Uni­ver­si­täts­studie: Keine erhöhte Ster­berate durch COVID-19 in Deutschland

„For­scher der Medi­zi­ni­schen Fakultät der Uni­ver­sität Duisburg-Essen (UDE) haben mit Kol­legen die Zahl der Ster­be­fälle in Deutschland, Spanien und Schweden der Jahre 2016 bis 2020 ana­ly­siert. Sie wollten her­aus­finden, ob dort im ver­gan­genen „Corona-Jahr“ mehr Men­schen gestorben sind, als dies ohne den Aus­bruch einer Pan­demie erwartet worden wäre. Das Ergebnis: 2020 gab es keine Übersterb­lichkeit in Deutschland, auch wenn es etwa 34.000 Todes­fälle gab, die mit COVID-19 asso­ziiert werden.“

So unser Fund­stück der Woche, das der renom­mierte Infor­ma­ti­ons­dienst Wis­sen­schaft gestern ver­öf­fent­lichte.

Sogar Unter­sterb­lichkeit im Jahr 2020

Die zitierte Studie ergab sogar eine Unter­sterb­lichkeit für das ver­gangene Jahr: „Durch den Fokus auf die Übersterb­lichkeit ver­meiden wir Pro­bleme, die sich sonst aus den beträcht­lichen Unter­schieden ergeben würden, die weltweit bei der Defi­nition von COVID-19-Todes­fällen gemacht werden“, sagt Erst­autor Dr. Dr. Bernd Kowall vom Institut für Medi­zi­nische Infor­matik, Bio­metrie und Epi­de­mio­logie (IMIBE) am Uni­ver­si­täts­kli­nikum Essen.

„Es reicht jedoch nicht aus, sich allein auf die Net­to­zahlen der Todes­fälle zu stützen. Auch Ver­än­de­rungen durch den demo­gra­phi­schen Wandel sollten berück­sichtigt werden, ins­be­sondere die größere Zahl älterer Men­schen und die gestiegene Lebens­er­wartung“, betont der Epi­de­miologe. Berück­sichtigt man die Alterung der Gesell­schaft, können die Stu­di­en­au­toren für Deutschland sogar eine Unter­sterb­lichkeit für 2020 nach­weisen (2,4 %).“

Youtube ver­bietet die Nachricht

Youtube reagierte sofort, zumindest behauptet dies der Recht­anwalt Stein­höfel in einem Tweet: „Bei YouTube ist diese Aussage ver­boten: For­scher der Medi­zi­ni­schen Fakultät der Uni Duisburg-Essen haben die Zahl der Ster­be­fälle in Deutschland, Spanien und Schweden der Jahre 2016–20 ana­ly­siert. Das Ergebnis: 2020 gab es keine Übersterb­lichkeit in D.“

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden


Erst­ver­öf­fent­li­chung auf dem Blog von David Berger www.philosophia-perennis.com