abgeschaltet. Also ja, es gibt viele Schwierigkeiten, die mit dem Abschalten einhergehen. Wir sprechen über Angst, wir sprechen über Depressionen, Einsamkeit, Missbrauch und Kinder, die besondere Bedürfnisse haben, denen es auch nicht gut geht. Es gibt also eine lange Liste von Komplikationen, die auftreten, wenn man Menschen unter Quarantäne stellt und einsperrt.“
Hier bestellen!

Hamiltons Einschätzung: „Wir können die Kinder wieder in die Schule schicken. … Ich möchte auch sagen, dass Kinder nicht die Antreiber dieser Pandemie sind. …Genau das Gegenteil ist der Fall. Die Kinder tolerieren sie sehr gut, sie geben sie nicht an ihre Eltern weiter, sie geben sie nicht an ihre Lehrer weiter. Dr. Mark Woolhouse aus Schottland, der Spezialist für pädiatrische Infektionskrankheiten und Epidemiologe ist, sagte Folgendes: ‚Es gibt weltweit keinen einzigen dokumentierten Fall, in dem COVID von einem Schüler auf einen Lehrer übertragen wurde.‘ Auf der ganzen Welt gibt es keinen einzigen dokumentierten Fall einer Übertragung von COVID von einem Schüler auf einen Lehrer! Ich halte es für wichtig, dass wir alle, die wir heute hier sind, begreifen, dass unsere Kinder nicht wirklich diejenigen sind, die die Infektion auslösen. Die Infektion wird von älteren Menschen ausgelöst.“

  • Dan Erickson sprach sich dafür aus, den Menschen ihre Unabhängigkeit und ihre persönliche Verantwortung zurückzugeben – also, sie frei entscheiden zu lassen, ob sie Masken tragen und Abstand halten, statt sie per Erlass dazu zu zwingen. Und er zeigte auf, dass der Lockdown nicht nur dramatische Folgen für die Wirtschaft hat, sondern für die Gesundheit der Menschen weltweit. „Unsere Selbstmord-Hotlines sind um 600% gestiegen, oder auch der Missbrauch in der Ehe. Verschiedene Bereiche des Alkoholismus sind alle im Anstieg begriffen. Es handelt sich um Probleme der öffentlichen Gesundheit, die durch einen Lockdown verursacht werden. Wir müssen uns also darüber im Klaren sein, dass es nicht so ist, dass man einfach abriegelt und es nur Folgen für die Arbeitsplätze der Menschen hat, es hat auch Konsequenzen, gesundheitliche Konsequenzen zu Hause. Wir müssen also über einen etwas maßvolleren Ansatz sprechen, einen konsistenten Ansatz.“

Den Link zum Video und zur deutschen Transkription finden Sie hier:

https://qlobal-change.blogspot.com/2020/08/uberall-zensiert-die-pressekonferenz.html

„Mundus vult decipi, ergo decipiatur. Die Welt möchte betrogen sein, also möge sie betrogen werden.“ (Papst Paul IV., 1446 – 1559)

Quellen:

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/coronavirus-trump-stella-immanuel-hydroxychloroquin-100.html

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/usa/id_88314720/donald-trump-wer-ist-die-corona-aerztin-die-den-us-praesidenten-beeindruckt-.html