screenshot youtube
Politik & Aktuelles

Afghanistan: Die “Lügen” des US-Präsidenten Joe Biden! – Trump fordert Rücktritt! (+Videos)

17. August 2021

Der Afghanistan-Krieg wurde mit einer Lüge begonnen und endet mit einer solchen! Das größte Desaster für die “internationale Wertegemeinschaft!” Der Afghanistan-Krieg ist endgültig verloren! Wie geschlagene Hunde fliehen Amerikaner, Deutsche und andere aus Kabul! Der feige afghanische Präsident als erstes, der sein Volk in Schande zurücklässt! Und das nach 20 Jahren “Einsatz am Hindukusch”, mit Tausenden von Toten Soldaten und Zivilisten und zig-Milliarden Kosten.

Einer der größten diesbezüglichen “Versager”, neben der deutschen Regierung und der Verteidigungsministerin, ist US-Präsident Joe Biden. Noch im Juli 2021 wurde er von Journalisten über Afghanistan befragt. Lesen Sie nachfolgend seine Lügen oder vielleicht seine Unwissenheit – beides wäre eine Katastrophe (Journalistenfragen sind kursiv gehalten):

Machtübergabe an Taliban erfolgt!

Biden: “Nein! Das ist unwahrscheinlich!”

Ist die Machtübernahme Afghanistans durch die Taliban nun unausweichlich?

Biden: “Nein! Denn die afghanischen Truppen sind 300.000 Mann so gut aufgestellt wie jede andere Armee der Welt und verfügen über eine Luftwaffe – gegen etwa 75.000 Taliban. Das ist nicht unausweichlich.”

Ihr eigener Geheimdienst hat festgestellt, dass die afghanische Regierung zusammenbrechen wird.

Biden: “Das ist nicht wahr!”

Können Sie bitte klarstellen, was sie Ihnen dazu gesagt haben, ob das passieren wird oder nicht?

Biden: “Das ist nicht wahr. Sie sind nicht zu diesem Schluss gekommen.”

Wie groß ist die Zuversicht, dass die (afghanische) Regierung nicht zusammenbrechen wird?

Biden: “Die afghanische Führung muss sich zusammenraufen. Sie ist eindeutig in der Lage, die bestehende Regierung aufrechtzuerhalten.”

Sehen Sie Parallelen zwischen diesem Rückzug und den Ereignissen in Vietnam, wo einige Menschen das Gefühl hatten …

Biden: “Nein, überhaupt nicht. Null. Sie (die Vietcongs/GG) hatten ganze Brigaden, die die Tore unserer Botschaft durchbrochen haben, sechs, wenn ich mich nicht irre. Die Taliban sind weder die süd- noch die nordvietnamesische Armee. Sind sie nicht, es ist nicht annähernd vergleichbar. was ihre Fähigkeiten angeht. Unter keinen Umständen wird man sehen, wie Menschen vom Dach der US-Botschaft in Afghanistan geholt werden müssen. Das ist überhaupt nicht vergleichbar. Die Frage ist also, wie es weitergehen wird. Das ist noch offen, aber es ist sehr unwahrscheinlich, dass die Taliban alles überrennen und das ganze Land beherrschen werden.”

Hier das Video dazu:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aber genau das, was US-Präsident Joe Biden noch vor wenigen Wochen so vehement bestritt, ist ALLES eingetroffen! Entweder also hat er vor laufender Kamera unverschämt gelogen, oder aber er war so unwissend wie ein Baby, das vor seinem Wasserglas sitzt und nicht weiß, dass es einen Ozean gibt.

In beiden Fällen – Lügen oder Unwissenheit – ist Biden im Amt nicht mehr zu halten!

Die Amerikaner, die Deutschen, die Engländer und Franzosen etc. flohen und fliehen Hals über Kopf aus Afghanistan. Es gibt sie tatsächlich wieder, die Hubschrauber und Flugzeuge, die die Menschen aus Kabul evakuieren.

Hier ein dementsprechendes Video von NBC News:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was für eine Blamage für die internationale “Wertegemeinschaft”.

Ex-US-Präsident Donald Trump fordert bereits den Rücktritt seines Nachfolgers Joe Biden:

«Joe Biden irrt sich jedes Mal in der Aussenpolitik und bei vielen anderen Themen. Jeder wusste, dass er dem Druck nicht gewachsen war», so die Erklärung Trumps. Seine Regierung habe Biden einen Abzugsplan hinterlassen – «einen Plan, der unsere Menschen und unser Eigentum schützte und sicherstellte, dass die Taliban nicht im Traum daran denken würden, unsere Botschaft einzunehmen oder eine Basis für neue Angriffe gegen Amerika zu schaffen».

Trump ignoriert bequem, dass der von Amerika unterstützten afghanischen Regierung längst die Kontrolle im Land entglitten war. Doch der Abzug, beteuert er, hätte flexibel und stufenweise erfolgen sollen, je nach der Lage vor Ort. «Ich habe eine glaubwürdige Abschreckung aufgebaut», so Trump. «Diese Abschreckung ist jetzt weg. Die Taliban haben keine Angst und keinen Respekt mehr vor Amerika oder Amerikas Macht. Was für eine Schande wird es sein, wenn die Taliban ihre Flagge über der amerikanischen Botschaft in Kabul hissen. Dies ist ein komplettes Scheitern durch Schwäche, Inkompetenz und völlige strategische Inkohärenz.»

Und der Schweizer Blick weiter:

Biden, so Trump mit einem Rundumschlag Sonntag, soll «in Schande zurücktreten». Es sei «an der Zeit», dass Joe Biden in Ungnade zurücktrete «für das, was er in Afghanistan zugelassen hat, zusammen mit dem enormen Anstieg von Covid, der Grenzkatastrophe, der Zerstörung der Energieunabhängigkeit und unserer verkrüppelten Wirtschaft». Und Trump fügt an: Der Rücktritt «sollte keine grosse Sache sein, denn er wurde gar nicht erst rechtmässig gewählt».

Quelle: https://www.blick.ch/ausland/was-fuer-eine-schande-trump-fordert-ruecktritt-von-biden-id16754703.html

Schon 2019 schrieb ich ein Buch über die Lügen über die unrechtmäßigen Kriege in Afghanistan, Syrien und Libyen: Hier erhältlich!


Guido Grandt – Dieser Beitrag erschien zuerst auf dem Blog des Autors www.guidograndt.de