screenshot youtube
Verschwörungen, Enthüllungen & Unglaubliches

Hollywood ist tot? Tom Cruise verzweifelt wegen leerer Kinos: „Ich bin auf meine letzten 100 Millionen Dollar angewiesen“

13. Juli 2021

Die Webseite babylonbee.com behauptet am 21. Mai 2021: Tom Cruise plädiert verzweifelt dafür, die Leute zurück in die Kinos zu bringen: „Ich bin auf meine letzten 100 Millionen Dollar angewiesen“

Tom Cruise plädierte verzweifelt dafür, die Fans wieder in die Kinos zu bringen und die Verlangsamung in Hollywood zu beenden. Er sagte den Fans, er sei „fast mittellos“ und „bis zu seinen letzten 100 Millionen Dollar“. Dies geschieht, nachdem der Schauspieler den Fans zuvor gesagt hatte, sie sollten zu Hause bleiben und die letzten 14 Monate in Sicherheit bleiben.

„Es ist Zeit, einige Änderungen vorzunehmen, jetzt, da dieses Virus beginnt, meinen Lebensstil zu beeinflussen“, sagte Cruise Reportern vom Sonnendeck seiner Yacht. „Ich habe bereits ein Dutzend Bedienstete beurlaubt. Wenn das noch viel länger dauert, muss ich möglicherweise eine meiner Privatinseln in Griechenland verkaufen!“

„Jetzt, da Impfstoffe verfügbar sind, muss jeder seinen Teil dazu beitragen und Tickets für meine Filme kaufen“, sagte Cruise. „Für Leute wie Sie ist es nur eine 12-Dollar-Kinokarte, aber für Leute wie mich könnte es der Unterschied sein, ob ich meinen eigenen Privatjet besitze oder einen mieten muss, um zu meinem Haus in Hawaii zu fliegen.“

Tränen flossen über das Gesicht des mittellosen Schauspielers, und er war gezwungen, sie mit einem nahe gelegenen Stapel von Hundert-Dollar-Scheinen abzuwischen.

Andere Stars stellten fest, dass sie auch unter der Verlangsamung der Abendkasse gelitten haben. Gwyneth Paltrow sagte, sie müsse die Haartransplantation ihres geliebten Hundes verschieben, und Caitlin Jenner sagte, sie sei gezwungen gewesen, auf generische Hormonersatzpillen umzusteigen.

Ende des Artikelauszugs. Klingt das nicht ein wenig viel, oder besser, übermäßig viel an der Haaren herbeigezogen? Macht nix.

Einige soziale Kanäle, die gerne vergleichbare Theorien verbreiten wie Trump sei noch Präsident oder die Psy-Op Q-Armee bzw. das gute Militär würden uns befreien, teilen diese Nachricht unkritisch, was wiederum von anderen wie wild geteilt wird.

Was schreibt die Webseite über sich selbst:

Was ist die BabylonBee?

Die Babylon Bee ist die beste Satire-Site der Welt, die in all ihren Wahrheitsansprüchen völlig unfehlbar ist. Wir schreiben Satire über christliche, politische und alltägliche Dinge.

Hier mal was echtes über Hollywood und Tom Cruise aus dem Buch „Der Hollywood-Code„:

Hier bestellen!

2.8 Eyes Wide Shut (1999)

Bill: „Nur so sicher, wie ich etwas anderes weiß; die Wirklichkeit einer verwirrenden Nacht, sogar die Wirklichkeit unseres gesamten Lebens, kann niemals die volle Wahrheit sein.“

Alice: „Und ein Traum ist niemals nur ein Traum.“

Dr. William Harford und Alice Harford (Eyes Wide Shut)

Stanley Kubricks 1999er-Film Eyes Wide Shut ist ein Erotik-Thriller, der vage auf Arthur Schnitzlers 1926er Traumnovelle basiert. Es ist ein Film, der nur dann richtig verstanden werden kann, wenn er in symbolischer Hinsicht betrachtet wird. Wenn er nicht in symbolischer Hinsicht betrachtet wird, ist Eyes Wide Shut zum Gähnen langweilig – abgesehen von den Szenen im Rothschild-Schloss. Der Film mit Tom Cruise und Nicole Kidman ist voller okkulter Symbolik und beinhaltet einen elitären Maskenball einschließlich Orgien und Opferungen. Außer Kubrick, Nicole Kidman, Tom Cruise und ihrer winzigen Crew war niemandem der Aufenthalt am schwer bewachten Filmset erlaubt.

Der legendäre Filmemacher Stanley Kubrick starb nur wenige Tage, nachdem er den letzten Schnitt seines Films an Warner Bros. übergeben hatte, anscheinend an einem Herzinfarkt. War das einfach nur ein Zufall?

Kubrick wird von vielen als einer der größten Filmemacher unserer Zeit angesehen, seine Filme gelten als Meisterwerke und Kunstwerke. Kubrick, der vielleicht am bekanntesten für seine Filme 2001: Odyssee im Weltraum und Shining ist, scheute sich nicht davor, Grenzen zu überschreiten und Orte zu betreten, an denen noch keine anderen Filmemacher je zuvor waren. Jeder Kubrick-Fan kennt wahrscheinlich die versteckten Botschaften und Symbole, die immer in seine Filme integriert wurden. Manche tun dies als eine bloße Verschwörungstheorie ab, aber diejenigen, die sich entschließen, tiefer in die verborgene Bedeutung dieser Symbole einzudringen, können leicht erkennen, dass Kubrick versucht hat, uns auf diese Weise etwas zu mitzuteilen.

Dieser Film war Kubricks letzter, und für diejenigen, die darüber Bescheid wissen, dass hinter den Kulissen elitäre Gesellschaften die Welt regieren, ist der Grund dafür leicht zu verstehen.

Eyes Wide Shut wurde tatsächlich in einer Rothschild-Villa gedreht und die Ereignisse, die in diesem Film stattfanden, ähneln auf unheimliche Weise einem echten Maskenball, der 1972 zelebriert worden war. Es braucht nur ein wenig Nachforschung, um zu erkennen, dass diese elitären Partys oft unter einem Motto stehen, das sich in irgendeiner Form auf satanische Rituale bezieht. Bei der Rothschild-Party gab es Fotos davon, wie der Ort dekoriert war: überall Puppenteile und Blut. Und die Speisekarte beinhaltete Begriffe zur Umschreibung menschlichen Fleisches.

Es scheint, dass Kubrick vielleicht mehr wusste, als ihm zuträglich war, und dass er zu entlarven versuchte, was hinter verschlossenen Türen vorsichgeht. Wurde er zu einer dieser Partys eingeladen oder erhielt er Berichte aus erster Hand über das, was dort vorsichgeht?

Vielleicht hatte ihm jemand etwas über Ereignisse erzählt, die er oder sie erlebt hatte. Wir werden es nie mit Sicherheit wissen, aber es ist klar, dass Kubrick mit seinem allerletzten Film versucht hat, uns etwas mitzuteilen. …

Auszug aus dem Buch „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik. Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren

Vorwort

1 CIA- und Pentagon-Einfluss in Hollywood
1.1 Top Gun
1.2 Avatar
1.3 The Interview
1.4 Marvel: Hulk, Iron Man, Avengers
1.5 Terminator

2 Esoterik, Symbolik und Okkultismus in Filmen
2.1 Metropolis
2.2 Der Zauberer von Oz
2.3 Alice im Wunderland
2.4 Mary Poppins
2.5 Uhrwerk Orange
2.6 Rosemaries Baby
2.7 2001: Odyssee im Weltraum
2.8 Eyes Wide Shut
2.9 Harry Potter
2.10 Star Wars
2.11 Herr der Ringe
2.12 Matrix
2.13 Zurück in die Zukunft
2.14 James Bond
2.15 Prometheus

3 Versteckte Botschaften und Geheimgesellschaften
3.1 Das Vermächtnis der Tempelritter
3.2 Illuminati
3.3 Lara Croft
3.4 Joker

4 Die dunkle Seite von Disney
4.1 Okkultes Wissen
4.2 Subliminale Sex-Botschaften
4.3 Der Mickey Mouse Club, Bewusstseinskontrolle
und Pädophilie
4.4 Walt Disney: Sexist, Antisemit und FBI-Informant
4.5 Disneyland, Ex-Nazis, Freimaurer, Fabianer und Illuminati
4.6 „In My Bed” von Sabrina Carpenter: Ein Disney-Video
über die Bewusstseinskontrolle eines jungen Mädchens

5 Die schä(n)dliche Netflix-Agenda
5.1 Die Netflix-Serie „Tote Mädchen lügen nicht” ist mit
einem Anstieg der Selbstmordrate verbunden
5.2 „Bill Nye rettet die Welt”: Die Episode „Das Spektrum
der Sexualität” ist Indoktrination
5.3 Netflix, Hollywood und Mainstream-Medien vereint im
Auftrag der pädophilen Eliten
5.4 Netflix verliert Kunden in den USA – der ungenannte Grund S. 388

6 Geselbstmordete Stars, Rituale und Blutopfer
6.1 Grace Kelly/Gracia Patricia
6.2 Marilyn Monroe
6.3 Bruce Lee
6.4 David Carradine
6.5 Paul Walker
6.6 Isaac Kappy

7 Verfluchte Hollywood-Filme, -Rollen und -Schauspieler. . . . . S. 423

Fazit

Bonusmaterial: Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird

Über den Autor


Quelle: pravda-tv.com