Roswell: Ein pen­sio­nierter Regie­rungs­wis­sen­schaftler spricht über UFO-Wracks und Körper von Aliens in Mili­tär­basen (+Videos)

Raymond Szy­manski ist ein pen­sio­nierter US-Regie­rungs­wis­sen­schaftler und Autor, der vierzig Jahre lang Erfor­schungen des Para­nor­malen aus­ge­führt hat. Er arbeitete lange Zeit in der bekannten Wright-Pat­terson Air-Force-Basis in den USA und schreibt in seinen Büchern über die Mög­lichkeit von Besuchen von Außer­ir­di­schen, die bisher noch immer nicht bekannt geworden sind. Als Experte geht Raymond Szy­manski bestimmten Gerüchten auf den Grund und prä­sen­tiert in seinen Werken neue Foto­grafien und Doku­mente sowie andere Fakten und Theorien, die belegen, dass wir tat­sächlich Kontakt her­ge­stellt haben.

In seinem Buch „Alien Shades of Greys“ aus dem Jahr 2016 berichtet uns der Autor davon, dass viele Ufo­logen glauben, dass in der Wright-Pat­terson Air-Force-Basis echte Wracks von abge­stürzten außer­ir­di­schen Raum­schiffen ein­ge­lagert sind. Als Experte weist uns Szy­manski darauf hin, dass super-geheime Instal­la­tionen der Regierung exis­tieren, aus denen in den letzten Jahr­zehnten viele Gerüchte und Geschichten aus dritter Hand an die Öffent­lichkeit gedrungen sind. Abseits von alt­be­kannten Büchern über schat­ten­hafte Regie­rungs­ver­schwö­rungen um UFOs prä­sen­tiert der Autor neue Insi­der­infor­ma­tionen, die höchst inter­essant klingen. UFOs stellen den Aus­sagen des frü­heren US-Air-Force-Wis­sen­schaftlers zufolge noch immer das am meisten pola­ri­sie­rende Geheimnis aller Zeiten dar. Die Frage, ob sich Aliens auf der Erde auf­halten, hat deshalb derzeit die wohl größte Prio­rität und kann seinen Recherchen nach bejaht werden, obwohl die meisten ver­öf­fent­lichten Berichte darüber das Gegenteil behaupten. Im Jahr 2021 erschien Szy­manskis neu­estes Buch mit dem Titel „Swamp Gas My A**“.

Der Autor ent­hüllt, dass er schon während seiner ersten Wochen als Ange­stellter in der Wright-Pat­terson Air-Force-Basis von seinem dama­ligen Mentor erfuhr, dass diese Luft­waf­fen­basis eine lange Geschichte der Erfor­schung von UFOs und Aliens vor­weisen kann, weil dort zum Bei­spiel das Projekt Blue Book sta­tio­niert gewesen ist. Dieser Mentor berichtete weiter, dass es in den 1940er-Jahren einen UFO-Crash gab, wobei das außer­ir­dische Schiff und seine Insassen zu dieser Basis gebracht worden seien. Im Jahr 1966 kam es zu einer UFO-Sichtung, die von einer großen Anzahl von Stu­denten und Poli­zei­be­amten beob­achtet worden ist. Wenige Tage später ver­suchte die Regierung diesen Vorfall durch Sumpfgas zu erklären. In Wahrheit wurde ein echtes unbe­kanntes Flug­objekt beob­achtet, und der­artige Schiffe sollen sich seitdem in einem rie­sigen unter­ir­di­schen Komplex aus Tunneln und Räumen der besagten Basis befinden, zusammen mit den Körpern von lebenden und toten Aliens.

Raymond Szy­manksi glaubt auf­grund der von ihm prä­sen­tierten Infor­ma­tionen, dass diese UFOs und Körper vom Roswell-Vorfall des Jahres 1947 stammen und zur Inspektion in diese geheimen Tun­nel­systeme ver­bracht worden sind. Seitdem gibt es dort unten Akti­vi­täten von Außer­ir­di­schen. Szy­manski ist somit jemand, der fast 40 Jahre in dieser Basis gear­beitet hat und in seinen Werken davon schreibt, dass es sich nicht um Ver­schwö­rungs­theorien, sondern reale Gescheh­nisse handelt. Sein dama­liger Mentor berichtete ihm nicht nur von lebenden Aliens in den unter­ir­di­schen Anlagen, sondern auch davon, dass das Militär im Jahr 1947 eine flie­gende Scheibe bergen konnte, die in Roswell, New Mexico, abge­stürzt ist. Die Maschine wurde dar­aufhin unter der Basis zur Inspektion ein­ge­lagert. Auf die Frage, warum er ihm diese Geheim­nisse anver­traut, berichtete sein Kollege, dass in jenen Tagen jeder auf der Basis darüber Bescheid wusste. In den kom­menden Jahren und Jahr­zehnten führte Szy­manksi dann hun­derte von Gesprächen über dieses span­nende Thema. Nicht eine der befragten Per­sonen war der Meinung, dass es dort KEINE Aliens gab, und niemand hat es ihm gegenüber jemals abge­stritten. Obwohl Szy­manski diese geheimen Anlagen nicht selbst betreten hat, geht er davon aus, dass all die Gerüchte über den Roswell-Absturz korrekt sind, und dass sich außer­ir­dische Greys unter der Basis befinden. In Tief­kühl­kammern im tiefen Unter­grund sollen sich heute immer noch tech­no­lo­gische Arte­fakte der Außer­ir­di­schen und die tief­ge­fro­renen Körper der Roswell-Aliens und von anderen Absturz­stellen befinden. Laut den Behaup­tungen von wei­teren Whist­leb­lowern sollen sich dort zwi­schen 14 und 16 tote Körper von Aliens auf­be­wahrt werden.

Szy­manski berichtet weiter, dass er auf der Basis echten Men in Black begegnet ist, sie trugen schwarze Anzüge, schwarze Hüte und spio­nierten ihm bei min­destens drei Gele­gen­heiten nach. Er glaubt, dass die Haupt­aufgabe dieser rät­sel­haften Agenten die Ent­wendung von Beweisen für die Existenz von UFOs und Aliens dar­stellt. Er ist außerdem der Meinung, dass sie für eine Regie­rungs­agentur arbeiten. Als ehe­ma­liger Ange­stellter der Regierung sagt er, dass die US-Regierung gute Gründe dafür hat, die Existenz von Aliens geheim zu halten.

„Wir sind immer noch nicht bereit für die voll­ständige Offen­legung. Die Regie­rungen mögen es, Geheim­nisse zu bewahren, weil uns das manchmal Sicherheit ein­bringt. … Das letzte Mal, als die Air Force eine Ankün­digung über eine flie­gende Unter­tasse bekannt gegeben hat, ging es nicht so gut aus. Was würde pas­sieren, wenn sie es diesmal wieder tun würden? … Ich sehe wirklich keine Ver­än­derung. Ich denke nicht, dass der Fakt, dass wir Mobil­te­lefone oder 150.000 Kabel-TV-Kanäle haben, uns irgendwie mehr vor­be­reitet, als es die Men­schen 1947 nach Roswell waren.“

Detail­liertere Infor­ma­tionen über diese Vor­gänge finden Sie in meinen Büchern der MiB-Reihe. Mit dem Inhalt von MiB Band 5 nähern wir uns der Auf­lösung der wich­tigsten Fragen der Welt.

Dieser Artikel darf gerne geteilt werden!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alle Abbil­dungen sind ein­ge­bettet und/oder Creative Commons Images:

https://cdn.pixabay.com/photo/2017/06/17/22/55/ufo-2413965_960_720.jpg

https://1.bp.blogspot.com/-jEV1Gh469Jg/TZ0aqWHoRjI/AAAAAAAABHI/cCa6YXFaI1c/s640/dulce31.jpg

https://www.crystalinks.com/july2ufocrashed.jpg

https://files.abovetopsecret.com/files/img/zr544ea86a.gif