Verschwörungen, Enthüllungen & Unglaubliches

Widerlicher Sketch: „Kinder eingesperrt, vermietet, misshandelt, getötet!“ (+Video)

1. April 2021

„Komiker“ schockt mit widerlichem „Sketch“! Hollywood als Spiegelbild der Pädokriminalität! Video für Kinder, Jugendliche & labile Erwachsene NICHT geeignet!

Hier bestellen!

Kinder haben keine Lobby. Das behaupte ich immer und immer wieder! Pädokriminalität ist weiter in unserer Gesellschaft verbreitet, als allgemein angenommen. Vor allem auch in Film und Fernsehen. Sogar bei eigentlich „harmlosen“ TV-Sketchen wird genau das sehr perfide dargestellt. Die Propagierung von Pädokriminalität im Gewand von Satire oder Comedy, die auf diese Art und Weise „hoffähig“ gemacht wird. So zumindest sehe ich das.

Das ist noch subtiler. Und somit noch verwerflicher, sind doch oftmals auch Kinder Zuschauer von solchen. Erwachsene lachen darüber, die meisten ohne überhaupt eine Ahnung über die wahren Hintergründe zu haben. Nachfolgend möchte ich ein Beispiel dafür benennen und mit Screenshots und Video belegen.

John William „Will“ Ferrell ist ein US-amerikanischer Filmschauspieler und Film- und Fernsehproduzent. Laut amerikanischem Forbes Magazine gehörte er zeitweise zu den am besten verdienenden männlichen Schauspielern in Hollywood.

Zwischen Juni 2007 und Juni 2008 erhielt er Gagen in Höhe von 31 Mio. US-Dollar und rangierte damit hinter Will Smith, Johnny Depp, Eddie Murphy, Mike Myers, Leonardo DiCaprio, Bruce Willis, Ben Stiller, Adam Sandler und Nicolas Cage auf Platz zehn.

Originalquelle: Johnson, Wesley: Hollywood’s Top Earners. Press Association Newsfile, 23. Juli 2008

Und das, obwohl Will Ferrell einst mit einem zutiefst beunruhigenden „Comedy-Sketch“  für Furore sorgte. 

(Anmerkung: Quelle Screenshots/Bildzitate: https://www.youtube.com/watch?v=MAU_Ez84l4c)

Der „Sketch“ trägt den Titel: „Original Child Clown Outlet“:

In dieser sogenannten AdultSwim-Komödie ist Will Ferrell der Besitzer eines „Kinderclown-Outlets“, in dem er Clownkinder an Erwachsene vermietet:

Ferrell scherzt über die „Belästigungen“ durch die Erwachsenen, während die Kinder weinen.

Es wird dazu aufgefordert, nicht die Clowns (also die Kinder) „anzufassen“, sondern diese fassen die Erwachsenen an:

Doch meiner Meinung nach ist das alles andere als ein „Comedy-Sketch“, sondern eine Enthüllung der wahren Natur von Hollywood und ihren Verantwortlichen. Aufgezeigt durch die Hintertür.

Nur die „Wissenden“ wissen das.

So sagt Ferrell beispielsweise, dass die Kinder „sein Same“ wären, während einige in Käfigen gehalten werden.

Die Clowns (Kinder) sollen nicht „gefüttert werden:

Die Aufforderung: „Miete (die Kinder) von den Besten“:

Dann schlägt Ferrell weinende Clowns mit einem Hammer und mit der Faust. Einen schlägt er sogar tot:

Irgendwann hält Ferrell ein echtes weinendes Baby in der Hand und sagt: „Ich habe es gemacht, es ist frisch!“

Hier das ganze widerliche Video, das natürlich auf YouTube angesehen werden kann, obwohl ansonsten kritische Beiträge zur Pädophilie verbannt werden, wie ich selbst erfahren musste:


Guido Grandt – Dieser Beitrag erschien zuerst auf dem Blog des Autors www.guidograndt.de