Gesundheit, Natur & Spiritualität

Kommen bald große Veränderungen auf die Menschheit zu?

26. Juni 2021

Haben Sie auch tief in Ihrem Inneren das Gefühl, dass große Veränderungen bevorstehen? Sie können es noch nicht sehen, aber Sie spüren es tief in Ihrer Seele. Wie erkenne ich, ob ich ein Sternenkind (Kontaktler) bin? Dieser Frage und was uns möglicherweise noch bevorsteht, möchte ich in diesem Artikel nachkommen, indem ich Ihnen meine Erfahrungen und Erkenntnisse, die ich in den letzten 26 Jahren erfahren und erleben durfte, mitteile.

(von Reiner Elmar Feistle)

Wenn ich mir derzeit ansehe,  was auf dem Buchmarkt alles publiziert wird, fällt mir zusehends auf, dass immer mehr Autoren eine sehr düstere Zeit prognostizieren.

Dazu möchte ich Ihnen gerne von einem Erlebnis berichten, das mir 2003 widerfahren ist, als ich mit einem Bekannten zu einem Vortrag nach Erfurt unterwegs war. Auch wenn die Geschichte für Sie, verehrte Leser, verrückt klingen mag, so ist sie uns genau so widerfahren.

Wir lebten damals in Niederbayern, in Pocking, und fuhren auf der A3 Richtung Regensburg, danach auf die A93 Richtung Hof. Wir machten Rast auf dem neuen Autohof in Thüringen. Wir tankten das Auto, holten uns noch ein Frühstück, und danach ging die Fahrt weiter auf der A9 Richtung Hermsdorfer Kreuz. Es regnete sehr stark und wir fuhren gemütlich hinter einem LKW her. Dann passierte etwas sehr Seltsames: Plötzlich sagte mir mein Bekannter, dass ihm sein Schienbein schmerzen würde, er zog seine Hose hoch und hatte einen blauen Fleck am Schienbein. Danach schauten wir nach dem nächsten Rastplatz, um Halt zu machen und nachzusehen, was mit seinem Bein los war. Als wir die Autobahnbeschilderungen sahen, glaubten wir unseren Augen nicht, denn wir waren fast schon in Leipzig! Wir hatten beide einen Black Out über eine komplette Stunde – eine Zeit, über die wir keine Erinnerung hatten.

Was war geschehen?

Wir verließen kurzerhand die Autobahn und fuhren wieder von der entgegengesetzten Richtung wieder die A9 runter Richtung Hermsdorfer Kreuz. Als wir dort angekommen waren und dann die A4 Richtung Erfurt fuhren, sagte ich zu meinem Bekannten: „Hier stimmt was nicht!“ Das Hermsdorfer Kreuz ist ein Knotenpunkt, an dem die Autobahn in alle Richtungen abgeht, und wir beide waren uns zu 100 % sicher, dass wir nicht über das Hermsdorfer Kreuz gefahren sind, dieses kann man schlichtweg nicht übersehen. Kurz auf den Punkt gebracht: Als wieder zu Hause waren, rief ich Dr. Henning Alberts in Stuttgart an und vereinbarte einen Termin zu einer Rückführung mit ihm. Dr. Alberts ist professioneller Psychiater sowie therapeutischer Hypnotiseur, der meine Frau und mich bereits vor knapp 20 Jahren untersuchte, als wir nachts von Aliens Besuch hatten und wissen wollten, was vorgefallen war.

Mich beschlich das dumpfe Gefühl, dass es während unserer Fahrt erneut zu einem Kontakt gekommen war.

Mein Erlebtes bei der Rückführung:

Dr. Henning Alberts führte mich genau in die Situation zurück, als wir von der Autobahnraststätte losfuhren, hinter dem LKW hinterher – bis dahin konnte ich mich an jede Einzelheit erinnern, danach war wie ein Filmriss, bis mein Bekannter sich beklagte, dass ihm das Schienbein weh tat.

Ich spürte plötzlich, wie eine starke Energie ins Auto einfloss und bemerkte, wie mein Bekannter und ich im gleichen Augenblick das Tagesbewusstsein verloren. Das Auto wurde durch einen Energiestrahl erfasst und hob ab, plötzlich konnte ich durch das Seitenfenster ein großes Raumschiff von der Unterseite erkennen. Eine Luke öffnete sich und das Auto wurde hineingezogen, danach verschloss sich die Luke, und eine Leuchte schaltete von Rot auf Grün. Wir beide saßen bewegungslos noch im Auto. Plötzlich tauchten zwei hoch gewachsene Blonde auf –

Aldebaraner. Ein Mann und eine Frau. Die Frau öffnete die Beifahrerseite und half meinem Bekannten aus dem Auto. Er schien wie in Trance zu sein und folgte ihr.

Ich beobachtete das teilnahmslos und sah, wie beide vom Auto weggingen, dabei stolperte mein Bekannter über eine Stahlstrebe, wo er sich wohl das Schienbein angestoßen hatte. Danach kam der Aldebaraner zur mir, öffnete die Tür und gab mir telepathisch zu verstehen, dass ich heute eine Einweisung bekommen würde, die wichtig wäre in naher Zukunft.

Wurde mir hier das Jahr 2021 gezeigt und die Folgen der Coronakrise?

Er nahm mich am Arm und führte mich durch einen langen, röhrenartigen Gang. Plötzlich blieb er stehen, gab mir telepathisch wieder seine Gedanken in mein Bewusstsein, dass ich hier reingehen sollte. Plötzlich, wie von Geisterhand, öffnete sich eine Tür von unten nach oben, wo man niemals eine Tür vermutet hätte. Es sagte mir: „Gehe bitte hinein, dort wirst Du eine Einweisung bekommen.“ Ich ging in den Raum und sah zu meiner Verwunderung keinen Aldebaraner, und auch keine Greys, ich sah einen uniformierten Soldaten – einen Menschen. Es muss wohl ein Leutnant oder General gewesen sein, genau bin ich mir da aber nicht mehr sicher, da ich nie beim Militärdienst war. Er stellte sich mir nicht namentlich vor. Er gab mir den Befehl, mich zu setzen. Der Soldat saß hinter einem großen Mahagoni-Schreibtisch, auf dem ein großer Globus stand.

Danach sagte er wieder in diesem Befehlston zu mir: „Schau bitte auf die Erdkugel, die auf dem Schreibtisch steht. Ich schaute auf den Globus und bemerkte, wie sich der Globus immer schneller und schneller drehte, und je länger ich darauf schaute, merkte ich plötzlich, wie ich wieder mein Tagesbewusstsein verlor und nach hinten in den Schreibtischstuhl abkippte.

Das immer schnellere Drehen der Erde kann man eventuell symbolisch so verstehen, dass wir eine Zeitbeschleunigung erfahren, die es so bis dato noch nicht gegeben hat. Danach drehte sich der Schreibtischstuhl vom Schreibtisch weg und ich sah auf eine dreidimensionale Leinwand, auf der mir Bilder gezeigt wurden. Ich sah, wie in deutschen Großstädten der Bürgerkrieg tobte und die Bundeswehr mit Kampfpanzern die Straßen entlang fuhr. Während ich die Bilder sah, ertönte wie aus dem Nichts eine Stimme in meinem Kopf, die mir klar und deutlich sagte, dass es im deutschsprachigen Raum 5 Millionen „Schläfer“ gibt, die auch wie ich Unterweisungen in den Raumschiffen bekommen haben, und dass diesen Schläfern am Tag X noch eine wichtige Funktion zukommen wird. (Anmerkung: Das wurde von mir ausführlich in meinem Buch „Aldebaran – das Vermächtnis unserer Ahnen“ dokumentiert.)

Danach war die Szene abgeschlossen, mein Bekannter und ich befanden uns kurz vor Leipzig wieder auf der Autobahn, wo wir uns verwundert anschauten und die Welt nicht mehr verstanden.

Wenn ich mir bei einem sicher bin, dann ist das folgender Sachverhalt: Die Aldebaraner mit ihren Verbündeten, möglicherweise auch die „Dritte Macht“ sind in der Lage, die Zeitlinie zu beeinflussen, somit haben sie auch Zugang zu möglichen Zeitfenstern, wo eine Ereigniskette immer wahrscheinlicher wird. Wenn wir auf die derzeitige weltweite Corona-Pandemie schauen und deren Auswirkungen auf unsere Weltwirtschaft, so rückt das Szenario, das mir 2003 gezeigt worden war, in den Bereich einer Wahrscheinlichkeit, die immer realer werden könnte. Viele Firmen und Zulieferer haben jetzt schon Lieferengpässe, und viele spekulieren schon auf den Herbst 2021, dass es zu großen Veränderungen kommen könnte.

An dieser Stelle möchte ich jetzt einen Punkt setzen, um der negativen Energie nicht zu viel Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, und darauf eingehen, was wir in dieser Krise für uns tun können, um sicher durchzukommen, indem wir an uns arbeiten und wachsen.

Kommen wir nochmals zu den Schläfern zurück, was mir während der Szene gezeigt wurde: Wie müssen wir uns dies vorstellen? Es gibt hierzu kein „Geheimrezept“, da jeder dieser Kontaktler seiner eigenen „inneren Uhr“ folgt. Eines jedoch eint sie alle: Die permanente Suche nach Wahrheit, Wahrhaftigkeit und Klarheit der Erkenntnisse. Sie sind alle geistig präsent, klar und nicht manipulierbar, sie haben alle ihr Herz am rechten Fleck, sind tapfer und mutig und lassen sich bestimmt nicht impfen…

Viele von ihnen weinen im Inneren mit ihrer Seele wegen der chaotischen Zustände, die durch die Corona-Pandemie ausgelöst worden ist. Es ist inzwischen nicht mehr zu übersehen, dass immer mehr Menschen einen tiefen inneren Drang verspüren, sich mit sich selbst und ihrer wahren Herkunft auseinanderzusetzen. Es mag auch kein Zufall sein, dass immer mehr Menschen äußerst intensive Träume und Visionen vom „Tag X“ haben, in denen ihnen der erste Kontakt zu unseren Sternenbrüdern offenbart wird und diverse unterirdische Anlagen gezeigt werden. Die Energie folgt stets unseren Gedanken und Gefühlen, denen wir unsere Aufmerksamkeit schenken.

Es deutet viel darauf hin, dass das Thema Ufos, Kontakte sowie freigegebene Geheimdokumente bald Licht ins Dunkle bringen. Siehe hierzu auch die Artikel von Jason Mason auf den verschiedensten Blogs im Netz, da tut sich was im Hintergrund abseits der Corona-Hysterie.

Seien Sie sich bewusst, dass wir sehr mächtige Wesen sind, und blenden Sie diese falschen Programme aus, die Ihnen einreden, dass Sie zu klein und zu unbedeutend sind, um etwas zu verändern. Falsch, vergessen Sie das! Wir Alle sind viel mehr, wir sind mächtige Schöpferwesen und keine Sklaven des Systems. Es sind nur Programme, die in uns ablaufen, aus denen wir uns befreien können, um unser wahres Potenzial zum Ausdruck zu bringen. Genau das passiert jetzt, diese Energien und Frequenzen fahren hoch, der Tag hat keine 24 Stunden mehr, rein gefühlsmäßig hängt man seiner Arbeit immer hinterher. Spüren Sie das auch?!

Die Transformationswelle läuft bereits und hat volle Fahrt aufgenommen, und sie rollt unaufhörlich wie ein Tsunami durch unser gesamtes Sonnensystem und wird unausweichlich im Hafen von Mutter Erde aufprallen. Es wird eine Licht-Explosion auf allen Ebenen des Seins geben.

Die dunklen Mächte, die hier noch ihr dunkles Spiel treiben, wissen bereits, dass ihre Zeit abgelaufen ist. Es ist nur noch der verzweifelte Versuch, die alte Matrix zu halten, indem sie alle technischen Möglichkeiten ausschöpfen, um die Menschheit weiterhin im Komaschlaf zu halten, und das Erwachen der Menschheit solange wie möglich hinauszuzögern. Es wird ihnen nicht helfen! Der kosmische Plan, der vor Äonen schon beschlossen wurde, wird jetzt in unserer Realität mehr und mehr sichtbar. Ihre Tarnung wird sich wie ein Nebel im Sonnenlicht auflösen.

Interessant ist zudem: Nicht alle menschenähnlichen Wesen, die hier umherwandeln, sind auch wirklich Menschen. Es haben sich hier unendlich viele Wesenheiten versammelt, um bei diesem großen Ereignis der Transformation der Erde dabei zu sein. Der letzte Trumpf der Schattenregierung, die nicht humanoid ist, ist die KI (Künstliche Intelligenz), die den Menschen ersetzen soll. Es ist ihr Plan, die uns bekannte Welt zu entseelen durch die großangelegte weltweite Impfung gegen das Coronavirus. Das wird ihnen in letzter Instanz aber nicht mehr gelingen, denn ihr System wird zuvor durch ein kosmisches Ereignis in sich zusammenfallen.

Was uns zunächst wie das Armageddon erscheinen mag, wird sich dann als Befreiung des Bewusstseins aus der Reptomatrix offenbaren.

Alles ist vorbereitet und wird sich erfüllen, in dem Moment, wenn keiner damit rechnet.

Wenn Sie mehr über sich in Erfahrung bringen möchten, und Sie das Gefühl haben, auch ein möglicher Schläfer bzw. Kontaktler zu sein, dann lade ich Sie ein, Kontakt mit mir aufzunehmen:

https://www.all-stern-shop.com/epages/63449912.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/63449912/Categories/%22Private%20Einzelsitzungen%22

https://www.all-stern-shop.com/epages/63449912.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/63449912/Categories/AboutUs