Be Water – Sei Wasser! (+Video)

Seine Welt ist die Welt des Wassers. Wasser begleitet den Heil­prak­tiker, Was­ser­kris­tall­fo­to­grafen und Buch­autor Rainer Nie­der­kofler seit vielen, vielen Jahren. Nach wie vor fas­zi­niert den Süd­ti­roler die Reaktion des Wassers auf Schwin­gungen. In seinem Studio setzt er infor­miert-ener­ge­ti­siertes Wasser für Behand­lungs­zwecke ein, foto­gra­fiert Wasser unter dem Mikroskop und ana­ly­siert es in seiner Kristallbildung.

Ange­fangen hat alles mit einer ein­schnei­denden Begegnung: Er war damals noch jung, als ein Heiler den stu­dierten Betriebswirt mit Wasser behan­delte, da er an einer chro­ni­schen Erschöpfung litt. Schon nach kurzer Zeit stellte sich eine Bes­serung ein und er fühlte sich weder ener­gie­ge­laden. Diese Erfahrung änderte seine Lebens­an­schau­ungen gänzlich und krem­pelte seine Lebens­planung völlig um. Über Jahre durfte er den Heiler aus dem Stu­baital begleiten und lernte von ihm das „Handwerk“ der gezielten, indi­vi­du­ellen Was­ser­in­for­mierung und ‑anwendung. Nach über zehn Jahren Tätigkeit an einer wis­sen­schaft­lichen For­schungs­ein­richtung kam die Neu­ori­en­tierung: das Studium der Radionik und die Aus­bildung zum ganz­heit­lichen Heilpraktiker.

Durch Zufall – obgleich es keine Zufälle gibt – ent­stand der Kontakt zu einem Schweizer Foto­grafen. Dessen Equipment vererbt bekommen und inspi­riert von Masaru Emotos Was­ser­kris­tall­bildern, machte sich Nie­der­kofler selbst auf die Reise in die Welt der Was­ser­kris­talle. Er begann zu for­schen und zu erproben, erwei­terte sein Wissen über eigene Erfahrung. Infor­miertes Wasser ein­zu­frieren und dessen Kris­tall­bildung während des Auf­tau­pro­zesses unter dem Mikroskop zu foto­gra­fieren, machte er neben der Behand­lungs­tä­tigkeit in seiner Praxis zur Lei­den­schaft. Es war kein ein­facher Weg, bis die Ergeb­nisse zufrie­den­stellend waren.

Mitt­ler­weile aber hält er atem­be­rau­bende Was­ser­kris­talle auf Fotos fest, die die Antwort von Wasser zeigen, das durch schrift­liche oder münd­liche Bot­schaften, durch Bilder oder Musik in Schwingung ver­setzt wurde und seine Struktur ver­än­derte. Nie­der­kofler fertigt Por­trait­kris­talle, Raum- und Musik­kris­talle ebenso an wie Kris­talle von Sprach­bot­schaften oder generell von Wassern. Sein Buch Song-Crystals“ zeigt fas­zi­nie­rende Musik­kris­talle. Ein High­light stellt durch eine von ihm ent­wi­ckelte Methode Was­ser­kris­talle in ihrer ursprüng­lichen Form dar, der Dreidimensionalität.

 

Er sei ein rastlos For­schender, wie Nie­der­kofler von sich selbst sagt – und lacht dabei. Die Tat­sache, dass der mensch­liche Körper zwi­schen 70 und 80 Prozent aus Wasser besteht, macht ihn besonders emp­fänglich für unter­schied­lichste Schwin­gungen. In seinem Studio setzt Nie­der­kofler daher umfas­sende, hoch­ent­wi­ckelte Fre­quenz­the­rapien ein, behandelt mit Was­ser­in­for­mation und erstellt ein­malige Kris­tall­bilder. Es ist ihm gelungen, seine Passion zu seinem Beruf zu machen.

 

Lebens­elixier Wasser: wan­delbar, geheim­nisvoll und lebens­spendend – dafür steht auch Rainer Nie­der­ko­flers Verein BE WATER.

www.wasserkristalle.eu

www.heilstudio.com