Gesundheit, Natur & Spiritualität

Messbare Beweise: Die Wirkkraft von negentropischen Feldern auf Körper, Geist und Seele (+Video)

31. Januar 2021

Wir wissen, Informationen kann man nicht messen und doch gibt es Technologien die alteingesessenen Physikern unheimlich sind. Eben weil sie nicht mehr ins alte Bild passen. Und doch profitieren bereits unzählige Menschen von ihrer positiven Wirkung auf die Gesundheit und das Wohlbefinden.

Was ist also wahr? Überzeugen nur wissenschaftliche Studien oder lassen wir uns auf Phänomene ein, die wir mit dem Verstand nicht mehr begreifen und erklären können?

Am Ende bestimmt immer der Empfänger die Botschaft.

Was sind negentropische Felder?

Biophotonen-Amulett hier bestellen!

Ein lebendiges System nimmt negentropische Felder auf und speichert sie. Es sind Energiefelder, die biologischen Organismen gut tun, die strukturiert sind und die Ordnung in das lebendige System hineinbringen. Negentropische Felder verhelfen Lebewesen dazu, ein Wohlgefühl zu erleben.

Menschen, Tiere und Pflanzen leben auf der Erde in der heutigen Zeit in einem Chaos von natürlichen und technischen Frequenzen. Der Organismus ist dabei immer mehr Belastungen durch technische Strahlung ausgesetzt. Denken wir nur an die vielen elektronischen Geräte und in jüngster Zeit an die rasante Entwicklung im Mobilfunkbereich und der künstlichen Intelligenz. Das führt zu unnatürlich hohem Energiebedarf von lebenden Systemen, um alle Stressfaktoren abzuwehren oder dadurch verursachte Schäden zu regenerieren. Die meisten Menschen haben deshalb ein Energiedefizit, wodurch sie aus ihrer harmonischen Mitte herausgeholt werden und dies auch durch Müdigkeit, Antriebslosigkeit oder mangelnder Lebensfreude spüren.

Die Elektroakupunktur hatte ihren Ursprung in den 50er Jahren, inspiriert durch Dr. Voll. Er war selber schwer erkrankt und sein Ziel war es damals, die Energie im menschlichen Organismus, von denen die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) spricht, sichtbar zu machen. Dazu hat er mit seinem Team erfolgreich das Verfahren der Elektroakkupunktur mit speziellen Geräten entwickelt. Bei diesem schmerzfreien Verfahren wird an Akkupunkturpunkten an Händen und Füßen ein elektrischer Reiz von ca. 800-900 Milliwatt gesetzt. Danach erfolgt die Messung, was der Körper aus seinem Energiesystem zurück sendet. Diese sichtbaren Messergebnisse können nun ausgewertet werden.

Wolfgang Albrecht und Eva Krankl haben die Elektroakkupunktur mit ihren praktischen Erfahrungen verbunden und daraus die Bioenergetische Systemanalyse (BESA) mit erweiterten Interpretationen und Messmöglichkeiten entwickelt. Hauptsächlich geht es darum, in welchem Kontext der grobstoffliche Körper zum feinstofflichen Organismus steht. Das ist ein weiterer Schritt zur Betrachtung von biologischen Systemen als Ganzes. Nicht nur „außen“ oder „innen“ – sondern auch die Zusammenhänge und Auswirkungen.

Nehmen wir einmal den Sportbereich als Beispiel. Dort haben die Menschen immer wieder das gleiche Thema und bekommen es nicht in den Griff. Liegt es an der Überbelastung, am Alter oder am Verschleiß? Es wurde sich immer nur mit dem grobstofflichen Bereich beschäftigt. Mittlerweile interessieren sich auch die Sportler, Trainer oder Ärzte für einen spirituellen oder ganzheitlichen Ansatz in der Therapie. Sie leben und denken bewusster. Es geht auch um die Fragen, warum war ich nicht erfolgreich oder warum habe ich diese gesundheitlichen Probleme immer wieder und warum passiert mir das. Wo ist ein Ungleichgewicht und was habe ich bis heute nicht beachtet. Damit ist man dann nicht mehr weit von der Schöpfung oder der Schöpfungsenergie entfernt. Diejenigen, die das erleben, kommen zu der Erkenntnis, daß wenn sie immer nur das Grobstoffliche sehen, die Anatomie, Pathologie, Physiologie betrachten, trotzdem etwas fehlt. Auch die besten Mediziner und Sportwissenschaftler finden nicht die endgültige Lösung für den Einzelnen. Der einzige Weg ist weiter zu schauen, darüber hinaus zu gehen.

Wer lernte bisher, was Leben wirklich bedeutet oder welcher Zusammenhang zwischen allem Leben und der Natur, der Erde oder dem Kosmos besteht?

Auch die Wissenschaft fängt an, diese Dinge zu hinterfragen und kommt immer mehr in die Richtung der ganzheitlichen Betrachtung.

Hier schließt sich der Kreis und wir kommen wieder zur negentropischen Energie – der Energie, ohne die anscheinend kein Leben existieren kann.

Biophotonen-Generator Home

Mit der Bioelektronischen Systemanalyse wird diese Lebensenergie sichtbar. BESA wurde in den ersten Jahren gar nicht angenommen. Kaum jemand interessierte sich für die energetische Betrachtung von Lebensmitteln oder Produkten. Es gab auch keine durchgeführten Test, die den BESA-Anforderungen für ein energetisches Gütesiegel entsprochen haben. Bis zur Testung der Produkte von genesis pro life im Januar 2019. Es wurde damals eine halbe Stunde für den Test eingeplant und daraus sind dann Stunden geworden. Alle Mitarbeiter waren begeistert über die Vorher/Nachher-Testergebnisse und konnten es kaum fassen. Seitdem verändert sich der Markt und immer mehr Produkte werden auf ihre energetische Wirksamkeit getestet.

Die genesis pro life Technologie

Seit 2017 erhält genesis pro live sehr viele positive Rückmeldungen von Anwendern und Therapeuten über die Wirkung der Generatoren, Chips und des Amuletts.

Ende 2018 bekam ein ehemaliger Leistungssportler aus Österreich das Amulett. Er bemerkte sehr starke Veränderung an sich selbst beim Tragen und wollte wissen, warum. Er ließ zunächst bei einem Arzt einen Bluttest mit dem Dunkelfeldmikroskop machen, der sehr positiv ausgefallen ist. Daraufhin stellte er die Verbindung zum „careva Vitalinstitut“ von Wolfgang Albrecht und Eva Krankl her und es wurde eine Messung mit dem BESA Institut terminiert. Es wurden im Anschluss mehr als 100 Personen, sowie Lebensmittel getestet und die Ergebnisse waren immer wieder verblüffend. Ab dem Zeitpunkt konnten auch Menschen, die überwiegend rational entschieden und sich nicht auf ihr Gefühl oder Wahrnehmung verlassen wollten, sich testen lassen und damit sehen, was die Produkte von genesis pro life mit ihnen machten.

Die Information kann energetisch nicht gemessen werden, aber die Auswirkung der Information auf die Zellen. Wir können davon ausgehen, dass kaum noch jemand seine ursprüngliche Energie zur Verfügung hat. Nach Dr. Volkamer sind alle vom Menschen künstlich geschaffenen technischen Felder entropisch und damit unvollständig. Sie erzeugen im Organismus chaotische Zustände. Diese bringen alles durcheinander und aus dem Gleichgewicht. Der Organismus wird so unter Stress gesetzt, daß sehr viel Energie zur Stressbeseitigung aktiviert werden muss, um Schaden abzuwenden.

Durch die genesis pro life Technologie werden diese unvollkommenen Felder mit negentropischer Energie aufgeladen und so vollkommen natürlich und energiespendend für jeden lebenden Organismus. Es wird nur die Qualität der energetischen Felder dahingehend verändern, dass sie wohltuend wirken.

Bioenergetische Systemanalyse im Test

Die Testperson hat ein Mikrophon um und befindet sich im Studio mit vielen elektronischen Geräten, Lampen und auch WLAN und Handys.

Es wird der Energiestatus einzelner Organe über die zugeordneten Akupunkturpunkte gemessen.

Auf einer Messskala von 1-100 bewegt sich ein Lichtbalken. Bleibt der Wert unter 50, hat das Organ zu wenig Energie, geht der Wert über 50 wird ein Energieüberschuss angezeigt. Der Bereich zwischen 50 und 70 ist grün gekennzeichnet. Das sind die Normalwerte, in denen die optimale Energie zur Regeneration zur Verfügung steht.

An der Auswertung der Testperson erkennen wir, dass alle gemessenen Organe Werte im Bereich zwischen 10 und 30 anzeigen, also im unteren degenerativen Bereich.

Die Testperson erhält nun ein genesis pro life Amulett in die Hand und die Messungen werden erneut durchgeführt.

 

In dieser Auswertung sind nun alle Organe in der natürlichen Frequenz, in der regenerativen Phase.

Die Werte liegen zu 100% im grünen Bereich.

 

Es kann eine deutliche energetische Verbesserung an Hand der Messwerte festgestellt werden. Das wurde innerhalb kürzester Zeit nur durch das genesis pro life Amulett erreicht.

Zusammenfassend stellen wir fest, daß alle Messungen immer eine sofortige Verbesserung gezeigt haben, bei den meisten zeigte sich sogar ein deutlicher Unterschied, wie im oben genannten Test zu sehen.

Das ist für alle erstaunlich und erfreulich zugleich.

Erstaunlich, weil die meisten vorher gar nicht gemerkt haben, daß sie nicht ausreichend Energie zur Verfügung hatten. Der degenerative Zustand ist inzwischen schon „normal“ geworden und kaum jemand kann sich noch erinnern, wie aktiv man sich als Kind z.B. mit voll aufgeladenen Zellen gefühlt hat.

Erfreulich, weil mit diesem Zustand der Regeneration auch eine Verjüngung der Zellen einhergeht, was sich natürlich erst langfristig bemerkbar machen kann. Diese feinstoffliche Veränderung zieht eine Veränderung auf der physischen, körperlichen Ebene nach sich. Sie manifestiert sich im Organismus. Mehr Vitalität und Lebensfreude stellen sich ein, sowie eine Verbesserungen der Konzentration und des Schlafverhaltens.

Wir haben gesehen, daß sich die energetische Situation der Zellen sofort verbessert, wenn diese Technologie genutzt wird.

Ein bekannter Radiologe hat für uns ausgetestet, daß die Zellkommunikation bei den meisten Menschen momentan bei 30 % liegt. Bei einer Anhebung der Zellkommunikation ab 85 % könnte sich keine „Krankheit“ mehr manifestieren, da jede kleinste Unstimmigkeit sofort regeneriert wird. Diese Ergebnisse wurden ebenso bei Tieren ausgetestet.

Je früher der Organismus wieder in die normale Zellspannung und damit auch in die natürliche Regeneration gebracht wird, umso unwahrscheinlicher werden „schwere Erkrankungen“. Bei den meisten Tests wurde durch das ständige Benutzen von Amulett oder Generator nach 2 Monaten eine 100%ige Zellkommunikation erreicht.

Ein harmonisches, feinstoffliches, negentropisches Feld sorgt in und um ein biologisches System für ausreichend Energie und natürliche Ausgeglichenheit, bringt es zurück in die Mitte und in die eigene Kraft.

Die Biophotonenenergie arbeitet auf allen Ebenen, auf denen die Ursache einer Erkrankung auch vorhanden ist.

Der physische, körperliche Bereich zeigt erst als letzte Ebene die Erkrankung an. Anfangs mit körperlichen Symptomen und später mit dem Ausbruch, als letztendlich sichtbare Auswirkung von früheren extremen Stresssituationen, wie Unfall, Trennung, Burnout, Elektrosmog, Angstgefühle u.s.w.

Erfreulicherweise nutzen bereits viele Menschen die Produkte von genesis pro life, Durch das eingeräumte Rückgaberecht von 30 Tagen fällt die Hemmschwelle und jeder Zweifler kann es ausprobieren. In der Praxis gibt es eine Rückgabe-Quote, die unter einem Prozent liegt. Teilweise sind das dann auch noch Fehlinterpretationen, die in einem Gespräch und bei längerer Nutzung ausgeräumt werden können.

So gab es z.B. einen Fall, der mit dem Tragen des Amuletts zusammenhing. Dieser Anwender war als Kind hingefallen und hatte sich das Knie aufgeschlagen. Aus irgendwelchen Gründen befanden sich dort noch nicht verarbeitete Restenergien, die sich durch das Tragen des Amuletts als Schmerz im Knie zeigte. Der Kunde meinte, daß er das Amulett nicht verträgt und dadurch Knieschmerzen bekommen würde. In einem Gespräch wurde diese Ursache erkannt und auch die Tatsache, daß durch das Tragen des Amuletts sich die unverarbeitete Restenergie auflöste und transformierte und als zusätzliches Potential zur Verfügung stand.

Leider sucht nicht jeder ein Gespräch, bevor er das Produkt zurücksendet.

Gerade für solche lang gespeicherten Konfliktpotentiale bieten diese Technologien, die sich jetzt am Markt immer mehr durchsetzen, ein ungeheures Potenzial bei Therapieansätzen.

Das erfreuliche an diesen Technologien ist, daß die zurückliegenden Ursachen gar nicht unbedingt erkannt werden müssen. Der lebende Organismus ist so programmiert, daß er bei ausreichend zur Verfügung stehender Energie, von selbst durch die natürliche Regeneration alle diese Dissonanzen bereinigt und regelt.

Das menschliche Energiesystem mit den unterschiedlichen Meridianen ist ein in sich geschlossenes Kybernetisches System. Eine Blockade verursacht deshalb immer einen Stau im energetischen System, den das System mit alle zur Verfügung stehenden Mittel versucht zu beheben.

Das universelle Feld stellt über die genesis pro life Produkte die zusätzlich benötigte Energie zur Verfügung. Der Organismus hat die hohe Intelligenz, die Energie so zu lenken und zu leiten, daß alle Zellen mit der optimalen Zellspannung in der Regeneration arbeiten.

Anfangs konnten in diesem nicht sichtbaren Schwingungs- und Frequenzbereich nur ergebnisorientiert argumentiert werden. Das heißt, wenn so viele Menschen, Tieren und Pflanzen durch die Anwendung der Produkte eine so große Verbesserung erfahren, dann war es letztendlich egal, ob es wissenschaftlich zu begründen ist oder nicht.

Weil die Ergebnisse einfach so repräsentativ sind und eine wissenschaftliche Beweisführung auch empirisch ist, wenn immer wieder reproduzierbare Ergebnisse erzeugt werden. Mit der Bioenergetischen Systemanalyse kann heute sichtbar und detaillierter aufgezeigt werden, wo die Energiedefizite liegen und therapiert werden können. Mit einer therapeutischen Begleitung kommen die Menschen noch schneller in ihre Prozesse. Die genesis pro life Technologie unterstützt jede sinnvolle Therapie, wirkt jedoch auch ohne therapeutische Unterstützung.

Neues Projekt im careva Vitalinstitut

Ziel der genesis pro life Technologie ist es, die eigenen Systeme zu reparieren und zu regenerieren, so daß jeder Mensch in sein ureigenes Potential kommt. Es gibt ein Projekt im „careva Vitalinstitut“, bei dem jede Woche die Teilnehmer ein Produkt von genesis pro life nur für diese Tests nutzen. Damit soll nachgewiesen werden, was lang- und mittelfristig passiert, ohne die Produkte ständig zu verwenden. Es kann bereits jetzt schon festgestellt werden, daß von Woche zu Woche eine Verbesserung der Messwerte erreicht wird.

Es gibt noch viel heftigere kosmische Einflüsse, die 5G überschreiten.

Messwerte belegen, daß die Strahlung, die sich während eines Handygesprächs aufbaut, viel höher ist als 5G. Das sendet allerdings kontinuierlich über 24 Stunden.

Noch stärker ist die Strahlung während der Fahrt im Elektroauto. Der absolute Höchstwert wird bei einem Handytelefonat im Elektroauto mit eingeschaltetem WLAN gemessen. Über alle diese Situationen gibt es Vorher/Nachher Messprotokolle, die auf der Homepage unter www.genesis-pro-life.com/tests eingesehen werden können.

Neben der Harmonisierung des Organismus und dem persönlichen Befinden im Elektroauto konnte durch die Verwendung der Produkte u.a. auch nachgewiesen werden, daß sich der Spritverbrauch reduzierte bzw. die Reichweite von Elektroautos erhöhte. Erstaunlich war auch zu beobachten, daß sich bereits nach kurzer Zeit sowohl das subjektive Empfinden, als auch die Messergebnisse drastisch verbesserten.

Mehr Informationen erhalten Sie im Interview:

Kontakt:

Walter Rieske
genesis pro life
Methestraße 25

37186 Moringen

Telefon: +49 (0)5528 9991775

E-Mail: info@genesis-pro-life.de
Für allgemeine Anfragen zu den Produkten: support@genesis-pro-life.zendesk.com