2021 — Will­kommen im Jahr des Aufbruchs

Herzlich Will­kommen im neuen (künstlich-)gregorianischen Jahr 2021, und wir hoffen, Du hattest nach dem chao­ti­schen und ver-rückten 2020 zumindest über die Weih­nachtstage Zeit für Dich und Deine Lieben. Ins­be­sondere die Tage zwi­schen der Win­ter­sonn­wende und Lichtmess am 2. Februar sind ideal für eine innere Einkehr, um sich aufs Wesent­liche zu kon­zen­trieren, seinem höheren Selbst ver­stärkt Auf­merk­samkeit zu schenken und zu erleben, dass wir alle in Wirk­lichkeit lie­be­volle, weise und mächtige Sou­veräne sind. Gerade nach den unglaub­lichen Ereig­nissen im letzten Jahr, die haupt­sächlich auf fik­tiver Angst­pro­pa­ganda basierten und den heim­tü­cki­schen Zweck ver­folgen, unsere Gesell­schaft im Sinne einer fins­teren NWO-Agenda umzu­bauen, und uns alle zu trans­hu­manen Sklaven einer nie­der­träch­tigen Elite zu degra­dieren, wird es immer wich­tiger, uner­schüt­terlich in unserem gött­lichen Bewusstsein zu stehen und unsere magi­schen Kräfte zum Wohle des Lebens zu nutzen.

(von Martin H. Strübin, www.blaubeerwald.de)

Daran erinnert uns auch die sym­bo­lische Geschichte des Christ­kindes. Die Wie­der­kunft dieses himm­li­schen Wesens am Hei­ligen Abend, wenn das Licht der Sonne nach der Win­ter­sonn­wende und einer drei­tä­gigen Fins­ternis wie­der­erwacht, ver­weist all­jährlich darauf, dass wir selbst es sind, die das Chris­tus­be­wusstsein in uns emp­fangen bzw. uns daran erinnern dürfen, dass wir selbst das Christkind als Kinder des gött­lichen All­be­wusst­seins ver­körpern. Auch wenn diese eso­te­rische Praxis in den ver­gan­genen Jahr­zehnten immer mehr in Ver­ges­senheit geraten und durch einen exo­te­ri­schen Konsum- und mate­ri­ellen Schen­kungswahn ersetzt wurde, so machte uns dieses Weih­nachten – auch auf­grund der C‑Restriktionen — wieder auf den eigent­lichen Sinn ‚auf­merksam‘, in dieser ‚hei­ligen Zeit‘ bewusst unsere spi­ri­tu­ellen Innen­welten zu erkunden und uns mit den echten Lebens­werten zu beschäftigen.

Außerdem änderte sich mit der Win­ter­sonn­wende 2020 auch die grund­legend astro­lo­gische Qua­lität unseres gesell­schaft­lichen Lebens: Die ‚könig­liche Kon­junktion‘ von Jupiter und Saturn auf 0° Was­sermann, die nach 200 Jahren im Element Erde nun für die nächsten 200 Jahre im Element Luft statt­finden wird. Dies signa­li­siert einen grund­le­genden Wandel der gesell­schaft­lichen Eigen­schaften und Prio­ri­täten, auf die wir uns als Zellen der glo­balen Menschheit ein­stellen und damit umgehen müssen. Eine kom­plette Neu­aus­richtung unseres All­tages, weg von der Dichte und Schwere und Bestän­digkeit des Erd­ele­mentes, hin zu einer überaus dyna­mi­schen Beweg­lichkeit und krea­tiven Fle­xi­bi­lität des Luft­ele­mentes. Für einige sym­bo­li­siert diese Kon­junktion sogar der eigent­liche Beginn des Was­sermann-Zeit­alters, welches u.a. mit den Eigen­schaften der Freiheit, Gleichheit und Brü­der­lichkeit erfüllt ist.

Solltest Du die Weih­nachtstage und Rau­h­nächte also in ihrer tie­feren Qua­lität ver­bracht und genutzt haben, konntest Du Dich sicherlich auch für die kom­menden Ereig­nisse im neuen ver­rückten 2021 stärken. Denn wir erleben ja erst die Anfangs­phase des Umbaus unserer Welt, der Ende Juli 2019 begonnen hat und nach den Zeit­zyklen des Maya­ka­lenders noch bis Ende Juli 2032 andauern wird. Innerhalb dieses 13-jäh­rigen Fahr­plans befinden wir uns immer noch im 2. Jahr des Blauen Lunaren Sturms (vom 26.7.20 bis zum 25.7.21), dessen intensive Trans­for­ma­ti­ons­en­ergie wir ja bereits zur Genüge ken­nen­lernen durften. Und innerhalb dieses zweiten 13-Monde-Jahres begann am 7. Januar die Jah­res­halbzeit mit dem 7. Mond der emo­tio­nalen See­len­ver­bindung, der von der Zeit­energie der blauen magne­ti­schen Hand MANIK 1 erfüllt ist. Dies ver­spricht uns bis zum 6. Februar sehr aktive Tage, in denen wir selbst­ver­ant­wortlich unser erwor­benes Wissen durch see­len­ge­führte Hand­lungen umsetzen sollen. Was müssen wir tun, um uns selbst zu heilen und zu ver­voll­kommnen, und was können wir tun, um unsere spi­ri­tuelle Aufgabe in der Gesell­schaft zu erfüllen und unsere kranke Gesell­schaft zum Wohle allen Lebens zu heilen?

Die zweite Zeit­welle im 7. Mond akti­viert in uns vom 23. Januar – 4. Februar mit AHAU, der gelben Sonne, den bewussten Zugang zu unserer ICH-BIN-Gegenwart, zum Chris­tus­be­wusstsein und unseren see­lisch-geis­tigen Poten­zialen. Es eröffnet sich also eine her­vor­ra­gende Zeit, uns nochmals intensiv unserem höheren Selbst zu öffnen, unsere Iden­ti­fi­ka­tionen von unseren Egos zu lösen, uns daran zu erinnern, dass wir ewiges, unend­liches und all­mäch­tiges Bewusstsein sind, und unsere Gött­lichkeit bis tief in die Zellen unseres phy­si­schen Körpers und unserer DNS ver­ankern können. Die bewusste Anwendung der Schöp­fer­kraft unserer ICH-BIN-Gegenwart über unsere Gedanken, Gefühle, Worte und Taten können wirklich Berge ver­setzen und Wunder bewirken. Das Credo dieser 13 Tage lautet: Wir selbst sind die Wie­der­kunft des Messias, wir sind die­je­nigen, auf die wir gewartet haben, wir sind die mäch­tigen Mit­schöpfer, die jetzt eine neue goldene Zeit­linie manifestieren!

Nume­ro­lo­gisch ergibt die Quer­summe des 1.1.2021 die Zahl 7. Im Tarot wird dieser Archetyp ‚der Wagen‘ genannt und weist auf einen Neu­anfang und Auf­bruch zu neuen Ufern hin. Wobei es hier zu beachten gilt, auch mit dem rich­tigen Zeit­punkt syn­chro­ni­siert zu sein, also weder zu lange abzu­warten und noch am Alten fest­zu­halten, noch in Panik oder im Über­schwang vor­schnell los­zu­schießen. Ins­be­sondere die Wis­sen­schaft der Zeit, der Maya­ka­lender Tzolkin und der 13-Monde-Kalender, bietet übrigens optimale Werk­zeuge, wie Du Deine per­sön­liche Zeit perfekt mit der kos­mi­schen Zeit syn­chro­ni­sieren kannst.

-> Hierfür emp­fehlen wir Dir unser neues Webinar ‚Time-Surfing: Ein­führung in den Maya­ka­lender Tzolkin & den 13-Monde-Kalender‘.(Link: https://www.blaubeerwald.de/seminare/tzolkin-maya-kalender)

Im Schatten der Sieben befindet sich ver­steckt die Zahl 16 (Quer­summe 7), die dem Archetyp des Turms zuge­ordnet wird, und auf gewaltige Kräfte der Trans­for­mation und der Läu­terung hin­weist. Alles Unechte, Erstarrte und Künst­liche will in uns und unserem Leben auf­gelöst werden. Dies gilt ins­be­sondere für die­je­nigen, die über­heblich und psy­cho­pa­thisch in ihren Elfen­bein­türmen resi­dieren und den Kontakt zur Erde und ihren Mit­wesen völlig ver­loren haben. Hier wirkt also im Hin­ter­grund die kor­ri­gie­rende Kraft von Shiva oder des Zornes Gottes, ver­gleichbar mit der Energie des Blauen Sturms CAUAC.

In der Zeit­matrix des Tzolkin (Maya­ka­lender) trägt der 1.1.2021 die Qua­lität des Weißen Oberton Spiegels ETZNAB 5, der sich in der Welle des Weißen Magiers IX befindet. Dadurch bildet sich eine Zeit­brücke zum 13-jäh­rigen Magier­zyklus von 2019 – 2032, was auf die Wich­tigkeit dieses (wenn auch künst­lichen) Jahres hin­weist. Etznab 5 ver­langt von uns eine kris­tall­klare Erfor­schung der Wahrheit. Wir sollen kom­pro­misslos die hin­ter­grün­digen Ursachen für die Ereig­nisse auf der Ober­fläche der Welt­bühne ergründen und auch mutig benennen. Keine faulen Kom­pro­misse und keine Akzeptanz von ver­lo­genem Blendwerk mehr, sondern befreiende Erkenntnis und radikale Ehr­lichkeit wird von uns gefordert, auch wenn es bedeutet, dass dadurch unser bis­he­riges Selbst- oder Weltbild als Schein ent­tarnt wird und in sich zusam­men­stürzt. Geführt durch die Kraft des Todes werden wir im Los­lassen der Lügen und der Zerr­spiegel, aber auch all der künst­lichen und über­flüs­sigen Lebens­weisen und –struk­turen, unterstützt.

Astro­lo­gisch erwarten uns gleich in den ersten Monaten mächtig umwäl­zende Pla­ne­ten­en­ergien, die uns mit ihren her­aus­for­dernden Qua­li­täten auf die grund­le­genden Themen in diesem Jahr ein­stimmen. Die Bühne wird zwi­schen den Stern­zeichen Was­sermann und Stier auf­ge­spannt, betrifft also die Themen der Erneuerung und der Inno­vation, der Freiheit, der Brü­der­lichkeit und des höheren Geistes einer­seits, und der Sicherheit, des Besitzes, des Habens, des Bewahrens und des genuss­vollen Lebens ande­rer­seits. Doch diese beiden Welten stehen im Quadrat zuein­ander, also einem Span­nungs­aspekt von 90°, was ihre Beziehung als ein Ent­we­der/Oder-Ringen beschreiben lässt.

Und in diesen Zeichen bilden der kämp­fe­rische Mars und der ver­geis­ti­gende Uranus im Stier das eine Team, und der expan­die­rende Jupiter mit dem ver­dich­tenden Saturn im Was­sermann das Andere. So ver­sprechen die fol­genden Qua­drate gewaltige Span­nungs­er­eig­nisse auf unserer Welt­bühne, die sich natürlich auch im Kampf der ‚Staats­ge­walten‘ gegen die Volks­sou­veräne ent­laden können:

- 13.1.21 Stier Mars im Quadrat zum Was­sermann Saturn

- 17.1.21 Stier Uranus im Quadrat zum Was­sermann Jupiter 

- 21.1.21 Uranus-Mars-Mond Kon­junktion im Stier

- 23.1.21 Stier Mars im Quadrat zum Was­sermann Jupiter 

- 17.2.21 Stier Uranus im Quadrat zum Was­sermann Saturn

Das kon­flikt­ge­ladene Kräf­te­messen zwi­schen Saturn (Sicherheit, Sta­bi­lität, Gesetze, Grenzen, Staat) und Uranus (Freiheit, Offenheit, Wandel, Fort­schritt, Gemein­schaft), die ja eben­falls in ihren Energien ent­ge­gen­ge­setzte Qua­li­täten ver­körpern, wird im 2021 ins­gesamt 3x statt­finden (als Teil ihres Zyklus von 1988 bis 2032), und somit das Ringen zwi­schen Altem und Neuem als Jah­res­thema domi­nieren. Nach Mitte Februar werden diese beiden Kon­tra­henten nochmals am 15. Juni und am 24. Dezember 2021 exakt aufeinandertreffen.

Wir können daraus schließen, dass diese mäch­tigen Him­mels­boten auch starke Aus­wir­kungen auf das Finanz­system, die Welt­wirt­schaft und die Macht- und Besitz­ver­hält­nisse mit sich bringen werden, wie es bereits in ver­schie­densten Ana­lysen und Pro­gnosen ange­kündigt bzw. befürchtet wurde.

Wie zu erwarten, wird uns das globale C‑Theater und seine hin­ter­grün­digen Aus­wir­kungen noch längere Zeit beschäf­tigen, da es hierbei um einen grund­le­genden Kampf um unsere Welt­ge­sell­schaft geht und darum, welche der betei­ligten Mächte die weitere Zukunft unserer Zivi­li­sation domi­nieren werden. Doch der über­ge­ordnete Sinn des C‑Theaters ist der­artig viel­fältig und viel­schichtig, dass es eine große Her­aus­for­derung ist, all seine Impli­ka­tionen auf den mul­ti­di­men­sio­nalen Lebens­bühnen zu über­blicken. Es ist jedoch für jeden ein­zelnen wichtig zu erkennen, dass wir uns zu Beginn dieses neuen Zeit­alters tat­sächlich in einem all­um­fas­senden ‚Welt­krieg‘ befinden, in dem die alten Herr­scher mit aller Macht ver­suchen, ihre Kon­trolle über die Erde und die Menschheit zu ver­längern, diese sogar noch mit allen ver­füg­baren Mitteln aus­zu­bauen und für die ‚Ewigkeit‘ zu zemen­tieren, obwohl ihre Zeit bereits abge­laufen ist.

Von diesem mul­ti­di­men­sio­nalen Wel­ten­wandel ist somit jeder ein­zelne Mensch betroffen, und es ist wichtig, dass wir uns auch unserer Mit­ver­ant­wortung wie auch unserer Mit­schöp­fer­kraft klar bewusst werden bzw. sind. Denn wir leben auf einem Pla­neten, auf dem sowohl der freie Wille des Ein­zelnen als auch die kol­lektive Feld­qua­lität maß­geblich mit­ent­scheidet, wie und wohin wir in den nächsten Jahr­zehnten und Jahr­hun­derten steuern werden. Und wir stehen erst in der Eröff­nungs­phase dieser welt­ver­än­dernden Trans­for­mation, deren Ziel­richtung zwar kos­misch orches­triert ist, aber deren kon­krete Wege überaus variabel und dyna­misch von uns allen mit­er­schaffen werden. Wir alle sind nun ein­deutig auf­ge­fordert, nicht nur im Rahmen des C‑Theaters und ihrem wei­teren geplanten Verlauf unsere Schöp­fer­kraft lösungs­ori­en­tiert und ziel­ge­richtet ein­zu­setzen, sondern auch bei all den wei­teren glo­balen Her­aus­for­de­rungen, mit denen wir im 2021 kon­fron­tiert werden (könnten). Wir haben die ein­zelnen Punkte bewusst kurz und knapp gehalten und sind auf die jewei­ligen Themen nicht aus­führ­licher ein­ge­gangen, da jedes immense Tiefe und massive Aus­wir­kungen auf unser Leben und unsere Welt­ge­sell­schaft haben (könnten)…

- Die wei­teren Schritte in der C‑Agenda, wie sie bereits 2010 von der Rocke­feller Foun­dation ver­öf­fent­licht, im 2020 durch ein ‚Leak‘ aus einer kana­di­schen Regie­rungs­be­hörde bestätigt, und bisher akkurat umge­setzt wurde, inklusive Impf(chip)zwang und Internierungslager…

- Der wahr­schein­liche Zusam­men­bruch des Finanz- und Wirtschaftssystems…

- The Great Reset und die 4. Indus­trielle Revo­lution, das seit Jahren vom Welt­wirt­schafts­forum und der UNO (Agenda 21 & 2030) ver­kündet und vor­be­reitet, und mit dessen Umsetzung (Flücht­lings­ströme, CO2-Kli­malüge, C‑Plandemie, Lock­Downs) bereits begonnen wurde…

- Die Ein­führung eines uni­ver­sellen Grund­ein­kommens und glo­balen Schul­den­er­lasses, unter der Bedingung der Ent­eignung und der Impf(chip)-Erfüllung…

- Eine digitale Plan­demie in Form von welt­weiten Cyber-Attacken und Zusam­men­brüchen der wich­tigsten Infra­struk­turen (Strom- & Was­ser­ver­sorgung, Lebens­mit­tel­ketten, Benzin/Diesel/Heizöl/Gas, Medien, Internet, Han­dy­netze ua.), wie es bereits im Juni 2020 vom WEF zusammen mit glo­balen Unter­nehmen und Ländern simu­liert wurde…

- Die Akti­vierung des 5G-Waf­fen­systems, wie es bereits im 2020 groß­flächig umge­setzt wurde, und die ent­spre­chenden Schäden auf die Gesundheit von Men­schen, Tieren und der Natur im All­ge­meinen, und ins­be­sondere die Zusam­men­hänge mit den Sym­ptomen des angeb­lichen C‑Virus…

- Mög­liche Ver­öf­fent­li­chungen und Gerichts­ent­scheide im Falle hun­derter Klagen gegen die Ver­ant­wort­lichen der C‑Plandemie und ihrer ver­ur­sachten wirt­schaft­lichen, sozialen und gesund­heit­lichen Schäden, ins­be­sondere gegen die Mit­glieder der BRD-Geschäfts­führung, gegen das RKI und Christian Drosten…

- Der Ausgang der US-Wahlen, die Inthro­ni­sation des neuen Potus und die mög­liche Inten­si­vierung des Kampfes zwi­schen Deep State und White Heats, egal ob Biden & Co. oder Trump & Co. das Amt inaugurieren…

-  Die mög­lichen Ent­hül­lungen rund um die glo­balen Wahl­ma­ni­pu­la­tionen (Dominion, Solar Wind, Leo­nardo-Satel­liten), nicht nur der US-Wahl 2020…

- Ein über­ra­schend schnelles und erfolg­reiches ‚Aus­trocknen‘ der sump­figen Deep State Mit­glieder und die Ver­haf­tungen und Ver­ur­tei­lungen all dieser Ver­brecher, ermöglich durch die über viele Jahre gesam­melten Berge an Beweisen, aus denen angeblich mehr als 200.000 ver­sie­gelte Gerichts­akten von der Allianz/Patrioten/White Heats zusam­men­ge­stellt wurden…

- Die Gründung einer neuen Staatsform in Amerika mit einem neuen Präsidenten/König, da die US Corp. bereits 2019 auf­gelöst wurde, und Trump selbst ver­kündete, dass er der letzte US-Prä­sident sei…

- Ein mög­liches Outing von Vicente Fusca als JFK Jr. …

- Die zukünf­tigen Akti­vi­täten der vor einem Jahr in der EU sta­tio­nierten SHAEF-Truppen, die sich bisher sehr gut getarnt haben und scheinbar sehr passiv waren…

- Mög­liche Bür­ger­kriege, nicht nur in den USA, sondern in allen Ländern weltweit…

- Die Wahl der neuen BRD-Geschäfts­führung im Sep­tember, die nach all den faschis­ti­schen Maß­nahmen unserer gewählten (?) Bundes-Psy­cho­pathen sicherlich einige Über­ra­schungen bereit­halten werden…

- Die mög­liche Umsetzung des GG §20 Abs. 4:

(1) Die Bun­des­re­publik Deutschland ist ein demo­kra­ti­scher und sozialer Bundesstaat.

(2) Alle Staats­gewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstim­mungen und durch besondere Organe der Gesetz­gebung, der voll­zie­henden Gewalt und der Recht­spre­chung ausgeübt.

(3) Die Gesetz­gebung ist an die ver­fas­sungs­mäßige Ordnung, die voll­zie­hende Gewalt und die Recht­spre­chung sind an Gesetz und Recht gebunden.

(4) Gegen jeden, der es unter­nimmt, diese Ordnung zu besei­tigen, haben alle Deut­schen das Recht zum Wider­stand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

- Ein mög­licher Krieg zwi­schen China, ev. Russland und/oder Iran gegen die USA…

- Weitere für den Main­stream-Bürger unglaub­liche Ent­hül­lungen (DECLAS bzw. Cosmic Dis­closure) über UFOs, Außer­ir­dische, Schwarze Pro­jekte, PsyOps usw., wie sie bereits in den letzten Jahren immer mehr ver­öf­fent­licht wurden, und es inzwi­schen immer öfters sogar in die Leit­medien schaffen…

- Die Inten­si­vierung der Erd­ma­gnetfeld-Schwan­kungen und Schumann-Fre­quenz­sprünge auf­grund der Erhöhung der solaren und kos­mi­schen Strahlung, mit ihren demen­spre­chenden Aus­wir­kungen auf unsere Psychen, unsere Körper und unsere Gesellschaft…

- Der expo­nen­tielle Anstieg von erwa­chenden Men­schen, die das Theater der Dun­kel­mächte durch­schauen, aktiv an ihrem spi­ri­tu­ellen Erwachen wirken, sich immer besser und pro­fes­sio­neller ver­netzen, sowohl unter­ein­ander als auch mit licht­vollen geis­tigen wie kos­mi­schen Grup­pie­rungen, und dadurch immer mäch­tiger eine positive Zeit­linie verwirklichen…

Kon­klusion

All diese (wahr­schein­lichen wie mög­lichen) Ereig­nisse dienen letztlich nur dazu, unser Erwachen und den not­wen­digen Umbau unserer glo­balen Zivi­li­sation vor­an­zu­treiben. Es geht dabei nicht um den Erhalt oder um die Rückkehr in die alte destruktive Welt, denn wir werden nach all den Tumulten und dem Chaos in eine neue Nor­ma­lität kommen, ob wir wollen oder nicht. Aber wie diese ‚Neue Welt­ordnung‘ beschaffen sein wird, und von welchen Lebens­qua­li­täten und Gesetz­mä­ßig­keiten sie erfüllt sein wird, ent­scheidet letztlich jeder ein­zelne für seine eigene indi­vi­duelle Welt, und wir alle gemeinsam als kol­lek­tiver Orga­nismus der Menschheit und von Mutter Erde. So befinden wir uns nun unleugbar im Trai­nings­lager unseres per­sön­lichen Auf­stiegs, das bereits 2013 mit dem Anbruch des neuen Zeit­alters begonnen hat, und als erster Zyklus des Erwa­chens noch bis 2025 andauern wird. Par­allel dazu befinden wir uns als globale Spezies seit Ende Juli 2019 im dringend not­wen­digen Umbau unserer mensch­lichen Gemein­schaft, was uns noch bis Ende Juli 2032 im Atem halten wird. Syn­chron werden auch Uranus und Pluto erst 2025 aus den jewei­ligen Erd­zeichen in die Luft­zeichen Zwilling bzw. Was­sermann wechseln, und der aktuelle Saturn – Uranus Zyklus, der uns im 2021 sehr span­nungs­ge­laden um die Ohren fliegt, wird sich erst im 2032 vollenden.

Hier zum Abschluss noch ein paar Anre­gungen, was Du machen kannst, um Dich optimal in dieser unvor­stellbar ereig­nis­reichen Zeit fit zu halten, und am ‚Großen Werk des Erwa­chens‘ aktiv mitzuwirken:

- Befreie Dich radikal von Deinem Ego und seinen Ängsten…

- Stärke Deine Kraft, Deine Stand­haf­tigkeit und Resi­lienz so oft Du kannst, und nutze die wun­der­volle Unter­stützung von Mutter Erde, in dem Du täglich Deine ener­ge­ti­schen Wurzeln stärkst und die liebe- und kraft­volle Herz-zu-Herz-Ver­bindung mit ihr pflegst…

- Richte Deinen Fokus so oft wie möglich kom­pro­misslos auf Dein Gott-Selbst, die ICH-BIN-Gegenwart, und ver­ankere Deine Iden­ti­fi­kation immer bewusster in ihr, in dem Du auch fühlst und spürst, dass Du in Wahrheit diese gött­liche ICH-BIN-Gegenwart bist…

- Öffne Dich für gött­liche Lösungen, in dem Du die Liebe, Intel­ligenz und Kraft Deiner ICH-BIN-Gegenwart in jeder Situation ver­kündest und lebst…

- Wirke mutig als gött­liches Sou­verän in Deiner Welt und kon­zen­triere Dich immer auf Lösungen zum Wohle aller…

- Ver­netze Dich lie­bevoll mit all den anderen gleich­ge­sinnten ICH-BINs in Deinem Alltag…

- Unter­stütze Deine Mit­men­schen und Netz­werke, die sich dem Wohle allen Lebens ver­schrieben haben, und ver­wirk­liche schöp­fe­risch Deine Wahrheit und Deine Freiheit als spi­ri­tu­eller Krieger…

- Kämpfe nicht gegen die Feinde des Lebens, im Bewusstsein, dass ihre Tage bereits gezählt sind, sondern setze Dich voll und ganz für die Erschaffung der neuen Erde ein, die Du in Deinem Herzen bereits wahrnimmst…

In diesem Sinne wün­schen wir und unser gesamtes Team vom zau­ber­haften Blau­beerwald einen elek­tri­sie­renden, eksta­ti­schen Start ins neue ver-rückte Jahr, und falls Du unsere Angebote nutzen möchtest, freuen wir uns, Dich im 2021 per­sönlich unter­stützen zu dürfen :-).

www.blaubeerwald.de