Der Wett­markt & die Fußballweltmeisterschaft

Mit Mil­li­arden von Zuschauern ist die Fuß­ball­welt­meis­ter­schaft das wohl meist­ge­sehene Sport­er­eignis der Geschichte. Für Wett­an­bieter stellt das Turnier 2022 einige brandneue, noch nie dage­wesene Her­aus­for­de­rungen dar, dar­unter die unge­wöhn­liche Ter­mi­nierung während der Win­terzeit und das gestei­gerte Interesse der Spieler, die dies bei ihren Wett­ent­schei­dungen berück­sich­tigen. Da die Fuß­ball­welt­meis­ter­schaft so viele Zuschauer anzieht, ist es nur logisch, dass sie auch ein großes Wet­tevent ist. Seit der Fuß­ball­welt­meis­ter­schaft 1998 in Frank­reich sind die Online-Wetten regel­recht explo­diert, und alle 4 Jahre werden Unmengen von Geld umge­setzt. Natürlich gibt es bei einem so beliebten Ereignis wie der Welt­meis­ter­schaft keinen Mangel an Optionen für den Wettenden.

In diesem Jahr jedoch wird die Welt­meis­ter­schaft auf­grund der extremen Som­mer­hitze im Gast­ge­berland Katar am 21. November beginnen, das Finale ist für den 18. Dezember geplant.  Katar 2022 ist die erste Welt­meis­ter­schaft, die im Nahen Osten aus­ge­tragen wird und 28 Tage statt wie üblich einen ganzen Monat dauert. Da die Welt­meis­ter­schaft im November und Dezember statt­findet, werden die natio­nalen Ligen unter­brochen. Das bedeutet, dass die Spieler viel mehr Auswahl haben, worauf sie wetten wollen, und dass die Betreiber viel mehr Druck haben, um sicher­zu­stellen, dass alle Wett­mög­lich­keiten so optimal und zugänglich wie möglich sind. Auto­ma­tisch stellt sich die Frage wie sich die neuen Umstände auf die WM Quoten aus­wirken werden. Trotz der zeit­lichen Ver­schiebung der Fuß­ball­welt­meis­ter­schaft 2022 wird das große Sport­er­eignis wahr­scheinlich immer noch ein enormes Publikum und Interesse an Sport­wetten anziehen. Fußball macht einen großen Teil des inter­na­tio­nalen Online-Sport­wetten Marktes aus, ins­be­sondere in euro­päi­schen Ländern wie Deutschland, Frank­reich, Italien, Spanien und dem Ver­ei­nigten König­reich. Mehr als die Hälfte aller Sport­wetten in Deutschland werden auf Fußball plat­ziert. In Europa wetten sogar nur gele­gent­liche Fuß­ballfans auf die Weltmeisterschaft.

Im Jahr 2018 beliefen sich die Wetten auf die Fuß­ball­welt­meis­ter­schaft auf rund 136 Mil­li­arden Euro. Allein in Deutschland stiegen die Glücks­spiel­ak­ti­vi­täten von der WM 2014 bis zur WM 2018 um 50 % an. Tat­sächlich wurde bei jedem Spiel im Jahr 2018 ein durch­schnitt­licher Wett­umsatz von 2,1 Mil­li­arden Euro erzielt. In diesem Jahr wird diese Zahl wahr­scheinlich noch über­troffen, da ame­ri­ka­nische Fuß­ballfans zum ersten Mal die Mög­lichkeit haben, online zu wetten, nachdem der Oberste Gerichtshof 2018 Sport­wetten lega­li­siert hat. Und da Fußball in den USA beliebter ist denn je, könnte es einen neuen Rekord geben.

Bei einem geschätzten Wert des welt­weiten Online-Glücks­spiel­marktes von 61,5 Mil­li­arden Dollar müssen Glücks­spiel­platt­formen sicher­stellen, dass sie das best­mög­liche Kun­den­er­lebnis bieten, um sich von der Kon­kurrenz abzu­heben und in einem zunehmend über­füllten Markt an der Spitze zu bleiben. Glücks­spiel­an­bieter müssen auch bedenken, dass Glücks­spiele in Katar zwar streng ver­boten sind, aber nichts dage­gen­spricht, dass Men­schen außerhalb Katars Wetten auf Ereig­nisse plat­zieren, die innerhalb des Landes stattfinden.

Obwohl die Fuß­ball­welt­meis­ter­schaft 2018 ein großer Erfolg für den Online-Glücks­spiel­markt war, hat sich in der Tech­no­logie und bei den mobilen Glücks­spiel­platt­formen viel ver­ändert, seit Frank­reich zuletzt den begehrten Titel holte.

Bei der Welt­meis­ter­schaft in Katar werden viele Online-Spieler wahr­scheinlich ihre Smart­phones benutzen, um sich zu regis­trieren und ihre Wetten zu plat­zieren, und sie werden einen rei­bungs­losen, sicheren und ein­fachen Prozess erwarten. Bei der Winter-WM werden mehr Men­schen als je zuvor die Spiele bequem von zu Hause aus ver­folgen. Das bedeutet, dass es eine ein­malige Gele­genheit gibt, von den­je­nigen zu pro­fi­tieren, die ihr Glück zum ersten Mal mit einer Online-Wette ver­suchen wollen.

Wer sind aber die Favo­riten bei der dies­jäh­rigen WM? Bei den Buch­ma­chern gilt Argen­tinien als dritter Favorit auf den Sieg bei der Welt­meis­ter­schaft 2022 in Katar. Trainer Lionel Scaloni will seine Mann­schaft zu einem denk­wür­digen Turnier führen. Die Süd­ame­ri­kaner sind in eine Gruppe mit Mexiko, Polen und Saudi-Arabien gelost worden, die sie auf jeden Fall über­stehen können. England ist mit einer Quote von 7/1 der viert­größte Favorit auf den Gewinn der Welt­meis­ter­schaft hinter Argen­tinien (13/2). Bra­silien ist mit 4:1 der Favorit, während der amtie­rende Welt­meister Frank­reich mit 6:1 bewertet wird.

Die Quoten für einen deut­schen WM-Sieg gehören zu den nied­rigsten, die es gibt. Während Titel­ver­tei­diger Frank­reich und der fünf­malige Sieger Bra­silien das Feld anführen, liegt Deutschland nicht weit dahinter. Deutschland hat den Preis dafür bezahlt, dass es nicht zu den Top-Favo­riten für die Welt­meis­ter­schaft gehört und bei der Aus­losung der Grup­pen­phase auf Platz 12 der Welt­rang­liste stand. Infol­ge­dessen wurde ihnen eine schwere Gruppe mit Spanien, Japan und Costa Rica zugelost. Auch wenn sich Deutschland aus der Gruppe qua­li­fi­zieren sollte, ist der Weg ins Finale schwer. Da Hansi Flick seine beste Mann­schaft erst noch ken­nen­lernen muss, könnte dieses Turnier etwas zu früh kommen, und Träume von einer Wie­der­holung von 2014 sind viel­leicht etwas weit her­geholt. Ein guter Lauf bis ins Vier­tel­finale sollte in Ordnung sein, vor­aus­ge­setzt, die Ergeb­nisse in den anderen Gruppen laufen wie gewünscht.

Katar ist kein typi­sches Rei­seziel für die­je­nigen, die ein Fuß­ball­spiel sehen wollen, und da es sich um die Win­ter­monate handelt, werden viele Wet­tende das Spiel wahr­scheinlich von zu Hause oder von öffent­lichen Plätzen aus ver­folgen. Daher ist es wahr­scheinlich, dass die Glücks­spiel­seiten einen beträcht­lichen Zustrom von Online-Spielern auf ihre Platt­formen bekommen, der durch die schiere Ver­füg­barkeit von Apps und Web­sites, die ihnen zur Ver­fügung stehen, kata­ly­siert wird. Ein wei­teres ein­zig­ar­tiges Element in diesem Mix ist die Tat­sache, dass Weih­nachten nicht mehr allzu weit ent­fernt ist, was sich auf die Wett­be­reit­schaft der Men­schen aus­wirken kann, wenn man die nor­malen Fest­tags­kosten berück­sichtigt, die diese Zeit des Jahres mit sich bringt.