WORLD ECONOMIC FORUM/swiss-image.ch/Photo Michele Limina - CC BY-NC-SA 2.0
Islamismus & Terror

Wegen muslimischer Zuwanderung und linker Ideologien: Hohe Militärs warnen Macron vor einem Bürgerkrieg

22. Mai 2021

Zahlreiche einstige und aktuelle hohe Offiziere der französischen Armee warnen Staatspräsident Macron vor einem herannahenden Bürgerkrieg. Die ungebremste Zuwanderung aus muslimischen Ländern in Kombination mit politisch linken Ideologien beschwören diesen Bürgerkrieg herauf, so die Militärs.

In einem offenen Brief warnen 20 pensionierte Generäle und mehr als 1.000 Soldaten und Offiziere Präsident Emmanuel Macron, dass Frankreich aufgrund muslimischer Einwanderer und linker Ideologien rasch in Richtung Bürgerkrieg geht. Die Generäle schlagen vor, dass eine Intervention des Militärs relevant sein wird, wenn die französischen Politiker die Probleme nicht angehen. In dem in der Zeitung Valeurs Actuelles veröffentlichten Brief weisen die Generäle auf drei Gründe hin, warum die französische Gesellschaft auf eine »Auflösung« zusteuert.

Der erste Grund ist angeblicher »Antirassismus«, dessen Anhänger laut dem Brief hingegen tatsächlich einen Rassenkrieg sehen wollen: »Sie verachten unser Land, seine Traditionen, seine Kultur. Sie wollen, dass das Land aufgelöst wird, indem sie seine Vergangenheit und Geschichte entfernen.«

Der zweite Grund für die Auflösung sind nach Ansicht der Generäle der Islamismus und die »Vorstadthorden«. Diese sollen versuchen, mit eigenen Gesetzen auf französischem Boden ein eigenes Territorium zu schaffen.

Und eine dritte Bedrohung besteht darin, dass französische Politiker, anstatt diese Probleme anzugehen, militarisierte Polizisten einsetzen, um stattdessen gegen Franzosen vorzugehen, die genug haben und protestieren – wie die gelben Westen. »Die Situation verschlechtert sich, die Gewalt nimmt von Tag zu Tag zu. Wer hätte vor zehn Jahren vorausgesagt, dass ein Lehrer auf dem Weg von seiner Schule enthauptet wird?« wird in dem Brief gefragt.

In dieser Situation können und dürfen die »Diener der Nation« im Militär nicht stillstehen und zuschauen, so die Generäle. Wenn sich die Entwicklung ungebremst fortsetzen darf, wird dies früher oder später zu »einer Explosion« und »einer Intervention unserer Kollegen im aktiven Dienst in einer gefährlichen Mission zum Schutz unserer zivilisatorischen Werte und unserer Landsleute« führen.

Der Brief schließt mit einer Warnung an Macron: Wenn nichts unternommen wird, »wird der morgige Bürgerkrieg dieses wachsende Chaos beenden und die Todesfälle, für die Sie verantwortlich sein werden, werden zu Tausenden gezählt werden«. Die französische Regierung verurteilt nun den offenen Brief der Generäle und vergleicht ihn mit einem Echo des gescheiterten Staatsstreichs, den französische Generäle vor fast genau 60 Jahren gegen den damaligen Präsidenten Charles de Gaulle durchgeführt haben.


Quelle: freiewelt.net